Danksagung

Mein ganz besonderer Dank gebührt meinem Lehrer Herrn Professor Dr. Neuhaus für seine großzügige Unterstützung und Förderung, sowie die Ermöglichung der Habilitation an der Charité.

Weiterhin danke ich meinem früheren Chef Herrn em. Professor Dr. Herfarth für die Ermöglichung meiner experimentellen Forschungsarbeiten an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg und seiner Unterstützung meines Auslandsaufenthaltes an der University of North Carolina, Chapel Hill. Herrn Professor Dr. S. Post verdanke ich die Einführung und Begeisterung in und für die experimentelle Chirurgie und die Mikrozirkulationsforschung.

Der Deutschen Forschungsgemeinschaft sei für die großzügige Unterstützung meines Auslandsaufenthaltes gedankt (DFG Le 1164/1-1 bis -3).

Während meiner experimentellen Forschungstätigkeit am Laboratory of Hepatobiology and Toxicology des Department of Pharmacology der University of North Carolina, Chapel Hill, NC, USA habe ich ein hervorragendes, hochproduktives und motiviertes Team um Herrn Professor Dr. Ronald G. Thurman kennengelernt und durfte ein Teil davon werden. Ihm verdanke ich eine intensive Lehre in grundlagenwissenschaftlicher Forschung, die unermüdliche Dikussion der beabsichtigten Projekte, der bearbeiteten Thematik, der Ergebnisse und der Präsentation der Daten. Er hat mich in die hochaktuelle wissenschaftliche Welt des Gentransfers eingeführt und meine Forschungsvorhaben auf diese Thematik konzentriert. Leider ist Ron Thurman im Jahre 2001 verstorben.

Weiterhin danke ich Herrn Professor Dr. H. Bunzendahl, Dept. of Surgery, University of North Carolina, Chapel Hill für seine vielfältige, kontinuierliche Unterstützung bis zum heutigen Tag. Wesentliche Unterstützung erhielt ich von Professor Dr. R. Jude Samulski, Direktor des Gene Therapy Center, University of North Carolina, Chapel Hill und seinen Mitarbeitern Dr. Gabriele Kroner-Lux und Dr. Doug McCarty, die mich verläßlich mit einwandfreien adenoviralen Vektoren belieferten. Bei der Anfertigung der molekularbiologischen Untersuchungen wurde ich wesentlich von Professor Dr. D. Brenner, Direktor des Dept. of Gastroenterology, Internal Medicine der University of North Carolina, Chapel Hill (heute: Direktor der Dept. of Internal Medicine, Columbia University, New York) und seinem Mitarbeiter Robert Schwabe unterstützt. Die histopathologischen Evaluationen wurden “blind” von Dr. John Woosley, Department of Surgical Pathology, University of North Carolina at Chapel Hill nachuntersucht. Ohne seine Mithilfe wäre eine objektive Evaluation nicht möglich gewesen.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
14.12.2004