[Seite 32↓]

Danksagung

Ich danke meinen Eltern, die mich in meinem beruflichen Werdegang in jeder Hinsicht unterstützt haben.

Mein Partner Jan Krüger hat mich sehr zur Habilitation ermutig und dafür des öfteren einsame Nächte, Stimmungsschwankungen und Kinderbetreuung in Kauf genommen.

Meinem Chef Prof. Dr. Ulrich Wahn bin ich für seinen ansteckenden Enthusiasmus für wissenschaftliches Arbeiten auf dem Gebiet der Allergologie dankbar. Er hat mir nicht nur den Aufenthalt am Johns Hopkins Allergy and Asthma Center (USA) sondern auch die erfolgreiche Fortsetzung meiner dort durchgeführten Studien in Berlin ermöglicht.

Mein Betreuer am Johns Hopkins Allergy and Asthma Center Dr. David Marsh hat mir Theorie und Praxis der Molekularbiologie vermittelt. Die Qualität und der hohe Anspruch an seine wissenschaftliche Arbeit sind mir zum Vorbild geworden.

Über die weiterbestehende, produktive Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen am Johns Hopkins Allergy and Asthma Center Dr. Kathleen Barnes, Dr. Liu Xin und Dr. Terri Beaty bin ich sehr erfreut.

Ganz besonders bin ich natürlich allen Mitarbeitern der MAS-Studie sowie allen seit 13 Jahren teilnehmenden MAS-Familien verbunden, die meine wissenschaftliche Arbeit so intensiv unterstützt bzw. ermöglicht haben.

Ohne meine MitarbeiterInnen und DoktorandInnen Claudia Sengler, Anja Kubinski, Assja Haider, Philipp Deindl, Sebastian Müller, Sebastian Obereit, Stefan Deckana und Mera Abera-Lemu wären die hier dargestellten Arbeiten nicht zustande gekommen.

PD Dr. Klaus Deichmann und Dr. Andrea Heinzmann (Freiburg) und Dr. Michael Kabesch (München) bin ich für ihre Kooperation bei mehreren Projekte dankbar.


[Seite 33↓]

Mit Dr. Heiko Witt teile ich räumliche und finanzielle Resourcen und geniesse die Planung und Durchführung gemeinsamer Projekte sowie viele stimulierende -nicht nur- wissenschaftliche Diskussionen.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
05.01.2005