Lage, Hermann: Atypische pleiotrope Zytostatikaresistenz (Multidrug-Resistenz) humaner Tumorzellen

Kapitel 2. Problemstellung

Trotz der Beschreibung unterschiedlicher Resistenzmechanismen, können bisher nicht alle Resistenzerscheinungen erklärt werden. Es ist daher notwendig, weitere für die Zytostatikaresistenz bedeutsame Mechanismen zu charakterisieren. Außerdem ist es von Bedeutung Strategien zu entwickeln, die es erlauben, die vorhandenen zellulären Resistenzmechanismen negativ zu beeinflussen. In der vorliegenden Arbeit werden daher unterschiedliche in vitro Ansätze beschrieben, die es gestatten, einerseits neue Resistenzfaktoren und deren zellbiologische Wirkung zu analysieren und andererseits Chemoresistenzen zu modulieren.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Mon Sep 9 13:36:15 2002