Anhang

Erklärung zum Datenschutz und zur absoluten Vertraulichkeit Ihrer Angaben

Einverständniserklärung

Tab. A1

Einbeziehung von niedergelassenen Gynäkologen in die Befragung

Tab. A2

Entbindungskliniken und Geburtshäuser

Tab. A3

Häufigkeiten verschiedener Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen

Tab. A4

Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt

(n=488, davon 26,4% drohende FG)

Soziodemographische Daten

Tab. A5

Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt

(n=488, davon 26,4% drohende FG)

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Tab. A6

Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt

(n=488, davon 26,4% drohende FG)

Lebensgeschichtliche Daten, Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable,

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste, Mittelwerte

Tab. A7

Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt

(n=488, davon 26,4% drohende FG)

Soziales Netzwerk, Partnerschaft

Tab. A8

Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt

(n=488, davon 26,4% drohende FG)

Gesundheitsverhalten, berufliche Situation, Mittelwerte

Tab. A9

Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS

(n= 488, davon SIH 12,6%)

Soziodemographische Daten

Tab. A10

Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS

(n= 488, davon SIH 12,6%)

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Tab. A11

Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS

(n= 488, davon SIH 12,6%)

Lebensgeschichtliche Daten, Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable,

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste, Mittelwerte

Tab. A12

Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS

(n= 488, davon SIH 12,6%)

Soziales Netzwerk, Partnerschaft, Mittelwerte

Tab. A13

Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS

(n= 488, davon SIH 12,6%)

Gesundheitsverhalten, berufliche Situation, Mittelwerte

Tab. A14

Univariate logistische Regression VD Retardierung

(n=488, davon VD Retardierung 7,0%)

Soziodemographische Daten

Tab. A15

Univariate logistische Regression VD Retardierung

(n=488, davon VD Retardierung 7,0%)

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Tab. A16

Univariate logistische Regression VD Retardierung

(n=488, davon VD Retardierung 7,0%)

Lebensgeschichtliche Daten, Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable,

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste

Tab. A17

Univariate logistische Regression VD Retardierung

(n=488, davon VD Retardierung 7,0%)

Soziales Netzwerk, Partnerschaft, Mittelwerte

Tab. A18

Univariate logistische Regression VD Retardierung

(n=488, davon VD Retardierung 7,0%)

Gesundheitsverhalten, berufliche Situation

Tab A19

Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW

(n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Soziodemographische Daten

Tab. A20

Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW

(n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Tab. A21

Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW

(n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Lebensgeschichtliche Daten, Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable,

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste, Mittelwerte

Tab. A22

Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW

(n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Soziales Netzwerk, Partnerschaft, Mittelwerte

Tab. A23

Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW

(n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Gesundheitsverhalten, berufliche Situation, Mittelwerte

Tab. A24

Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW

(n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Schwangerschafts- und Geburtsverlauf

Tab. A25

Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g

(n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Soziodemographische Daten

Tab. A26

Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g

(n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Tab. A27

Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g

(n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Lebensgeschichtliche Daten, Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable,

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste, Mittelwerte

Tab. A28

Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g

(n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Soziales Netzwerk, Partnerschaft, Mittelwerte

Tab. A29

Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g

(n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Gesundheitsverhalten, berufliche Situation

Tab. A30

Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g

(n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Schwangerschafts- und Geburtsverlauf

Tab. A31

Univariate logistische Regression FG WHO

(n=499, davon 8,2 % FG WHO)

Soziodemographische Daten

Tab. A32

Univariate logistische Regression FG WHO

(n=499, davon 8,2 % FG WHO)

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Tab. A33

Univariate logistische Regression FG WHO

(n=499, davon 8,2 % FG WHO)

Lebensgeschichtliche Daten, Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable,

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste, Mittelwerte

Tab. A34

Univariate logistische Regression FG WHO (n=499, davon 8,2 % FG WHO)

Soziales Netzwerk, Partnerschaft, Mittelwerte

Tab. A35

Univariate logistische Regression FG WHO (n=499, davon 8,2 % FG WHO)

Gesundheitsverhalten, berufliche Situation, Mittelwerte

Tab. A36

Univariate logistische Regression FG WHO (n=499, davon 8,2 % FG WHO)

Schwangerschafts- und Geburtsverlauf

Tab. A37

Univariate logistische Regression Gebgew. <10. Percentile

(n=501, davon 10,0 % Gebgew. <10.Percentile)

Soziodemographische Daten

Tab. A38

Univariate logistische Regression Gebgew. <10. Percentile

(n=501, davon 10,0 % Gebgew. <10.Percentile)

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Tab. A39

Univariate logistische Regression Gebgew. <10. Percentile

(n=501, davon 10,0 % Gebgew. <10.Percentile)

Lebensgeschichtliche Daten, Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable,

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste, Mittelwerte

Tab. A40

Univariate logistische Regression Gebgew. <10. Percentile

(n=501, davon 10,0 % Gebgew. <10.Percentile)

Soziales Netzwerk, Partnerschaft

Tab. A41

Univariate logistische Regression Gebgew. <10. Percentile

(n=501, davon 10,0 % Gebgew. <10.Percentile)

Gesundheitsverhalten, berufliche Situation, Mittelwerte

Tab. A42

Univariate logistische Regression Gebgew. <10. Percentile

(n=501, davon 10,0 % Gebgew. <10.Percentile)

Schwangerschafts- und Geburtsverlauf

Tab. A43

Korrelationen der in die multivariate logistische Regression für die drohende FG

eingehende Variablen

Tab. A44

Korrelationen der in die multivariate logistische Regression für die SIH

eingehenden Variablen

Tab. A45

Korrelationen der in die multivariate logistische Regression für die VD

Retardierung eingehenden Variablen

Tab. A46

Korrelationen der in die multivariate logistische Regression für das Geburtsgewicht

< 10. Percentile eingehende Variablen

Tab. A47

Korrelationen der in die multivariate logistische Regression für die FG<37.SSW

eingehende Variablen (bio-psycho-soziales Modell)

Tab. A48

Korrelationen der in die multivariate logistische Regression für die FG<37.SSW

eingehende Variablen (bio-psycho-soziales Modell + Sskomplikationen)

Tab. A1: Einbeziehung von niedergelassenen Gynäkologen in die Befragung

Bezirk

vorhandene

Praxen

tätige Gynä-

kologen

kontaktierte

Gynäkologen

Ausfallquote

(Ablehnung / mang.

Koop.bereitsch.)

Kooperations-

partner

(n)

(n)

(n)

(%)

(n)

(%)

(n)

(%)

Friedrichshain

16

19

16

84,2

6

37,5

10

62,5

Mitte

21

23

19

82,6

2

10,5

17

89,5

Prenzlauer Berg

21

27

17

63,0

4

23,5

13

76,5

Lichtenberg

20

23

15

65,2

4

26,7

11

73,3

Weißensee

6

6

3

50,0

0

3

100,0

Hohenschönhausen

10

12

6

50,0

2

33,3

4

66,7

Treptow

16

17

6

35,3

0

6

100,0

Pankow

11

13

4

30,8

0

4

100,0

Marzahn

12

19

9

47,4

3

33,3

6

66,7

Hellersdorf

12

15

7

46,7

2

28,6

5

71,4

Köpenick

14

17

8

47,0

1

12,5

7

87,5

Gesamt

159

191

110

57,6

24

21,8

86

78,2

Tab. A2: Entbindungskliniken und Geburtshäuser

Klinik

Anzahl der

eingesehenen Akten

n

%

1

Universitätsklinikum Charité der HUB

149

28,7

2

Oskar-Ziethen-Krankenhaus Lichtenberg

83

16,0

3

Krankenhaus im Friedrichshain

76

14,3

4

Caritas Kliniken Pankow, Klinikber. Maria-Heimsuchung

71

13,7

5

Krankenhaus Kaulsdorf

36

6,9

6

DRK-Krankenhaus Köpenick

27

5,2

7

Klinikum Buch, Krankenhausbetrieb Pankow

25

4,8

8

Krankenhaus Neukölln

13

2,5

9

Humboldt-Krankenhaus, Krankenhausbetr. Reinickendorf

4

0,8

10

Virchow-Klinikum der HUB

4

0,8

11

Krankenhaus am Urban

4

0,8

12

St. Gertrauden Krankenhaus

2

0,4

13

Achenbach-Krankenhaus Königswusterhausen

2

0,4

14

Krankenhaus Bernau

2

0,4

15

St. Josephs-Krankenhaus

1

0,2

16

Martin-Luther-Krankenhaus GmbH

1

0,2

17

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

1

0,2

18

Krankenhaus Eberswalde

1

0,2

19

Auguste-Viktoria-Klinik

1

0,2

insgesamt

503 Klinikakten

1

Geburtshaus am Arnimplatz

7

1,3

2

Geburtshaus Zingster Straße

7

1,3

Hausentbindungen

1

0,2

insgesamt

15 Hebammenakten

Angaben d. Schwangeren

1

0,2

Gesamtz. auswertb. Schwangerschafts- und Geb.verläufe

519

100,0

Tab. A3: Häufigkeiten verschiedener Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen

Komplikation/Merkmal

Studie

Literaturangaben

Quelle

Hyperemesis grav.

5,4 %

1:100-1:200 (0,5 - 1 %)

Schwarz/Retzke (1989)

Anaemie

9,2 %

55% leichte Fälle

20% schwere Fälle

Schwarz/Retzke (1989)

Glucosurie

0,6 %

10% Schw.gl.

Schwarz/Retzke (1989)

Gestationsdiab.

1,4 %

1 - 3 % path. Gl.-toler.

