[Seite 51↓]

Danksagung

Herrn Prof. Dr. H. Deicher und Prof. Dr. M. Müller gebürt mein Dank für die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Denken. Hierdurch wurde die Basis für meine weitere wissenschaftliche Arbeit gelegt. Besonders die intensiven und kritischen Diskussionen sind mir in Erinnerung.

Herrn Professor Dr. M.P. Manns möchte ich danken für den Freiraum das Thema meiner Arbeit zu entwickeln und ich bin ihm für die Unterstützung zur Durchführung meiner Untersuchungen sehr verbunden.

Herrn Professor Dr. H. Lochs danke ich sehr für die Möglichkeit meine Arbeiten in Berlin abzuschließen und freue mich hier weitere Projekte mit ihm zu entwickeln.

Mein nachdrücklicher Dank gilt aber meiner Frau, Renate Heinemeyer und meinen Töchtern Imke und Feline. Ohne ihr Verständnis wäre meine Arbeit nicht möglich gewesen. Ihre Gegenwart war und ist nicht nur stimulierend sondern verdeutlicht mir stets die vielen wertvollen Aspekte des Lebens.

Danken möchte ich auch allen Mitarbeitern und Doktoranden, die am Zustandekommen dieser Arbeit beteiligt waren. Für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit - auch über die Grenzen einzelner Fachgebiete und Universitäten hinweg - möchte ich mich besonders bei folgenden Personen bedanken: Prof. Dr. S.C. Bischoff, K. Borchert, Dr. Roland Jacobs, Prof. Volker Keim, PD Dr. Matthias Stoll, PD Dr. Manfred Stuhrmann, PD Dr. Christian Strassburg, Dr. Niels Teich, Dr. A. Vogel


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
23.02.2004