Matthias, Christoph: Molekularbiologische Untersuchungen zum Einfluß genetischer Wirtsfaktoren auf das Erkrankungsrisiko und den Krankheitsverlauf von Patienten mit Plattenepithelkarzinomen im Kopf-Hals-Bereich

11

Kapitel 2. Fragestellung

Anhand der vorliegenden Arbeit sollen folgende Fragen beantwortet werden:

  1. 1. Haben die Genpolymorphismen in den entgiftenden Enzymen der Glutathion S-Transferasen und Cytochrom P450 einen Einfluß auf das individuelle Erkrankungsrisiko von Kopf-Hals-Karzinom-Patienten? Ferner soll beurteilt werden, ob die TNF-Mikrosatelliten-Polymorphismen die individuelle Empfänglichkeit für diese Tumoren beeinflussen.
  2. Kann die vorliegende Studie einen Beitrag dazu leisten, die Frage zu klären, ob die Entstehung von Kopf-Hals-Tumoren in unterschiedlichem Lebensalter oder bei unterschiedlichem Alkohol- und Zigarettenkonsum von besonderen genetischen Konstellationen beeinflußt wird?
  3. Werden Faktoren, die für den Krankheitsverlauf bedeutsam sind (Tumorstadium, Halslymphknotenbefall, histologischer Differenzierungsgrad, Tumorrezidive, Mehrfachtumoren) durch zugrundeliegende Genotypen beeinflußt?
  4. Abschließend soll beurteilt werden, ob eine klinische Anwendung der gewonnenen Ergebnisse sinnvoll erscheint.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Mon Sep 30 17:18:40 2002