Arias (1994)

1 - 12 % KH-Stoffw.St

Dudenhausen et al. (1994)

Cholest./Hepatose

0,4 %

1:1000 - 1:2000 Ikterus

grav. (0,05 - 0,1 %)

davon 1:500-1:10 000

(0,01 - 0,2 %)

intrahepat. Cholestase

Dudenhausen et al. (1994)

Gestose (SIH)

12,6 %

bei 7 % der Schwangeren

Hypertonie festgestellt

Arias (1994)

hypertensive Schwangerschafts-

erkrankungen in Deutschland

5 - 20 %

Dudenhausen et al. (1994)

3 - 10 %

Schwarz/Retzke (1989)

Placenta praevia

0,4 %

1:167-1:327 (0,3 - 0,6 %)

Arias (1994)

0,3 - 0,5 %

Dudenhausen et al. (1994)

0,2 - 0,5 %

Schwarz/Retzke (1989)

VD Retardierung

6,8 %

nur Angaben zu Percentile

siehe Percentile

Abortus imminens

15,2 %

1:4-1:5 (20-25%) haben Blutungen

in der Frühschwangerschaft, von

denen endet ca. die Hälfte mit

einem Abort

Cunningham (1993)

20% Blutungen, von denen die

Hälfte als Spontanabort endet

Heinrich (1990)

vorzeitige Wehentätigkeit

16, 2%

vorzeitige Wehentätigkeit

und Frühgeburt

5 - 15 %

Cunningham (1993)

1989 10,6 % (USA)

NCoHS (1991)

Blasensprung vor 37. SSW

4,2%

35 % der Schwangeren, die

vor der 37. SSW entbinden,

haben auch einen Blasensprung

Moore et al. (1993)

(unsere Gruppe hat einen Anteil

von 6,9 % Entbindung <37.SSW,

d.h. 35 % von 6,9 % = 2,4 %)

Harnwegsinfekt

8,1%

4 - 10 % asympt.Bakteriurie

davon 25 % o.Beh. PN

Arias (1994)

Bakteriurie bei 10 %

Schwarz/Retzke (1989)

6 % asympt. Bakteriurie

unbeh. 20 - 40 % Pn grav.

Dudenhausen et al. (1994)

Frühgeburt

6,9%

5 - 10 % im dt.sprachl. Raum

Dudenhausen et al. (1994)

Übertragung

1,8%

7,5 %, 2,6 %, wenn Termin

nach US bestimmt, 1,1 %,

wenn US u. berechn. Termin gleich

Arias (1994)

bei bekanntem Ovulations-

termin 2,5 %, nach letzter

Regelblutung berechneter

Schw.-dauer bis zu 10 %

Dudenhausen et al. (1994)

Mehrlinge

1,4 % Zw.

auf 85 Geburten 1 Zwillingsgeburt

(1,2 %),

0,2 % Dr.

auf 85 Geburten 1 Drillingsgeburt

(0,014 %) = Hellin-Regel

Dudenhausen et al. (1994)

Schwarz/Retzke (1989)

bis zu 2 % bei Weißen

Arias (1994)

Geschlecht

53,6 % M

1084,3 Knaben auf 1000

46,1 % W

Mädchen (1,08:1) im Land

(1,16:1)

Berlin 1994

Statistisches Landesamt Berlin

Percentile <10

10,6 %

10 % (wie der Begriff 10.

Percentile aussagt)

Dudenhausen et al (1994)

Arias (1994)

Nabelschnur-pH <7,25

28,8 %

bei 20 % der Neugeborenen

liegt der pH-Wert unmittel-

bar nach der Geburt außer-

halb des Normbereiches

Arias (1994)

Nabelschnur-pH <7,2

10,2 %

5 - 6 % Störung d. materno-

fetalen Stoffaustausches

mit Acidose, Hyperkapnie,

kardiovaskuläre Alterationen

des Feten

Schwarz/Retzke (1989)

perinatale Mortalität

0,8 %

0,37 % Totgeborene + 0,2 %

bis 7 Tage p.p. verstorben

= 0,57 % perinatale Mortalität im

Land Berlin 1994

Statistisches Landesamt Berlin

grünes Fruchtwasser

4,6 %

11 - 15 % aller Entbindg.

Moore et al. (1991)

Risiko bis 39. SSW = 13,5 %,

steigt dann an bis 29 % > 42. SSW

Eden et al. (1987)

vorzeitige Lösung

1,2 %

0,2 - 2,6 %

Dudenhausen et al (1994)

0,7 - 1,1 %

Schwarz/Retzke (1989)

Mißverhältnis

0,8 %

2 %

Schwarz/Retzke (1989)

NS-Umschlingung

12,9 %

jede 4. - 5. Geb. (20 - 25 %)

Dudenhausen et al. (1994)

13 - 30 % NS um den Hals

Schwarz/Retzke (1989)

VD Amnioninf.

0,6 %

2 - 4 %

Dudenhausen et al. (1994)

Fehlbildungen

1,5 %

1 - 3 %

Huch/Benz (1993)

3 - 5 %

Shepard (1986)

primäre Sectio

5,1 %

Schnittentbindung in

sek. Sectio

7,2 %

großen Kliniken der

ehemaligen DDR 6 - 8 %

Schwarz/Retzke (1989)

24 % 1989 in den USA

Taffel (1991)

ausgewählte Sectio-

Raten 1994 in Ost-

berliner Krankenhäuser:

3,0 % primäre Sectio

5,7 % sekundäre Sectio

Krankenhaus Kaulsdorf

3,2 % primäre Sectio

4,6 % sekundäre Sectio

Krankenhaus Köpenick

2,4 % primäre Sectio

8,8 % sekundäre Sectio

OZK Lichtenberg

10,1 % primäre Sectio

9,0 % sekundäre Sectio

Krankenhaus Friedrichshain

Blutverlust > 500 ml

9,2 %

postpartale Blutungen

Blutverlust >1000 ml

1,0 %

3,9% bei vag. Entbdg.

6,4 % bei Schnittentbdg

Arias (1994)

Soziodemographische Daten

Allgemeine Informationen zu allen Tabellen zur univariaten logistischen Regression

p1 = statistische Signifikanz für die Unterschiede in der OR der verschiedenen Ausprägungen einer Variable

p2 = statistische Signifikanz der Beziehung zwischen Variabler und drohender Frühgeburt

p-Wert < 0,05

fett

p-Wert 0,05-0,99

fett und kursiv

p-Wert 1,00-2,49

kursiv

Tab. A4: Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt (n=488, davon 26,4% drohenden FG)

Variable

n

Ausprägung

dr. FG %

OR

95% CI

p1

p2

Altersrisiko

490

18-35 J

24,5

1,00

0,055

3

<18 J

33,3

1,54

0,14-17,15

0,725

15

>35 J

53,3

3,52

1,25- 4,93

0,017

HH-Einkommen

100

>4000 DM

18,0

1,00

0,031

316

1500-4000 DM

25,6

1,57

0,89-2,77

0,120

82

<1500 DM

35,4

2,49

1,26-4,93

0,009

Familienstand

255

verheiratet

23,1

1,00

0,241

253

nicht verheiratet

27,7

1,27

0,85-1,90

gemeinsamer HH

449

ja

24,9

1,00

0,562

45

nein

28,9

1,22

0,62-2,41

Schulabschluss

144

höher

27,1

1,00

0,576

322

mittel

23,6

0,83

0,53-1.30

0,421

37

niedrig

29,7

1,14

0,51-2,52

0,748

Berufsabschluss

87

höher

27,6

1,00

0,900

353

mittel

24,6

0,86

0,51-1,46

0,572

39

niedrig

28,2

1,03

0,45-2,39

0,943

21

in Ausbildung

28,6

1.05

0,37-3,02

0,928

Schulabschluss Partner

148

höher

25,0

1,00

0,899

282

mittel

26,2

1,07

0,68-1,69

0,780

43

niedrig

23,3

0,91

0,41-2,02

0,815

Berufsabschluss Partner

101

höher

28,7

1,00

0,482

340

mittel

23,8

0,78

0,47-1,28

0,319

19

niedrig

36,8

1,45

0,52-4,05

0,480

24

in Ausbildung

29,2

1,02

0,38-2,72

0,965

Kinder im HH

204

ja

27,0

1,00

0,506

304

nein

24,3

0,87

0,58-1,31

Tab. A5: Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt (n=488, davon 26,4% drohende FG)

Variable

n

Ausprägung

dr. FG %

OR

95% CI

p1

p2

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Parität

151

II. Para

28,6

1,00

0,124

304

I.Para

23,9

0,818

0,52-1,28

0,376

33

> II.Para

42,9

1,74

0,80-3,82

0,165

aR Frühgeburt

496

keine

25,8

1,00

0,014

12

≥ 1

58,3

4,29

1,34-13,77

aR Frühabort

441

kein

24,1

1,00

0,031

54

1

40,4

1,96

1,08-3,55

0,027

12

2

50,0

3,32

1,05-10,53

0,041

1

3

100

nicht berechenbar

0,512

aR Spätabort

499

kein

26,5

1,00

0,687

8

1

37,5

1,78

0,42-7,54

0,436

1

≥2

0,0

nicht berechenbar

0,706

aR Totgeburt

503

kein

26,5

1,00

0,459

5

1

40,0

1,97

0,33-11,95

aR SSabbruch

449

kein

26,5

1,00

0,911

49

1

28,8

1,06

0,54-2,07

0,862

10

2

20,0

0,74

0,15-3,51

0,699

bel. SSananmnese

419

nein

25,3

1,00

0,151

89

ja

32,6

1,43

0,88-2,33

Infertilitätsbehandlung

481

nein

25,5

1,00

0,067

7

ja

57,1

4,10

0,91-18,59

Sterilitätsbehandlung

461

nein

25,8

1,00

0,751

29

ja

30,0

1,15

0,49-2,66

Adnexitis

392

nie

22,6

1,00

0,004

91

1-3x

37,2

1,96

1,20-3,21

0,007

12

>3x oder chronisch

50,0

3,61

1,14-11,48

0,030

Kolpitis

331

nie

22,6

1,00

0,094

122

1-3x

37,2

1,34

0,84-2,15

0,223

44

>3x oder chronisch

50,0

1,99

1,02-3,86

0,044

Mastodynie

374

nie

22,6

1.00

0,028

68

1-3x

37,2

1,65

0,94-2,90

0,081

54

>3x oder chronisch

50,0

2,03

1,11-3,71

0,021

chron. gyn. Störung

208

keine

27,1

1,00

0,007

188

1

20,3

0,69

0,43-1,12

0,133

112

>1

36,3

1,63

0,99-2,67

0,055

HRS

485

nie bis 3x

25,5

1,00

0,017

15

> 3x od. chron

56,3

3,52

1,25-9,90

med. Risiken 1

441

keine

25,2

1,00

0,551

47

1

23,4

0,91

0,45-1,85

0,790

10

>1

40,0

1,98

0,55-7,15

0,296

med. Risiken 2

372

keine

25,5

1,00

0,800

98

1

26,5

1,05

0,64-1,75

0,841

38

>1

21,1

0,78

0,45-1,76

0,545

Tab. A6: Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt (n=488, davon 26,4% drohende FG)

