Abkürzungsverzeichnis

a.p.

Anterior-posterior

CDH

Zwerchfellhernie (congenital diaphragmatic hernia)

Ct-A-Ratio

cardiothoracic-area-Ratio

Ct-Ratio

cardiothoracic ratio

DNA

Desoxyribonucleinsäure

ECMO

extracorporale Membranoxygenierung

FiO2

inspiratorische Sauerstoffkonzentration

KU

Kopfumfang

LH

Lungenhypoplasie

LHR

lung-to-head-ratio

Liver-down

intraabdominale Lage der Leber

Liver-up

intrathorakale Lage der Leber

Li

links

MAD

mittlerer arterieller Druck

NPV

Negativ prädiktiver Wert

OI

Oxydationsindex

Outcome

postnataler Ausgang der Kinder

PCO2

Kohlendioxidpartialdruck

PO2

Sauerstoffpartialdruck

PHT

pulmonale Hypertonie

PPV

positiv prädiktiver Wert

PROM

vorzeitiger Blasensprung (premature rupture of membranes)

Querer Durchmesser

querer oder seitlicher Durchmesser

RAC

radial alveolar count

Re

rechts

SD

Standardabweichung (standard deviation)

Skelett

Skelettfehlbildungen

SUA

singuläre Umbilikalarterie

SSW

Schwangerschaftswoche

TA-Ratio

Thorax / Abdomen - Ratio

TAC

Truncus arteriosus communis

TOP

Beendigung der Schwangerschaft (termination of pregnancy)

VKB

Vierkammerblick

X

Mittelwert

Glossar

Anhydramnie:

fehlende Fruchtwassermenge

Azinäre Entwicklung

Entwicklungsabschnitt der Lunge mit Entwicklung der Lungenendbläschen (Azini)

B – Bild – Sonographie

zweidimensionale Grauwertdarstellung mittels Ultraschall.

Bronchopulmonale Dysplasie

chronische Funktionsstörung der Lunge

Bronchodilatatoren

Medikamente zur Weitstellung der Luftwege

Chromosomenaberration

Störung der Anzahl bzw. der Struktur der Chromosomen.

ECMO

extrakorporale Membranoxygenierung. Der Gasaustausch wird über eine externe, künstliche Lunge durchgeführt. Verfahren zur temporären Überbrückung von Lungenschäden.

FiO2

inspiratorische Sauerstoffkonzentration.

Fruchtwasser

Schutz- und Nährstoffmedium des Feten, der im Fruchtwasser liegt. Stellt nach der 20 SSW zu großem Teil fetalen Urin dar. Auch Lungenflüssigkeit wird durch fetale Atembewegungen in das Fruchtwasser abgeatmet.

Gastroesophagealer Reflux

Rückfluß von Mageninhalt in den Oesophagus

Letal

mit dem Tode einhergehend

Lungenhypoplasie

Unterentwicklung der Lunge bei regelrechter Organanlage

Mekoniumaspiration

Einatmen von mekoniumhaltigem Fruchtwasser in die Lunge

Oxdationsindex

Parameter zur Indikationsstellung für eine ECMO -Behandlung

PCO2

Kohlendioxidpartialdruck.

PO2

Sauerstoffpartialdruck.

Pneumonie

Lungenentzündung

Polyhydramnion

vermehrte Fruchtwassermenge.

Potter Sequenz

Fehlen beider Nieren. Daraus resultiert eine Anhydramnie und eine Lungenhypoplasie.

Pulmonale Hypertonie

Bluthochdruck im pulmonalen Gefäßsystem. Führt zu einer Rechtsherzbelastung.

RAC

Radial alveolar count. Verfahren zur mikroskopischen Feststellung einer Lungenhypoplasie. Bei dieser Methode werden die Alveolen entlang einer definierten Messlinie abgezählt.

Outcome

Ausgang der beobachteten Patienten.

SUA

singuläre Nabelschnurarterie. Fehlen einer Nabelschnurarterie. Hierbei handelt es sich um eine der häufigsten sonographischen Auffälligkeiten.

Trachealokklusion

Verschluß der Trachea

Truncus pulmonalis

Hauptstamm der Lungenarterien.

Vierkammerblick

Querschnittsebene des fetalen Thorax mit Darstellung des fetalen Herzens im Ultraschall .

Vorzeitiger Blasensprung

Ruptur der Fruchtblase. Kann bei frühem Auftreten mit einer Lungenhypoplasie verbunden sein.

Zwerchfellhernie

Verlagerung von Abdominalorganen in den Thorax


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
20.11.2006