[Seite 62↓]

5  Zielsetzung

In der tierexperimentellen Untersuchung sollte der Einfluss des fibrinstabilisierenden Faktors XIII und die „Transplantat-Splitting-Technik“ auf den Umbauprozess des Patellarsehnentransplantates als vorderer Kreuzbandersatz untersucht werden. Es wurde angenommen, dass sowohl die Applikation des fibrinstabilisierenden Faktors als auch die sogenannte „Transplantat-Splitting-Technik“ die Umbauprozesse beschleunigt und die Ernährungsituation während des Transplantatumbaus verbessert.

Als Hypothese wurde formuliert, dass beide Faktoren die biomechanischen Eigenschaften eines vorderen Kreuzbandtransplantates optimieren. Die Beweisführung sollte mit histologischen, morphometrischen, biochemischen und biomechanischen Methoden durchgeführt werden.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
03.08.2005