Danksagung

Mein Dank gilt der Forschungskommission der Charité der Humboldt-Universität zu Berlin und ihrem Vorsitzenden Herrn Prodekan Prof. Dr. C. Frömmel für die Unterstützung und Absicherung dieser Arbeit, die durch das mir verliehene Habilitationsstipendium "Rahel Hirsch" ermöglicht wurde.

Ich danke den ehemaligen und jetzigen Mitarbeitern meiner Arbeitsgruppe Thomas Schirrmann, Dr. rer. nat. Heiko Johnen, Arnt Häring, Hagen Kulbe, Mike Ziegner, Dr. med. Günther Spahn, Arvid Schwenk, Ulf Harnack und David Dorn für ihre langjährige Unterstützung und ihren Zusammenhalt.

Für ihren Rat und ihre Diskussionsbereitschaft danke ich Jörg Schenk und Dr. rer. nat. Volker Sandig.

Meiner Mentorin an der University of Pittsburgh, USA, Olivera J. Finn und meinen dortigen Laborkollegen danke ich für die Möglickeit, molekularbiologische und tumorimmunologische Methoden zu erlernen. Olivera J. Finn hat meine Vorhaben mitinitiiert, gefördert und mit fachlicher Kompetenz begleitet. Mein Aufenthalt am Department of Molecular Genetics and Biochemistry der University of Pittsburgh wurde durch ein Forschungsstipendium der Mildred-Scheel-Stiftung ermöglicht.

Herrn Prof. Dr. K. Possinger, Direktor der Medizinischen Klinik m.S. Onkologie und Hämatologie, Charité Campus Mitte, danke ich für die freundliche Aufnahme in die Klinik und die großzügige Gewährung von Freiräumen zur Ermöglichung und Fortsetzung meiner wissenschaftlichen Arbeiten.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
21.10.2003