Ivančević, Dr. (Univ.Zagreb) Velimir: Immunszintigraphie mit dem monoklonalen NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper und dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment zur Entzündungsdiagnostik bei Problemindikationen und zur Knochenmarkszintigraphie
Immunszintigraphie mit dem monoklonalen NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper und dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment zur Entzündungsdiagnostik bei Problemindikationen und zur Knochenmarkszintigraphie

Habilitationsschrift
zur Erlangung der Lehrbefähigung für das Fach
Nuklearmedizin

vorgelegt dem Fakultätsrat der Medizinischen Fakultät Charité
der Humboldt-Universität zu Berlin

von Dr. (Univ.Zagreb) Velimir Ivančević,
geboren am 18. August 1958 in Zagreb

Präsident: Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Mlynek

Dekan: Prof. Dr. med. Joachim W. Dudenhausen

Eingereicht am: 28.09.2001

Gutachter:
Prof. Dr. med. W. Becker
Prof. Dr. med. E. Henz

Zusammenfassung

Die vorliegende Habilitationsschrift faßt publizierte Ergebnisse zum Themenschwerpunkt der Immunszintigraphie mit Antigranulozyten-Antikörpern bzw. Antikörperfragmenten zur Entzündungsdiagnostik bei Problemindikationen und zur Knochenmarkszintigraphie zusammen.
In der Diagnostik der subakuten Endokarditis und der Prothesenendokarditis ermöglichen Immunszintigraphie mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper und die transösophageale Echokardiographie zusammen einen zuverlässigen Entzündungsnachweis auch bei denjenigen Patienten, bei denen jeweils eine der beiden Methoden versagt.
Bei Patienten mit Fieber unbekannter Genese ist die Immunszintigraphie der Sonographie und dem CT im frühen Nachweis abdomineller Abszesse überlegen. Bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen stellt der szintigraphische Ausschluß entzündlicher Herde eine wichtige Information auf dem Weg zur Diagnose einer seronegativen Autoimmunerkrankung dar. Schließlich erlaubt die Immunszintigraphie mit differenzierter Betrachtung photopenischer Läsionen im hämopoetisch aktiven Knochenmark bei Patienten mit einer metastasierenden neoplastischen Erkrankung als Fieberursache einen frühen Nachweis maligner Knochenmarkherde.
Für die Diagnostik entzündlicher Darmerkrankungen sind die immunszintigraphischen Verfahren mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper und mit dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment wegen bei beiden Methoden vorliegender unspezifischer Darmaktivität und fallweise beobachteter, falsch negativer Ergebnisse nicht geeignet.
Bei Patienten mit Low-grade-Entzündungen der Knochen und Gelenke und vorangegangenen Gelenkoperationen weist die Immunszintigraphie mit dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment eine überaus hohe Sensitivität, jedoch geringe Spezifität auf. Der klinische Nutzen dieser Immunszintigraphie könnte im Nachweis oder Ausschluß einer Low-grade-Entzündung im untersuchten Gelenk bei Patienten mit rheumatoider Arthritis oder anderen, zeitgleich vorliegenden Entzündungen außerhalb des Gelenkes liegen.
In der Knochenmarkdiagnostik mittels der Immunszintigraphie mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper wurde eine hoch signifikante inverse Korrelation des Uptake-Index mit dem Alter der Probanden festgestellt. Bei Patienten mit Panzytopenie war der Uptake-Index im Vergleich zum altersentsprechenden Normalkollektiv signifikant erniedrigt und wies eine hohe Trennschärfe gegenüber dem Normalbereich auf. Als Alternative zum NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper untersuchten wir die Immunszintigraphie mit dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment in der Knochenmarkdiagnostik. Das Verfahren gestattet jedoch nur eine qualitative, unvollständige Darstellung einiger Areale hämopoetisch aktiven Knochenmarks, während der Fab’-Knochenmark-Uptake-Index für die klinische Anwendung nicht brauchbar ist.

Schlagwörter:
Immunszintigraphie, Antigranulozyten-Antikörper, Entzündung, Knochenmark