Variable

n

Ausprägung

dr. FG %

OR

95% CI

p1

p2

Lebensgeschichtliche Daten

autoritäres Erziehungsverhalten

69

wenig autor.(<4,3)

27,5

1,00

0,606

330

ausgewogen

24,5

0,86

0,48-1,54

0,602

69

sehr autor. (>8,5)

30,2

1,14

0,54-2,42

0,740

Erleben familiärer Atmosphäre

113

sehr pos.(>33,5)

22,1

1,00

0,077

295

positiv

24,7

1,16

0,69-1,94

0,579

68

eher neg. (<20,4)

36,8

2,05

1,05-3,97

0,034

Alter bei Scheidung oder

Trennung der Eltern

389

keine Trennung

24,2

1,00

0,067

39

< 7 Jahre

15,4

0,57

0,23-1,40

0,220

44

7-14 Jahre

36,4

1,79

0,93-3,46

0,081

36

>14 Jahre

36,1

1,77

0,87-3,64

0,118

Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable

Nachhaltigkeit

92

wenig (<2,3)

31,5

1,00

0,144

339

mittel

25,4

0,74

0,45-1,22

0,238

77

hoch (>4,3)

18,2

0,48

0,23-1,00

0,050

Erschöpfung

84

wenig (<2,3)

32,1

1,00

0,202

347

mittel

22,8

0,62

0,37-1,05

0,075

66

hoch (> 4,1)

25,8

0,73

0,36-1,50

0,395

Schlafstörung

93

wenig (<1,3)

33,3

1,00

0,132

302

mittel

24,2

0,64

0,39-1,06

0,081

106

hoch (>3,99)

21,7

0,55

0,30-1,04

0,067

Selbstwert

65

hoch (>4,1)

29,2

1,00

0,009

365

mittel

21,9

0,68

0,38-1,23

0,199

69

niedrig (<1,7)

39,1

1,56

0,76-3,20

0,229

allg. Ängstlichkeit

80

wenig (<1,4)

37,5

1,00

0,026

364

mittel

22,8

0,49

0,29-0,82

0,007

64

hoch (>3,5)

25,0

0,56

0,27-1,15

0,112

SV Nachhaltigkeit

73

wenig (<2,6)

28,8

1,00

0,514

325

mittel

24,0

0,78

0,44-1,38

0,395

101

hoch (>4,95)

28,7

1,00

0,51-1,94

0,994

SV soziale Abkapselung

88

wenig (<1,3)

35,2

1,00

0,062

337

mittel

22,8

0,55

0,33-0,90

0,019

72

hoch >3,5)

25,0

0,61

0,31-1,22

0,164

schwangerschaftsbezogen Einstellungen und Ängste

SS geplant

305

jetzt

25,2

1,00

0,283

101

später

20,8

0,78

0,45-1,34

0,365

98

nicht

30,6

1,31

0,79-2,16

0,296

SS erwünscht

390

erwünscht

25,6

1,00

0,744

116

(eher)unerwünscht

24,1

0,92

0,57-1,49

SSangst

115

wenig (<2,4)

25,4

1,00

0,462

318

mittel

23,9

0,92

0,56-1,52

0,751

86

viel (>5,04)

30,6

1,29

0,69-2,41

0,422

Geburtsangst

100

wenig (<1,79)

28,0

1,00

0,255

321

mittel

23,1

0,77

0,46-1,28

0,314

87

viel (>3,95)

31,0

1,16

0,62-2,17

0,650

SSeinstellung

87

positiv (<1,03)

25,3

1,00

0,920

326

mittel

25,2

0,99

0,58-1,71

0,980

88

negativ (>2,41)

27,3

1,11

0,57-2,17

0,765

Mittelwerte

Variable

drohende Frühgeburt

OR

95% CI

p

ja

nein

Erleb. famil. Atmosphäre MW ± s

25,91 ± 6,20

27,35 ± 3,93

0,97

0,94-1,00

0,061

Nachhaltigkeit MW ± s

3,19 ± 1,13

3,31± 1,02

0,83

0,691,02

0,072

Tab. A7: Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt (n=488, davon 26,4% drohende FG)

Variable

n

Ausprägung

dr. FG %

OR

95% CI

p

p

Soziales Netzwerk

instrumentelle Hilfe in SS

durch Freundin

140

ja

17,1

1,00

0,009

368

nein

28,5

1,29

1,18-3,16

instrumentelle Hilfe in SS

durch Mutter

142

ja

18,3

1,00

0,023

366

nein

28,1

1,75

1,08-2,83

emotionales Verstehen f. SS durch Partner

380

ja

23,2

1,00

0,047

128

nein

32,0

1,56

1,01-2,43

Unterst. wenn deprimiert

durch Freundin

309

ja

23,3

1,00

0,049

199

nein

30,2

1,50

1,00-2,25

Partnerschaft

„ideale“ Partnerschaft

112

ja

29,5

1,00

0,289

364

nein

24,5

0,78

0,48-1,24

sehr ungl. Partnerschaft

480

nein

25,0

1,00

0,277

26

ja

34,6

1,59

0,69-3,66

an Trennung gedacht

344

nein

25,0

1,00

0,211

103

ja, n. ernsth.

21,4

0,82

0,48-1,39

0,449

49

ja ernsth.

34,7

1,59

0,84-3,01

0,151

nach Hahlweg unglücklich

436

nein

24,1

1,00

0,097

72

ja

33,3

1,58

0,92-2,70

Zufrieden Verw. Finanzen

416

zufrieden

23,8

1,00

0,010

28

unzufrieden

46,4

2,78

1,28-6,03

Tab. A8: Univariate logistische Regression drohende Frühgeburt (n=488, davon 26,4% drohende FG)

Variable

n

Ausprägung

dr. FG %

OR

95% CI

p1

p2

Gesundheitsverhalten

BMI vor SS

299

19-24

29,1

1,00

0,013

55

<19

29,1

1,00

0,53-1,88

1,000

98

25-30

12,2

0,34

0,18-0,65

0,001

18

>30

27,8

0,94

0,32-2,71

0,905

Nikotionkonsum nach Klinikangabe

285

kein Konsum

20,0

1,00

0,005

140

keine Angabe

35,7

2,22

1,42-3,49

0,001

50

Konsum

32,0

1,88

0,97-3,65

0,061

10

Abusus

30,0

1,71

0,43-6,84

0,445

Rauchverhalten

283

schon immer NR

23,7

1,00

0,376

46

vor SS NR

30,4

1,41

0,71-2,80

0,325

89

in SS NR

22,5

0,93

0,53-1,65

0,815

64

in SS R reduziert

29,7

1,36

0,75-2,49

0,316

20

in SS unveränd. R

40,0

2,15

0,84-5,48

0,109

R Zig

39

1-5

28,2

1,00

0,387

33

5-10

33,3

1,27

0,47-3,48

0,638

12

>10

50,0

2,55

0,67-9,62

0,168

NR Umgebung

53

ja

9,4

1,00

0,008

443

nein

27,1

3,57

1,39-9,17

Kollegen R

297

nein

22,2

1,00

0,063

199

ja

29,6

1,48

0,98-2,22

berufliche Situation

berufl. Veränderung

196

keine Veränderung

25,8

1,00

0,221

81

pos. Veränderung

30,2

1,45

0,81-2,63

0,215

98

neg. Veränderung

21,0

1,06

0,59-1,90

0,842

Berufsrückkehrsicherheit

220

sicher

27,3

1,00

0,892

101

unsicher

24,8

0,88

0,51-1,51

0,635

137

nicht zutreffend

26,3

0,95

0,59-1,54

0,837

ges.schäd. Arbeit

391

nein

24,8

1,00

0,013

57

teilweise

19,3

0,73

0,36-1,46

0,365

26

ja

50,0

3,03

1,36-6,76

0,007

körperl. belast. Arbeit

271

nein

24,4

1,00

0,715

102

teilweise

27,5

1,18

0,70-1,97

0,539

119

ja

27,7

1,19

0,73-1,94

0,481

psych. belast. Arbeit

214

nein

22,4

1,00

0,056

159

teilweise

23,3

1,05

0,64-1,71

0,848

108

ja

34,3

1,80

1,08-3,00

0,024

Berufsstress

323

nein

22,6

1,00

0,057

185

ja

30,3

1,49

0,99-2,24

Mittelwerte

Variable

drohende Frühgeburt

OR

95% CI

p

ja

nein

BMI vor SS MW ± s

21,74 ± 3,12

22,55 ± 3,66

0,93

0,87-0,99

0,030

Tab. A9: Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS (n= 488, davon SIH 12,6%)

