[Seite 49↓]

Lebenslauf

Lutz Fritsche

geb. 1.5.67 in Göttingen, verheiratet, zwei Töchter

   

Schule

8/73 - 6/76

Grundschule Hiddesen

 

8/76 - 6/77

Gymnasium Leopoldinum II, Detmold

 

8/77 - 5/85

Stadtgymnasium Detmold (5/85 Abitur)

   

Banklehre

8/85 - 1/88

Volksbank Detmold eG

(1/88 Kaufmannsgehilfenprüfung)

   

Zivildienst

2/88 - 5/88

Kreiskrankenhaus Detmold

   

Anstellung

6/88 - 12/88

Kreditabteilung, Volksbank Detmold eG

   

Medizinstudium

5/89 - 3/91

Julius-Maximilians-Universität Würzburg (3/91 Physikum)

 

4/91 - 3/95

FU Berlin (3/92 1. Staatsexamen; 3/94 2. Staatsexamen)

 

4/95 - 5/95

Humboldt-Universität zu Berlin (5/95 3. Staatsexamen)

   

Praktisches Jahr

4/94 - 8/94

Klinik für Hals-, Nasen- Ohrenheilkunde,

Virchow Klinikum, Freie Universität Berlin

 

8/94 - 9/94

Department of Cardiac Surgery, Massachusetts

  

General Hospital, Harvard Medical School, Boston

 

9/94 - 12/94

Department of Surgery, University Hospital,

  

University of the West Indies, Kingston, Jamaica

 

12/94 - 3/95

Nephrologie und Internistische Intensivmedizin,

Virchow Klinikum, Freie Universität Berlin

   

Anstellung

seit 6/95

Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie

  

Charité Campus Mitte, Humboldt-Universität zu Berlin

  

bis 12/96 Arzt im Praktikum

  

seit 12/96 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

   

Promotion

7/96

Humboldt-Universität zu Berlin

   

Facharzt

4/02

Innere Medizin


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
01.09.2004