Abstract

The present habilitation thesis summarises the author´s own published results on the thematic focus of immunoscintigraphy using antigranulocyte antibodies or antibody fragments for diagnosing infection in problematic indications and for bone marrow scintigraphy.
In diagnosing subacute infective endocarditis and prosthetic valve endocarditis the combined application of both immunoscintigraphy using the NCA-95-antigranulocyte antibodies and transesophageal echocardiography reliably proves infection even in patients with negative results in one of the methods applied.
In patients with fever of unknown origin immunoscintigraphy is superior to both sonography and CT in the early detection of abdominal abscesses. In patients suffering from autoimmune diseases the scintigraphic exclusion of infection is an important step towards verifying a serologically negative autoimmune disease. Finally, immunoscintigraphy with differentiated analysis of photopenic lesions in the haemopoietically active bone marrow allows an early detection of malignant marrow involvement in patients with metastasising neoplastic disease.
Immunoscintigraphy with either NCA-95-antigranulocyte antibodies or NCA-90-antigranulocyte antibody Fab´-fragments is not suitable for diagnosing inflammatory bowel disease because of nonspecific bowel activity encountered in either method and because of falsely negative results observed occasionally.
In patients with low-grade bone-and-joint infection and previous joint surgery immunoscintigraphy using the NCA-90-antigranulocyte antibody Fab´-fragment is highly sensitive but lacks specificity. The clinical benefit of this method might consist of proving or excluding low-grade infection in the investigated joint in patients suffering from rheumatoid arthritis or other, contemporaneous inflammation outside of the joint under investigation.
In investigating bone marrow diseases with the help of immunoscintigraphy using NCA-95-antigranulocyte-antibodies a highly significant inverse correlation of the uptake index with patient age was observed. In patients with pancytopenia the uptake index was significantly lower than in an age-matched normal group and displayed a clear-cut differentiation from the normal uptake range. The NCA-90-antigranulocyte antibody Fab´-fragment was investigated as an alternative to the NCA-95-antigranulocyte-antibody in diagnosing bone marrow disease. However, this method allows just a qualitative, incomplete evaluation of certain bone marrow regions, while the Fab´ uptake index is not suitable for clinical use.

Keywords:
immunoscintigraphy, antigranulocyte antibodies, infection, bone marrow


Seiten: [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [45] [46] [47] [48]

Inhaltsverzeichnis

TitelseiteImmunszintigraphie mit dem monoklonalen NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper und dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment zur Entzündungsdiagnostik bei Problemindikationen und zur Knochenmarkszintigraphie
Einleitung Vorbemerkungen
1 Entzündungsszintigraphie bei Problemindikationen
1.1Subakute Endokarditis
1.1.1Szintigraphische Verfahren zur Diagnostik der Endokarditis
1.1.2Immunszintigraphie mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper zum Nachweis der subakuten Endokarditis
1.1.3Immunszintigraphie mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper in der Diagnostik der Prothesenendokarditis
1.2Fieber unbekannter Genese
1.2.1Nukearmedizinische Verfahren zur Herdsuche bei Fieber unbekannter Genese
1.2.2Immunszintigraphie mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper in der Diagnostik des Fiebers unbekannter Genese
1.3Entzündliche Darmerkrankungen
1.3.1Szintigraphische Verfahren zur Diagnostik entzündlicher Darmerkrankungen
1.3.2Nachteile der Immunszintigraphie mit monoklonalen Antigranulozyten-Antikörpern in der Diagnostik entzündlicher Darmerkrankungen
1.3.2.1Unspezifische Darmaktivität bei der Immunszintigraphie mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper
1.3.2.2Unspezifische Darmaktivität bei der Immunszintigraphie mit dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment
1.3.2.3Falsch negative Immunszintigraphie mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper bei aktivem M. Crohn unter immunsuppressiver Therapie
1.4„Low-grade“-Entzündungen der Knochen und Gelenke
1.4.1Szintigraphische Verfahren zur Diagnostik von „Low grade“-Entzündungen der Knochen und Gelenke
1.4.2Immunszintigraphie mit dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment in der Diagnostik von „Low grade“-Entzündungen der Knochen und Gelenke bei Patienten mit vorangegangenen Gelenkoperationen
2 Knochenmarkszintigraphie
2.1Nuklearmedizinische bildgebende Verfahren bei Erkrankungen des hämopoetisch aktiven Knochenmarks
2.2Immunszintigraphie des Knochenmarks mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper
2.2.1Alter und Knochenmark-Uptake des NCA-95-Antigranulozyten-Antikörpers
2.2.2Normaler Knochenmark-Uptake des NCA-95-Antigranulozyten-Antikörpers und Uptake bei Fieber unbekannter Genese sowie malignen Erkrankungen
2.2.3Immunszintigraphie des Knochenmarks mit dem NCA-95-Antigranulozyten-Antikörper bei Patienten mit Panzytopenie
2.3Immunszintigraphie des Knochenmarks mit dem NCA-90-Antigranulozyten-Antikörper-Fab’-Fragment
Bibliographie Literatur
Abkürzungsverzeichnis Abkürzungen
Danksagung
Selbständigkeitserklärung
Anhang A Eigene Publikationen

© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Tue Apr 30 17:05:37 2002