Variable

n

Ausprägung

SIH %

OR

95% CI

p1

p2

Soziodemographische Daten

Altersrisiko

470

18-35 J

11,3

1,00

0,032

3

<18 J

33,3

3,93

0,35- 44,13

0,725

15

>35 J

33,3

3,93

1,23-11,95

0,016

HH-Einkommen

99

>4000 DM

10,1

1,00

0,562

299

1500-4000 DM

13,4

1,38

0,66-2,86

0,395

80

<1500 DM

10,0

0,99

0,37-2,64

0,562

Familienstand

248

verheiratet

11,3

1,00

0,582

240

nicht verheiratet

12,9

1,17

0,68-2,01

gemeinsamer HH

431

ja

11,8

1,00

0,684

43

nein

14,0

1,21

0,49-3,00

Schulabschluss

138

höher

9,4

1,00

0,490

310

mittel

13,2

1,47

0,76-2,83

0,256

138

niedrig

14,3

1,60

0,53-4,84

0,403

Berufsabschluss

85

höher

7,1

1,00

0,324

337

mittel

14,2

2,19

0,90-5,30

0,083

39

niedrig

10,3

1,51

0,40-5,67

0,546

19

in Ausbildung

0,0

nicht berechenbar

0,685

Schulabschluss Partner

142

höher

9,2

1,00

0,355

270

mittel

12,2

1,38

0,70-2,72

0,349

41

niedrig

17,1

2,04

0,76-5,52

0,159

Berufsabschluss Partner

99

höher

8,1

1,000

0,431

324

mittel

13,9

1,84

0,83-4,04

0,131

18

niedrig

16,7

2,28

0,54-9,55

0,262

23

in Ausbildung

0,0

nicht berechenbar

0,647

Kinder im HH

199

ja

11,1

1,00

0,561

289

nein

12,8

1,18

0,67-2,07

Tab. A10: Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS (n= 488, davon SIH 12,6%)

Variable

n

Ausprägung

SIH %

OR

95% CI

p

p

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Parität

147

II. Para

9,3

1,00

0,539

288

I.Para

13,7

1,44

0,76- 2,76

0,266

33

> II.Para

14,3

1,31

0,40- 4,27

0,654

aR Frühgeburt

476

keine

12,5

1,00

0,625

12

≥ 1

16,7

1,47

0,31-6,88

aR Frühabort

421

kein

11,9

1,00

0,195

54

1

14,0

1,16

0,50-2,70

0,736

12

2

33,3

3,89

1,13-13,39

0,032

1

3

0,0

nicht berechenbar

0,043

aR Spätabort

479

kein

12,7

1,00

0,972

8

1

12,5

1,04

0,13-8,58

0,973

1

≥2

0,0

nicht berechenbar

0,812

aR Totgeburt

483

kein

12,8

1,00

0,671

4

1

0,0

nicht berechenbar

aR SSabbruch

430

kein

13,2

1,00

0,292

49

1

5,8

0,45

0,14-1,51

0,198

9

2

22,2

2,00

0,40-9,83

0,399

bel. SSanamnese

400

nein

11,8

1,00

0,623

88

ja

13,6

1,19

0,60- 2,34

Infertilitätsbehandlung

463

nein

12,7

1,00

0,889

7

ja

14,3

1,16

0,14-9,84

Sterilitätsbehandlung

444

nein

12,4

1,00

0,380

28

ja

17,2

1,57

0,57-4,30

chron. gyn. Störung

195

keine

13,3

1,00

0,782

183

1

11,5

0,84

0,46- 1,56

0,585

110

>1

10,9

0,80

0,38- 1,65

0,539

Hypertonie

431

nein

9,7

1,00

<0,001

28

1-3x

14,3

1,54

0,51- 4,66

0,441

21

>3x o.chronisch

61,9

15,05

5,90-38,39

<0,001

Med. Risiken 1

424

keine

9,9

1,00

<0,001

44

1

29,5

3,81

1,85- 7,85

<0,001

10

>1

40,0

6,06

1,65-22,35

0,007

Med. Risiken 2

357

keine

10,2

1,00

0,007

96

1

18,8

2,27

1,21- 4,23

0,010

35

>1

22,9

2,91

1,22- 6,92

0,016

Tab. A11: Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS (n= 488, davon SIH 12,6%)

Variable

n

Ausprägung

SIH %

OR

95% CI

p1

p2

Lebensgeschichtliche Daten

autoritäres Erziehungsverhalten

65

wenig autor.(<4,3)

9,2

1,00

0,326

319

ausgewogen

10,7

1,17

0,47-2,92

0,732

59

sehr autor. (>8,5)

16,9

2,01

0,68-5,91

0,207

Erleben familiärer Atmosphäre

107

sehr pos.(>33,5)

9,3

1,00

0,550

282

positiv

13,1

1,47

0,70-3,06

0,310

67

eher neg. (<20,4)

10,4

1,13

0,41-3,13

0,812

Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable

Nachhaltigkeit

87

wenig (<2,3)

10,3

1,00

0,674

327

mittel

11,9

1,17

0,55-2,53

0,682

74

hoch (>4,3)

14,9

1,51

0,59-3,88

0,388

Erschöpfung

83

wenig (<2,3)

9,6

1,00

0,612

331

mittel

12,7

1,36

0,61-3,03

0,447

64

hoch (> 4,1)

9,4

0,97

0,32-2,95

0,957

Schlafstörung

89

wenig (<1,3)

13,5

1,00

0,072

293

mittel

9,6

0,68

0,33-1,40

0,292

99

hoch (>3,99)

18,2

1,43

0,64-3,16

0,381

Selbstwert

61

hoch (>4,1)

11,5

1,00

0,446

350

mittel

12,9

1,14

0,49-2,66

0,765

68

niedrig (<1,7)

7,4

0,61

0,18-2,04

0,425

all. Ängstlichkeit

78

wenig (<1,4)

14,1

1,00

0,587

350

mittel

11,1

0,76

0,37-1,57

0,463

60

hoch (>3,5)

15,0

1,08

0,41-2,79

0,882

SV Nachhaltigkeit

70

wenig (<2,6)

10,0

1,00

0,468

314

mittel

11,5

1,17

0,50-2,74

0,725

96

hoch (>4,95)

15,6

1,67

0,64-4,33

0,295

SV soziale Abkapselung

83

wenig (<1,3)

13,3

1,00

0,394

327

mittel

10,7

0,79

0,38-1,62

0,512

67

hoch >3,5)

16,4

1,29

0,52-3,18

0,587

Schwangerschaftsbezogenen Einstellungen und Ängste

SS geplant

296

jetzt

13,2

1,00

0,692

92

später

10,9

0,80

0,38-1,68

0,561

97

nicht

10,3

0,76

0,36-1,58

0,459

SS erwünscht

373

erwünscht

12,9

1,00

0,373

113

unerwünscht

9,7

0,73

0,37-1,46

SSangst

110

wenig (<2,4)

9,1

1,00

0,262

295

mittel

11,9

1,35

0,64-2,82

0,431

83

viel (>5,04)

16,9

2,03

0,85-4,83

0,110

Geburtsangst

97

wenig (<1,79)

8,2

1,00

0,130

308

mittel

11,7

1,47

0,66-3,29

0,345

83

viel (>3,95)

18,1

2,45

0,98-6,12

0,054

SSeinstellung

81

positiv (<1,03)

13,6

1,00

0,060

317

mittel

9,8

0,69

0,33-1,44

0,323

83

negativ (>2,41)

19,3

1,52

0,66-3,51

0,327

Mittelwerte

Variable

SIH

OR

95% CI

P

ja

nein

Erziehungsstil MW ± s

6,84 ± 2,25

6,31 ± 2,05

1,12

0,98 – 1,28

0,092

SSangst MW ± s

4,03± 1,29

3,67 ± 1,33

1,23

1,00 - 1,52

0,051

Gebangst MW ± s

3,11± 1,15

2,84± 1,07

1,25

0,981,60

0,077

Tab. A12: Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS (n= 488, davon SIH 12,6%)

Variable

n

Ausprägung

SIH %

OR

95% CI

p1

p2

Soziales Netzwerk

emotionales Verstehen f. SS durch Freudin

270

ja

9,3

1,00

0,035

218

nein

15,6

1,81

1,04-3,14

Akzeptanz auf den Fall durch Partner

445

ja

13,0

1,00

0,072

43

nein

2,3

0,16

0,02-1,18

Partnerschaft

„ideale“ Partnerschaft

109

ja

14,7

1,00

0,295

347

nein

11,0

0,72

0,38-1,34

„sehr ungl.“ Partnerschaft

461

nein

12,1

1,00

0,982

25

ja

12,0

0,99

0,29-3,40

an Trennung gedacht

331

nein

11,8

1,00

0,837

97

ja, n. ernsth

11,3

0,96

0,47-1,95

0,905

48

ja ernsth.

14,6

1,28

0,54-3,05

0,579

nach Hahlweg unglücklich

419

nein

12,4

1,00

0,593

69

ja

10,1

0,80

0,35-1,84

Mittelwerte

Variable

SIH

OR

95% CI

p

ja

nein

Streitverhalten MW ± s

3,95 ± 3,02

4,69 ± 3,77

0,94

0,86 – 1,02

0,158

Tab. A13: Univariate logistische Regression hypertensive Erkrankung in der SS (n= 488, davon SIH 12,6%)

