Hünerbein, Michael : Verbesserung der chirurgischen Therapieplanung gastrointestinaler Tumoren durch neue Techniken der Endosonographie und Staging-Laparoskopie

76

Lebenslauf

Dr. Michael Hünerbein

geboren am 29.1.1965 in Essen, verheiratet. - 2 Kinder
wohnhaft in 10719 Berlin, Uhlandstraße 160

Akademische Ausbildung

Studium

1984/85
1985
1985-92

Chemie, Universität Bochum
Humanmedizin, Universität Köln
Humanmedizin, Ruprecht-Karls Universität, Heidelberg

Auslands-Studium

1990-91

University College und National Medical Laser Inst., London

Promotion

1988-91

“Optimierung der Photodynamischen Therapie durch
Steigerung der Tumorselektivität und verbesserte Diagnostik

mit 111-Indium Porphyrinen.
Chir. Universitätsklinik und Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (magna cum laude)

Berufsausbildung

Chir. Ausbildung

1992

seit 1992


1998-99

Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg
(Prof. Dr. C. Herfarth)
Klinik für Chirurgie und Chir. Onkologie, Charité,
Campus Buch, Humboldt Universität, Berlin
(Prof. Dr. P.M. Schlag)
Rotation Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie,
Charité, Campus Virchow Klinikum
(Prof. Dr. N.P.Haas)

FA-Anerkennung

2000

Chirurgie

Derzeitige Position

seit 1997

Oberarzt Chirurgische Endoskopie


77

Wissenschaftliche Preise

1997

Posterpreis der dt. Ges. für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (1500DM)
Staging gastrointestinaler Tumoren durch Laparoskopie und laparoskopische Sonographie
M. Hünerbein, B. Rau, P. Hohenberger, P.M. Schlag

1997

Abstract-Preis der dt. Ges. für Ultraschall in der Medizin (1000ATS)
3D-Sonographie in der Onkologie
M. Hünerbein, C. Below, P.M. Schlag

2000

Kretztechnik Clinical 3D-Contest (1000 USD)
Superiority of 3D-US in the diagnosis of a pseudarthrosis of the sternum
M. Hünerbein

2000

Medison Research Award (10000 USD)
3D-ultrasonography in surgery: development and evaluatuion of
examination protocols, surgical applications and tele-ultrasonography.
M. Hünerbein, T.Handke, G.Graschew

2001

Posterpreis der dt.Ges. für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (1000DM)
3D-Ultraschall Cholangiographie: Prospektiver Vergleich mit ERCP und MRCP
M.Hünerbein, C Stroszczynski, C.Ulmer, T.Handke, R. Felix, P.M. Schlag

2001

Förderpreis Endoskopische Chirurgie der dt. Ges. für Chirurgie (5000 DM)
Verbesserung der chirurgischen Therapieplanung gastrointestinaler Tumoren
durch endoskopische Sonographie und Staging Laparoskopie.
M. Hünerbein


78

Eigene Tagungen

21.9.1996

3D-Sonographie in der Onkologie
Max Delbrück Zentrum, Berlin

7.11.1998

Endorektale Sonographie: Standards und Perspektiven
Robert Rössle Klinik Berlin

31.1.1998

1. Endosonographie Workshop Berlin: Interventionelle Endosonographie des oberen Gastrointestinaltraktes
Robert Rössle Klinik Berlin

6.2.1999

2. Endosonographie Workshop Berlin: Interventionelle Endosonographie des oberen Gastrointestinaltraktes
Robert-Rössle Klinik Berlin

6.11.1999

Internationaler Workshop Endorektale Sonographie
Robert Rössle Klinik Berlin

11.11.2000

3D/4D Sonographie Ausbildungsseminar
Robert Rössle Klinik, Berlin

16.-17. 6.2000

37. Jahrestagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Endoskopie und Sonographie (CAES)
Kaiserin Friedrich Haus, Berlin

Gutachter

seit 1997
seit 1998
seit 1999

Endoscopy
Der Chirurg
European Journal of Ultrasound


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Thu Dec 5 14:42:07 2002