Variable

n

Ausprägung

SIH %

OR

95% CI

p

p

Gesundheitsverhalten

BMI vor SS

290

19-24

9,3

1,00

0,002

52

<19

0,0

nicht berechenbar

0,616

94

>24-30

18,1

2,15

1,11-4,15

0,023

18

>30

38,9

6,20

2,22-17,31

<0,001

Nikotionkonsum nach Klinikangabe

274

kein Konsum

9,5

1,00

0,181

136

keine Angabe

16,2

1,84

1,00-3,39

0,050

48

Konsum

16,7

1,91

0,81-4,51

0,141

10

Abusus

0,0

nicht berechenbar

0,670

Rauchverhalten

270

schon immer NR

9,6

1,00

0,219

44

vor SS NR

15,9

1,78

0,72-4,38

0,213

85

in SS NR

18,8

2,18

1,11-4,29

0,025

63

in SS R reduziert

11,1

1,17

0,49-2,84

0,723

20

in SS unveränd. R

15,0

1,66

0,46-6,03

0,444

SS Raucher

314

NR/vor SS NR

10,0

1,00

0,115

168

R in SS

15,5

1,56

0,90-2,71

NR vs R

270

NR

9,6

1,00

0,050

212

R

15,6

1,73

1,00-3,00

berufliche Situation

berufl. Veränderung

249

keine Veränderung

10,4

1,00

0,057

104

pos. Veränderung

8,7

0,81

0,37-1,80

0,609

135

neg. Veränderung

17,8

1,85

1,02-3,38

0,044

Berufsrückkehrsicherheit

212

sicher

14,2

1,00

0,150

96

unsicher

8,3

0,16

0,24-1,25

0,155

134

nicht zutreffend

8,2

0,10

0,26-1,12

0,100

ges.schäd. Arbeit

375

nein

12,3

1,00

0,944

56

teilweise

10,7

0,86

0,35-2,11

0,740

24

ja

12,5

1,02

0,29-3,56

0,973

körperl. belast. Arbeit

257

nein

10,9

1,00

0,840

100

teilweise

13,0

1,22

0,61-2,47

0,576

115

ja

12,2

1,13

0,57-2,24

0,719

psych. belast. Arbeit

207

nein

12,6

1,00

0,959

149

teilweise

12,1

0,96

0,50-1,82

0,892

105

ja

11,4

0,90

0,43-1,86

0,773

Berufsstress

307

nein

12,4

1,00

0,800

181

ja

11,6

0,93

0,53-1,64

Mittelwerte

Variable

SIH in SS

OR

95% CI

p

ja

nein

BMI vor SS MW ± s

25,43 ± 4,87

21,99 ± 3,16

1,24

1,51-1,34

<0,001

Tab. A14: Univariate logistische Regression VD Retardierung (n=488 davon 7,0 % VD Retardierung)

Variable

n

Ausprägung

VD Ret. %

OR

95% CI

p1

p2

Soziodemographische Daten

Altersrisiko

470

18-35 J

6,6

1,000

0,163

3

<18 J

0,0

nicht berechenbar

0,782

15

>35 J

20,0

3,54

0,95-13,21

0,060

HH-Einkommen

99

>4000 DM

7,1

1,000

0,804

299

1500-4000 DM

7,0

0,99

0,41-2,41

0,987

80

<1500 DM

5,0

0,69

0,20-2,45

0,568

Familienstand

248

verheiratet

8,1

1,00

0,336

240

nicht verheiratet

5,8

0,71

0,35-1,43

gemeinsamer HH

431

ja

7,0

1,00

0,572

43

nein

9,3

1,21

0,49-3,00

Schulabschluss

138

höher

3,6

1,00

0,078

310

mittel

7,7

2,23

0,83-5,98

0,110

35

niedrig

14,3

4,43

1,21-16,28

0,025

Berufsabschluss

85

höher

4,7

1,00

0,774

337

mittel

7,7

1,69

0,58-4,9

0,340

39

niedrig

5,1

1,10

0,19-6,25

0,919

19

in Ausbildung

5,3

1.13

0,12-10,67

0,918

Schulabschluss Partner

142

höher

4,9

1,00

0,486

270

mittel

8,1

1,71

0,71-4,11

0,230

41

niedrig

7,3

1,52

0,38-6,17

0,556

Berufsabschluss Partner

99

höher

6,1

1,00

0,829

324

mittel

7,4

1,24

0,49-3,12

0,649

18

niedrig

11,1

1,94

0,36-10,45

0,442

23

in Ausbildung

4,3

0,71

0,08-6,15

0,753

Kinder im HH

199

ja

8,5

1,00

0,260

289

nein

5,9

0,67

0,33-1,35

Tab. A15: Univariate logistische Regression VD Retardierung (n=488, davon VD Retardierung 7,0%)

Variable

n

Ausprägung

VD Ret. %

OR

95% CI

p1

p2

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Parität

147

II. Para

4,7

1,00

0,006

288

I.Para

6,1

1,33

0,54-3,27

0,529

33

> II.Para

20,0

5,39

1,74-16,64

0,003

aR Frühgeburt

476

keine

6,6

1,00

0,200

12

≥ 1

16,7

2,77

0,58-13,20

aR Frühabort

421

kein

6,8

1,00

0,994

54

1

7,0

1,08

0,37-3,20

0,888

12

2

8,3

1,23

0,15-9,85

0,846

1

3

0,0

nicht berechenbar

0,872

aR Spätabort

479

kein

6,9

1,00

0,931

8

1

0,0

nicht berechenbar

0,721

1

≥2

0,0

nicht berechenbar

0,899

aR Totgeburt

483

kein

6,7

1,00

0,279

5

1

20,0

3,41

0,37-31,37

aR SSabbruch

430

kein

6,4

1,00

0,222

49

1

7,7

1,28

0,43-3,80

0,662

9

2

22,2

4,10

0,81-20,67

0,087

bel. SSanamnese

400

nein

6,1

1,00

88

ja

9,9

1,68

0,76-3,74

0,202

Infertilitätsbehandlung

463

nein

6,6

1,00

0,742

7

ja

0

nicht berechenbar

Sterilitätsbehandlung

444

nein

6,4

1,00

0,899

28

ja

6,9

1,10

0,25-4,87

chron. gyn. Störung

195

keine

13,3

1,00

0,782

183

1

11,5

0,84

0,46-1,56

0,585

110

>1

10,9

0,80

0,38-1,65

0,539

Durchfall

477

nein

6,6

1,00

0,065

2

ja

50,0

13,90

0,85-227,5

Diabetes mellitus

472

nein

6,4

1,00

0,063

8

ja

25,0

4,74

0,92-24,47

Magen- Darmgeschwür

473

nie bis 3 x

6,4

1,00

0,016

5

>3 x o. chronisch

40,0

9,50

1,53-58,99

Hypertonie

431

nein

6,5

0,30

0,089

28

1 – 3 x

3,6

0,16

0,09-0,94

0,038

21

>3x o. chronisch

19,0

0,24

0,02-1,53

0,111

med. Risiken 1

424

keine

6,4

1,00

0,240

44

1

9,1

1,47

0,49-4,41

0,492

10

>1

20,0

3,68

0,74-18,16

0,110

med. Risiken 2

357

keine

6,4

1,00

0,755

96

1

8,3

1,32

0,57-3,05

0,516

35

>1

8,6

1,36

0,39-4,78

0,631

Tab. A16: Univariate logistische Regression VD Retardierung (n=488, davon 7,0% VD Retardierung)

Variable

n

Ausprägung

VD Ret. %

OR

95% CI

p1

p2

Lebensgeschichtliche Daten

autoritäres Erziehungsverhalten

65

wenig autor.(<4,3)

3,1

1,000

0,399

319

ausgewogen

7,8

2,68

0,62-11,60

0,188

59

sehr autor. (>8,5)

8,5

2,92

0,54-15,64

0,188

Erleben familiärer Atmosphäre

107

sehr pos.(>33,5)

5,6

1,00

0,489

282

positiv

7,1

1,28

0,50- 3,29

0,602

67

eher neg. (<20,4)

10,4

1,96

0,63- 6,11

0,245

Auszug aus Elternhaus

411

im Einvernehmen

6,3

1,00

0,105

47

im Streit

10,6

1,76

0,64- 4,83

0,271

15

noch bei Eltern

20,0

3,70

0,98-13,94

0,053

Geschwister

93

nein

2,2

1,00

0,064

402

ja

8,1

3,931

0,93-16,70

Stressverhalten/Persönlichkeitsvariable

Nachhaltigkeit

87

wenig (<2,3)

8,0

1,00

0,806

327

mittel

7,0

0,87

0,36-2,09

0,747

74

hoch (>4,3)

5,4

0,65

0,18-2,33

0,512

Erschöpfung

83

wenig (<2,3)

7,2

1,00

0,433

331

mittel

6,3

0,87

0,34-2,23

0,771

64

hoch (> 4,1)

10,9

1,58

0,50-4,94

0,435

Schlafstörung

89

wenig (<1,3)

11,2

1,00

0,075

293

mittel

4,8

0,40

0,17-0,93

0,033

99

hoch (>3,99)

9,1

0,79

0,31-2,04

0,627

Selbstwert

61

hoch (>4,1)

4,9

1,00

0,506

350

mittel

7,7

1,62

0,48-5,50

0,443

68

niedrig (<1,7)

4,4

0,89

0,17-4,60

0,892

allg. Ängstlichkeit

78

wenig (<1,4)

6,4

1,00

0,778

350

mittel

7,4

1,17

0,44-3,15

0,754

60

hoch (>3,5)

5,0

0,77

0,18-3,35

0,727

SV Nachhaltigkeit

70

wenig (<2,6)

11,4

1,00

0,138

314

mittel

5,4

0,44

0,18-1.07

0,071

96

hoch (>4,95)

9,4

0,80

0,29-2,19

0,667

SV soziale Abkapselung

83

wenig (<1,3)

6,0

1,00

0,266

327

mittel

6,4

1,07

0,39-2,93

0,895

67

hoch >3,5)

11,9

2,11

0,66-6,79

0,209

Schwangerschaftsbezogenen Einstellung und Ängste

SS geplant

296

jetzt

5,7

1,00

0,465

92

später

7,6

1,35

0,54-3,37

0,518

97

nicht

9,3

1,68

0,72-3,90

0,228

SS erwünscht

373

erwünscht

7,8

1,00

0,228

113

unerwünscht

4,4

0,55

0,21-1,45

SSangst

110

wenig (<2,4)

5,5

1,00

0,523

295

mittel

6,8

1,26

0,49-3,22

0,630

83

viel (>5,04)

9,6

1,85

0,62-5,54

0,274

Geburtsangst

97

wenig (<1,79)

7,2

1,00

0,292

308

mittel

5,8

0,80

0,32-1,97

0,625

83

viel (>3,95)

10,8

1,56

0,56-4,40

0,397

Sseinstellung

81

positiv (<1,03)

6,2

1,00

0,162

317

mittel

6,0

0,97

0,35-2,68

0,952

83

negativ

12,0

2,08

0,78-6,39

0,200

Tab. A17: Univariate logistische Regression VD Retardierung (n= 488, davon 7,0 % VD Retardierung)

Variable

n

Ausprägung

VD Ret %

OR

95% CI

p1

p2

Soziales Netzwerk

Hilfe in jedem Fall durch Vater

302

ja

4,6

1,00

0,012

186

nein

10,8

2,48

1,22-5,04

Akzeptanz auf den Fall durch Vater

319

ja

5,0

1,00

0,023

169

nein

10,7

2,26

1,12- 4,55

instrumentelle Hilfe durch Mutter

138

ja

10,4

1,00

0,072

361

nein

5,7

0,52

0,25-1,06

Partnerschaft

„ideale“ Partnerschaft

109

ja

4,6

1,00

0,260

347

nein

7,8

1,76

0,66-4,67

„sehr ungl.“ Partnerschaft

461

nein

7,2

1,00

0,555

25

ja

4,0

0,54

0,07-4,12

an Trennung gedacht

331

nein

6,9

1,00

0,941

97

ja, n. ernsth

7,2

1,04

0,43-2,51

0,928

48

ja ernsth.

8,3

1,22

0,40-3,69

0,728

nach Hahlweg unglücklich

419

nein

7,6

1,00

0,169

69

ja

2,9

0,36

0,09-1,54

Zufr. mit Anteil des Partn. an der Hausarbeit

159

zufrieden

5,2

1,00

0,030

310

unzufrieden

10,7

2,20

1,08-4,48

Zufr. mit den Umg.formen miteinander

426

zufrieden

6,3

1,00

0,088

45

unzufrieden

10,7

2,27

0,88-5,84

Mittelwerte

Variable

VD Retardierung

OR

95% CI

p

ja

nein

Streitverhalten MW ± s

5,44 ± 3,76

4,53 ± 3,68

1,06

0,98 – 1,15

0,170

Tab. A18: Univariate logistische Regression VD Retardierung (n=488, davon VD Retardierung 7,0 % )

Variable

n

Ausprägung

VD Ret. %

OR

95% CI

p1

p2

Gesundheitsverhalten

BMI vor SS

290

19-24

6,9

1,00

0,949

52

<19

5,8

0,83

0,24-2,89

0,765

94

25-30

5,3

0,76

0,28-2,09

0,591

18

>30

5,6

0,79

0,10-6,28

0,827

Nikotionkonsum nach Klinikangabe

274

kein Konsum

4,7

1,00

0,022

136

keine Angabe

8,5

1,94

0,86-4,38

0,109

48

Konsum

10,2

2,34

0,79-6,88

0,124

10

Abusus

27,3

8,60

1,99-37,15

0,004

Rauchverhalten

270

schon immer NR

5,1

1,00

0,160

44

vor SS NR

6,7

1,34

0,37-4,86

0,658

85

in SS NR

8,1

1,64

0,64-4,21

0,303

63

in SS R reduziert

9,0

1,93

0,71-5,22

0,199

20

in SS unveränd. R

19,0

4,57

1,35-15,49

0,015

R Zig

38

1-5

4,9

1,00

0,255

33

5-10

17,6

4,00

0,75-21,34

0,105

12

>10

15,4

3,60

0,45-28,81

0,228

R vs NR

270

NR

5,1

1,00

0,075

212

R

9,1

1,91

0,94-3,87

berufliche Situation

berufl. Veränderung

249

keine Veränderung

7,2

1,00

0,147

104

pos. Veränderung

2,9

0,38

0,11-1,32

0,129

135

neg. Veränderung

9,6

1,37

0,65-2,88

0,411

Berufsrückkehrsicherheit

212

sicher

6,6

1,00

0,667

96

unsicher

5,2

0,78

0,27-2,22

0,638

134

nicht zutreffend

8,2

1,27

0,56-2,88

0,575

ges.schäd. Arbeit

375

nein

7,2

1,00

0,948

56

teilweise

7,1

0,99

0,33-2,95

0,988

24

ja

0,0

nicht berechenbar

0,744

körperl. belast. Arbeit

257

nein

6,2

1,00

0,340

100

teilweise

10,0

1,67

0,73-3,82

0,222

115

ja

5,2

0,83

0,32-2,18

0,704

psych. belast. Arbeit

207

nein

8,2

1,00

0,335

149

teilweise

8,1

0,98

0,45-2,12

0,957

105

ja

3,8

0,44

0,15-1,35

0,152

Berufsstress

307

nein

8,5

1,00

0,095

181

ja

4,4

0,50

0,22-1,13

Tab. A19: Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW (n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Variable

n

Ausprägung

FG <37.SSW %

OR

95% CI

p1

p2

Soziodemographische Daten

Altersrisiko

481

18-35 J

5,8

1,00

0,956

3

<18 J

0,0

nicht berechenbar

0,790

15

>35 J

6,7

1,16

0,15-9,11

0,891

HH-Einkommen

100

>4000 DM

4,0

1,00

0,636

310

1500-4000 DM

6,5

1,66

0,55-4,96

0,368

79

<1500 DM

5,1

1,28

0,31-5,29

0,733

Familienstand

253

verheiratet

5,7

1,00

0,910

246

nicht verheiratet

5,9

0,96

0,45-2,03

gemeinsamer HH

44

ja

5,7

1,00

0,757

441

nein

4,5

0,79

0,18-3,46

Schulabschluss

140

höher

5,0

1,00

0,632

318

mittel

6,3

1,28

0,53-3,09

0,590

37

niedrig

2,7

0,53

0,06-4,43

0,556

Berufsabschluss

85

höher

5,9

1,00

0,724

348

mittel

6,0

1,03

0,38-2,81

0,958

39

niedrig

2,6

0,42

0,05-3,73

0,437

20

in Ausbildung

10,0

1,78

0,32-9,91

0,511

Schulabschluss Partner

144

höher

5,6

1,00

0,932

279

mittel

6,1

1,10

0,46-2,62

0,824

144

niedrig

4,8

0,85

0,17-4,16

0,841

Berufsabschluss Partner

99

höher

7,1

1,00

0,917

334

mittel

5,4

0,75

0,30-1,85

0,530

18

niedrig

5,6

0,77

0,09-6,70

0,815

24

in Ausbildung

4,2

0,57

0,07-4,88

0,609

Kinder im HH

201

ja

3,0

1,00

0,033

298

nein

7,7

2,72

1,09-6,80

Tab. A20: Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW (n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Variable

n

Ausprägung

FG <37.SSW %

OR

95% CI

p1

p2

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Parität

148

II. Para

2,7

1,00

0,163

298

I.Para

7,4

2,90

0,97-8,48

0,057

33

> II.Para

6,1

2,32

0,41-13,25

0,343

aR Frühgeburt

488

keine

5,5

1,00

0,098

11

≥ 1

18,2

3,79

0,78-18,43

aR Frühabort

432

kein

5,3

1,00

0,868

54

1

7,4

1,42

0,47-4,28

0,531

12

2

8,3

1,62

0,20-13,07

0,652

1

3

100

nicht berechenbar

0,683

aR Spätabort

490

kein

5,9

1,00

0,964

8

1

0,0

nicht berechenbar

0,799

1

≥2

0,0

nicht berechenbar

0,982

aR Totgeburt

494

kein

5,9

1,00

0,787

5

1

0,0

nicht berechenbar

aR SSabbruch

440

kein

5,0

1,00

0,119

49

1

12,2

2,65

1,02-6,89

0,046

10

2

10,0

2,11

0,26-17,41

0,488

bel. SSanamnese

411

nein

4,9

1,00

0,057

88

ja

10,2

2,23

0,98-5,07

Infertilitätsbehandlung

472

nein

5,7

1,00

0,357

7

ja

14,3

2,75

0,32-23,64

Sterilitätsbehandlung

452

nein

5,3

1,00

0,357

29

ja

10,3

2,75

0,32-23,70

Kolpitis

325

nie

3,7

1,00

0,030

120

1-3x

10,0

2,90

1,26-6,64

0,012

43

>3x od. chronisch

9,3

2,68

0,82-8,70

0,102

Regelstörung

335

nie

3,6

1,00

0,009

80

1-3x

12,5

3,85

1,60-9,25

0,003

75

>3x od. chronisch

8,0

2,34

0,85-6,45

0,100

chron. gyn. Störung

205

keine

6,3

1,00

0,805

184

1

6,0

0,94

0,41-2,15

0,939

110

>1

4,5

0,70

0,24-2,03

0,703

Med. Risiken 1

433

keine

5,8

1,00

0,125

47

1

2,1

0,36

0,05-2,68

0,315

10

>1

20,0

4,08

0,82-20,23

0,085

Med. Risiken 2

365

keine

5,5

1,00

0,788

96

1

7,3

1,36

0,56-3,31

0,502

38

>1

5,3

0,96

0,22-4,27

0,955

Tab. A21: Univariate logistische Regression Frühgeburt <37. SSW (n=499, davon 5,8 % FG < 37.SSW)

Variable

n

Ausprägung

FG <37.SSW %

OR

95% CI

p1

p2

Lebensgeschichtliche Daten

autoritäres Erziehungsverhalten

65

wenig autor.(<4,3)

7,7

1,00

0,777

327

ausgewogen

5,5

0,70

0,25-1,96

0,495

61

sehr autor. (>8,5)

6,7

0,84

0,22-3,29

0,805

Erleben familiärer Atmosphäre

111

sehr pos.(>33,5)

4,5

1,00

0,484

289

positiv

5,9

1,32

0,48-3,68

0,589

67

eher neg. (<20,4)

9,0

2,09

0,61-7,12

0,241

Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable

Nachhaltigkeit

86

wenig (<2,3)

5,8

1,00

0,975

337

mittel

5,9

1,02

0,37-2,81

0,966

76

hoch (>4,3)

5,3

0,90

0,23-3,48

0,879

Erschöpfung

83

wenig (<2,3)

7,2

1,00

0,850

340

mittel

5,6

0,76

0,29-1,97

0,571

65

hoch (> 4,1)

6,2

0,84

0,23-3,12

0,796

Schlafstörung

89

wenig (<1,3)

5,6

1,00

0,981

297

mittel

6,1

1,08

0,39-3,01

0,877

106

hoch (>3,99)

5,7

1,01

0,30-3,42

0,990

Selbstwert

64

hoch (>4,1)

3,1

1,00

0,584

357

mittel

5,9

1,94

0,44-8,47

0,380

69

niedrig (<1,7)

7,2

2,42

0,45-12,95

0,301

allg. Ängstlichkeit

80

wenig (<1,4)

6,3

1,00

0,644

356

mittel

6,2

0,99

0,36-2,69

0,981

63

hoch (>3,5)

3,2

0,49

0,09-2,62

0,406

SV Nachhaltigkeit

71

wenig (<2,6)

7,0

1,00

0,632

318

mittel

6,3

0,89

0,32-2,45

0,815

101

hoch (>4,95)

4,0

0,54

0,14-2,10

0,378

SV soziale Abkapselung

88

wenig (<1,3)

5,7

1,00

0,832

329

mittel

6,1

1,07

0,39-2,95

0,889

71

hoch >3,5)

4,2

0,73

0,17-3,18

0,677

Schwangerschaftsbezogenen Einstellungen und Ängste

SS geplant

301

jetzt

6,3

1,00

0,458

99

später

7,1

1,13

0,46-2,78

0,791

95

nicht

3,2

0,48

0,14-1,67

0,251

SS erwünscht

387

erwünscht

6,7

1,00

0,128

110

(eher) unerwün.

2,7

0,34

0,12-1,31

SSangst

110

wenig (<2,4)

5,5

1,00

0,116

305

mittel

4,6

0,83

0,31-2,23

0,717

84

viel (>5,04)

10,7

2,08

0,71-6,09

0,182

Geburtsangst

97

wenig (<1,79)

4,1

1,00

0,694

316

mittel

6,0

1,49

0,49-4,82

0,481

86

viel (>3,95)

7,0

1,74

0,48-6,40

0,402

SSeinstellung

86

positiv (<1,03)

5,8

1,00

0,997

319

mittel

6,0

1,03

0,37-2,83

0,960

87

negativ (>2,41)

5,7

0,99

0,28-3,54

0,985

Mittelwerte

Variable

Frühgeburt < 37. SSW

OR

95% CI

p

ja

nein

Erleben famil. Atmosphäre MW ± s

25,21 ± 7,82

27,10 ± 6,43

0,91

0,91-1,01

0,140

allgemeine Ängstlichkeit MW ± s

2,24 ± 0,83

2,48 ± 1,05

0,79

0,53-1,17

0,236

SSangst MW ± s

4,01 ± 1,53

3,70 ± 1,30

1,20

0,99-1,60

0,216

Tab. A22: Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW(n=499, davon 5,8% FG<37.SSW)

Variable

n

Ausprägung

FG<37.SSW

%

OR

95% CI

p1

p2

Soziales Netzwerk

Ansprechpartner für SS Arzt

424

ja

5,0

1,00

0,057

75

nein

10,7

2,29

0,98-5,39

emotionales Verstehen f. SS durch Partner

373

ja

4,6

1,00

0,044

126

nein

9,5

2,20

1,02-4,75

Akzeptiert wie ich bin

durch Freundin

337

ja

4,5

1,00

0,066

162

nein

8,6

2,03

0,96-4,32

Partnerschaft

„ideale“ Partnerschaft

112

ja

1,8

1,00

0,055

355

nein

7,0

4,16

0,97-17,81

„sehr ungl.“ Partnerschaft

472

nein

5,5

1,00

0,190

25

ja

12,0

2,34

0,66-8,33

an Trennung gedacht

340

nein

5,3

1,00

0,283

99

ja, n. ernsth.

4,0

0,75

0,25-2,28

0,616

48

ja ernsth.

10,4

2,08

0,74-5,89

0,168

nach Hahlweg unglücklich

429

nein

6,3

1,00

0,267

70

ja

2,9

0,44

0,12-1,89

Mittelwerte

Variable

Frühgeburt < 37.SSW

OR

95% CI

p

ja

nein

PFB Zärtlichkeit MW ± s

24,26 ± 4,02

22,37 ± 5,24

1,09

0,99-1,20

0,066

Tab. A23: Univariate logistische Regression Frühgeburt < 37.SSW (n=499, davon 5,8 % FG < 37.SSW)

Variable

n

Ausprägung

FG <37.SSW

%

OR

95% CI

p1

p2

Gesundheitsverhalten

BMI vor SS

295

19-24

5,4

1,00

0,801

54

<19

5,6

1,03

0,29-3,65

0,969

97

25-30

3,1

0,56

0,16-1,95

0,360

17

>30

0,0

nicht berechenbar

0,715

Nikotionkonsum nach Klinikangabe

283

kein Konsum

2,8

1,00

0,003

140

keine Angabe

12,9

5,07

2,15-11,98

0,000

50

Konsum

6,0

2,19

0,56-8,57

0,258

10

Abusus

0,0

nicht berechenbar

0,789

Rauchverhalten

276

schon immer NR

6,5

1,00

0,391

46

vor SS NR

10,9

1,75

0,62-4,97

0,295

88

in SS NR

2,3

0,33

0,08-1,47

0,146

63

in SS R reduziert

4,8

0,72

0,20-2,51

0,603

20

in SS unveränd. R

5,0

0,75

0,10-5,96

0,789

SS Raucher

322

NR /v SS NR

7,1

1,00

0,110

171

R in SS

3,5

0,47

0,19-1,18

berufliche Situation

berufl. Veränderung

262

keine Veränderung

7,3

1,00

0,337

102

pos. Veränderung

4,9

0,66

0,24-1,82

0,420

135

neg. Veränderung

3,7

0,49

0,18-1,35

0,168

Berufsrückkehrsicherheit

216

sicher

6,5

1,00

0,668

100

unsicher

7,0

1,09

0,42-2,78

0,863

134

nicht zutreffend

4,5

0,68

0,25-1,81

0,435

ges.schäd. Arbeit

383

nein

6,0

1,00

0,845

56

teilweise

7,1

1,20

0,40-3,62

0,741

26

ja

3,8

0,63

0,08-4,83

0,653

körperl. belast. Arbeit

266

nein

7,2

1,00

0,202

101

teilweise

2,0

0,26

0,06-1,15

0,076

116

ja

6,9

0,96

0,41-2,27

0,931

psych. belast. Arbeit

209

nein

6,7

1,00

0,811

156

teilweise

5,1

0,75

0,31-1,84

0,534

107

ja

5,6

0,93

0,31-2,22

0,707

Berufsstress

317

nein

4,3

1,00

0,413

182

ja

6,0

1,40

0,62-3,16

Mittelwerte

Variable

Frühgeburt < 37.SSW

OR

95% CI

p

ja

nein

BMI vor SS MW ± s

20,15 ± 2,64

22,43 ± 3,54

0,73

0,58-0,96

0,007

Tab. A24: Univariate logistische Regression Frühgeburt <37.SSW (n=499, davon 5,8% FG < 37.SSW)

Variable

n

Ausprägung

FG <37.SSW %

OR

95% CI

p1

p2

Schwangerschafts-und Geburtsverlauf

SSspezifische Erkrankungen

205

nein

0,5

1,00

0,002

275

ja

10,2

22,93

3,12-168,6

Hyperemesis

454

nein

5,9

1,00

0,717

26

ja

7,7

1,32

0,30-5,87

Anaemie

435

nein

6,2

1,00

0,640

45

ja

4,4

0,70

0,16-3,06

Glucosurie

477

nein

5,9

1,00

0,093

3

ja

33,3

8,02

0,71-91,13

Gestationsdiabetes

473

nein

5,7

1,00

0,028

7

ja

28,6

6,61

1,23-35,64

Hepatose/ Cholestase

478

nein

6,1

1,00

0,830

2

ja

0

nicht berechenbar

HES

422

nein

5,5

1,00

0,150

58

ja

10,3

2,00

0,78-5,14

Placenta praevia

478

nein

6,1

1,00

0,826

2

ja

0

nicht berechenbar

VD Retardierung

446

nein

5,4

1,00

0,036

34

ja

14,7

3,03

1,08-8,53

Ab imminens

408

nein

4,9

1,00

0,016

72

ja

12,5

2,77

1,21-6,36

Cervixinsuffizienz

414

nein

4,1

1,00

<0,001

66

ja

18,2

5,19

2,35-11,46

vorz. Wehentätigkeit

403

nein

3,7

1,00

<0,001

77

ja

18,2

5,75

2,65-12,48

vorz. Blasensprung

461

nein

3,3

1,00

<0,001

19

ja

73,7

83,35

26,53-261,19

drohende FG 1 (CI vorz.Wehen, vorz.BS)

370

nein

2,2

1,00

<0,001

129

ja

16,3

8,79

3,79-20,40

drohende FG 2 (Ab imm. CI, vorz.Wehen, vorz.BS)

328

nein

1,8

1,00

<0,001

171

ja

13,5

8,34

3,33-20,91

SSunspezif. Erkrankungen

252

nein

5,8

1,00

224

ja

6,0

nicht berechenbar

Konisation

473

nein

5,7

1,00

0,089

3

ja

33,3

8,26

0,73-93,97

Kolpitis

388

nein

5,9

1,00

0,930

88

ja

5,7

0,96

0,35-2,59

Harnwegsinfekt

437

nein

6,2

1,00

0,374

39

ja

2,6

0,40

0,05-3,02

Herz-Kreislaufstörung

438

nein

5,7

1,00

0,584

38

ja

7,9

1,42

0,41-4,92

Ischialgie

461

nein

6,1

1,00

0,726

15

ja

0

nicht berechenbar

psychische Komplikation

471

nein

5,9

1,00

0,787

5

ja

0

nicht berechenbar

Behandlung

121

keine

0

1,00

0,002

202

ambulant

2,5

nicht berechenbar

71

stationär

9,9

nicht berechenbar

60

amb. u. stationär

18,3

nicht berechenbar

Krankenhaustage

385

keine

3,3

1,00

0,001

67

1-7

6,0

1,87

0,58-6,06

97

>7

14,4

4,97

2,18-11,34

Geburtsmodus

375

spontan

4,8

1,00

0,004

63

vag. operativ

1,6

0,32

0,04-2,44

0,272

22

prim Sectio

18,2

4,41

1,35-14,38

0,014

37

sek. Sectio

16,2

3,84

1,42-10,37

0,008

APGAR

478

8-10

5,0

1,00

0,002

15

<8

26,7

6,88

2,04-23,20

NS-pH

433

≥ 7,2

5,8

1,00

0,975

51

<7,2

5,9

1,02

0,30-3,51

KiKlin notwendig

451

nein

2,9

1,00

<0,001

43

ja

37,2

19,96

8,72-45,72

Geburtsergebnis

396

normal

2,8

1,00

<0,001

88

schlecht

19,3

8,38

3,77-18,64

Nachgeburtsperiode

441

ohne Kompl.

5,0

1,00

<0,001

32

mit Kompl.

21,9

5,33

2,08-13,67

Tab. A 25: Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g (n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Variable

n

Ausprägung

Geb.gew. <2500g %

OR

95% CI

p1

p2

Soziodemographische Daten

Altersrisiko

489

18-35 J

4,5

1,00

0,049

3

<18 J

0,0

nicht berechenbar

0,845

15

>35 J

20,0

5,31

1,40-20,18

0,014

HH-Einkommen

100

>4000 DM

4,0

1,00

0,855

315

1500-4000 DM

5,4

1,37

0,45-4,17

0,580

82

<1500 DM

4,9

1,23

0,30-5,08

0,774

Familienstand

254

verheiratet

5,1

1,00

0,845

253

nicht verheiratet

4,7

0,92

0,41-2,06

gemeinsamer HH

448

ja

5,1

1,00

0,402

45

nein

2,3

0,42

0,06-3,19

Schulabschluss

144

höher

5,6

1,00

0,796

322

mittel

5,0

0,89

0,37-2,13

0,791

36

niedrig

2,8

0,49

0,06-4,01

0,503

Berufsabschluss

87

höher

5,7

1,00

0,979

352

mittel

5,4

0,94

0,34-2,58

0,898

39

niedrig

0,0

nicht berechenbar

0,688

21

in Ausbildung

4,8

0.82

0,09-7,42

0,860

Schulabschluss Partner

148

höher

3,4

1,00

0,497

282

mittel

6,0

1,84

0,26-7,46

0,242

43

niedrig

4,7

1,40

0,66-5,08

0,697

Berufsabschluss Partner

101

höher

5,9

1,00

0,963

339

mittel

4,7

0,78

0,30-2,06

0,622

19

niedrig

5,3

0,88

0,10-7,75

0,908

24

in Ausbildung

4,2

0,69

0,08-6,00

0,735

Kinder im HH

203

ja

3,4

1,00

0,213

304

nein

5,9

1,76

0,72-4,30

Tab. A26: Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g (n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Variable

n

Ausprägung

Gebgew. <2500g %

OR

95% CI

p1

p2

Medizinische insbesondere schwangerschaftsanamnestische Daten

Parität

151

II. Para

2,6

1,00

0,087

304

I.Para

5,3

2,04

0,67-6,22

0,209

33

> II.Para

12,1

5,07

1,20-21,43

0,027

aR Frühgeburt

495

keine

4,6

1,00

0,079

12

≥ 1

16,7

4,10

0,85-19,82

aR Frühabort

440

kein

5,0

1,00

0,691

54

1

1,9

0,36

0,05-2,71

0,321

12

2

8,3

1,73

0,21-13,99

0,609

1

3

100,0

nicht berechenbar

0,681

aR Spätabort

498

kein

4,8

1,00

0,629

8

1

12,5

2,82

0,33-23,86

0,341

1

≥2

0,0

nicht berechenbar

0,885

aR Totgeburt

502

kein

5,0

1,00

0,795

5

1

0,0

nicht berechenbar

aR SSabbruch

448

kein

3,3

1,00

0,000

49

1

18,4

6,50

2,67-15,78

0,000

10

2

10,0

3,21

0,38-26,97

0,283

bel. SSananmnese

418

nein

3,6

1,00

0,004

89

ja

11,2

3,4

1,47-7,84

Infertilitätsbehandlung

480

nein

4,8

1,00

0,277

7

ja

14,3

3,31

0,38-28,66

Sterilitätsbehandlung

460

nein

4,3

1,00

0,153

29

ja

10,3

2,54

0,71-9,10

Kolpitis

330

nie

3,3

1,00

0,039

122

1-3x

9,0

2,87

1,21-6,81

0,017

44

>3x od. chronisch

2,3

0,68

0,09-5,35

0,710

chron. gyn. Störung

207

keine

5,8

1,00

0,755

188

1

4,3

0,72

0,29-1,81

0,487

112

>1

4,5

0,76

0,26-2,21

0,614

HRS

484

nie bis 3x

4,3

1,00

0,012

15

> 3x od. chronisch

20,0

5,12

1,45-21,02

Asthma

486

nein

4,5

1,00

0,057

11

ja

18,5

4,69

0,96-23,00

med. Risiken 1

387

keine

4,4

1,00

0,036

84

1

2,4

0,53

0,12-2,34

0,403

26

>1

15,4

3,96

1,23-12,76

0,021

med. Risiken 2

372

keine

4,3

1,00

0,516

97

1

6,2

1,47

0,56-3,86

0,437

38

>1

7,9

1,91

0,53-6,87

0,323

Tab. A27: Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g (n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Variable

n

Ausprägung

Gebgew. <2500g %

OR

95% CI

p1

p2

Lebensgeschichtliche Daten

autoritäres Erziehungsverhalten

69

wenig autor.(<4,3)

2,9

1,00

0,456

329

ausgewogen

5,5

1,94

0,44- 8,55

0,382

63

sehr autor. (>8,5)

7,9

2,89

0,54-15,45

0,215

Erleben familiärer Atmosphäre

112

sehr pos.(>33,5)

4,5

1,00

0,824

295

positiv

5,8

1,31

0,47-3,64

0,696

68

eher neg. (<20,4)

4,4

0,99

0,23-4,27

0,987

Auszug aus Elternhaus

430

im Einvernehmen

4,7

1,00

0,222

47

im Streit

10,6

2,44

0,87-6,84

0,090

16

noch bei Eltern

0,0

0,732

Stressverarbeitung/ Persönlichkeitsvariable

Nachhaltigkeit

92

wenig (<2,3)

4,3

1,00

0,288

338

mittel

5,9

1,38

0,46-4,15

0,563

77

hoch (>4,3)

1,3

0,29

0,03-2,65

0,272

Erschöpfung

84

wenig (<2,3)

6,0

1,00

0,716

347

mittel

5,2

0,86

0,31-2,40

0,780

65

hoch (> 4,1)

3,1

0,50

0,09-2,67

0,419

Schlafstörung

93

wenig (<1,3)

6,5

1,00

0,564

301

mittel

4,0

0,60

0,22-1,65

0,324

106

hoch (>3,99)

5,7

0,87

0,27-2,80

0,815

Selbstwert

65

hoch (>4,1)

1,5

1,00

0,455

364

mittel

5,2

3,51

0,46-26,57

0,224

69

niedrig (<1,7)

5,8

3,92

0,43-35,90

0,227

allg. Ängstlichkeit

80

wenig (<1,4)

5,0

1,00

0,463

364

mittel

5,5

1,11

0,37-3,33

0,859

63

hoch (>3,5)

1,6

0,31

0,03-2,81

0,297

SV Nachhaltigkeit

73

wenig (<2,6)

4,1

1,00

0,925

325

mittel

5,2

1,29

0,37-4,52

0,693

100

hoch (>4,95)

5,0

1, 23

0,28-5,31

0,783

SV soziale Abkapselung

88

wenig (<1,3)

2,3

1,00

0,373

336

mittel

6,0

2,72

0,62-11,86

0,183

72

hoch >3,5)

4,2

1,87

0,30-11,49

0,500

Schwangerschaftsbezogenen Einstellungen und Ängste

SS geplant

305

jetzt

5,9

1,00

0,197

101

später

1,0

0,16

0,02-1,21

0,076

97

nicht

6,2

1,05

0,41-2,73

0,918

SS erwünscht

390

erwünscht

5,9

1,00

0,090

115

(eher) unerw.

1,7

0,28

0,07-1,22

Ssangst

114

wenig (<2,4)

1,8

1,00

0,136

308

mittel

5,2

3,06

0,69-13,51

0,140

85

viel (>5,04)

8,2

5,01

1,02-24,74

0,048

Geburtsangst

100

wenig (<1,79)

4,0

1,00

0,856

320

mittel

5,0

1,26

0,41-3,87

0,683

87

viel (>3,95)

5,7

1,46

0,38-5,63

0,580

Sseinstellung

87

positiv (<1,03)

9,2

1,00

0,072

325

mittel

3,4

0,35

0,14-0,89

0,027

88

negativ (>2,41)

6,8

0,72

0,24-2,18

0,564

Mittelwerte

Variable

Geburtsgewicht <2500g

OR

95% CI

p

ja

nein

Erziehungsstil MW ± s

7,16 ± 2,15

6,34 ± 2,08

1,19

0,99-1,41

0,059

SSangst MW ± s

4,31 ± 1,26

3,68± 1,33

1,45

1,05-2,00

0,023

Tab. A28: Univariate logistische Regression Geb.gew. <2500g (n=507, davon 4,9% Geb.gew. <2500g)

Variable

n

Ausprägung

Geb.gew. <2500g %

OR

95% CI

p1

p2

Soziales Netzwerk

Ansprechpartner für SS

Freundin

207

ja

7,2

1,00

0,051

300

nein

3,3

0,44

0,19-1,00

Partnerschaft

ideale Partnerschaft

111

ja

3,6

1,00

0,429

364

nein

5,5

0,64

0,22-1,92

sehr ungl. Partnerschaft

479

nein

5,0

1,00

0,790

26

ja

3,8

0,76

0,10-5,84

an Trennung gedacht

343

nein

5,5

1,00

0,334

103

ja, n. ernsth.

1