Sander, Thomas: Molekulargenetische Kartierung von genetischen Determinanten bei idiopathisch generalisierten Epilepsien

50

Danksagung

Mein besonderer Dank gilt Herrn Professor Dr. D. Janz, der durch seine epileptologische Kompetenz und seinen Enthusiasmus mein Interesse an der Epilepsie-Genetik weckte. Ohne seine unermüdliche Schaffenskraft wären die vorliegenden Forschungsarbeiten nicht realisierbar gewesen.

Frau Professor Dr. K. Mölling hat mich für die molekulare Genetik begeistert. Ich verdanke ihr meine molekulargenetische Grundausbildung, die es mir erlaubte, meine molekulargenetischen Interessen eigenständig zu verfolgen.

Herrn Prof. Dr. K. Einhäupl danke ich für seine Unterstützung und Betreuung meines Habilitationsvorhabens. Bei Herrn Prof. Dr. U. Heinemann möchte ich mich für seine Präsenz und seine wegweisenden Beratungen bedanken.

Bedanken möchte ich mich auch bei Herrn Prof. Dr. K. Sperling und Frau PD Dr. H. Neitzel für ihre Unterstützung und die Mitbetreuung meiner Arbeitsgruppe.

Herrn Prof. Dr. A. Reis und Frau Dr. K. Saar gilt mein Dank für ihre Zusammenarbeit bei der systematischen Genomsuche. Ihre Kompetenz und ihr Einsatz waren essentiell für das Gelingen des Projekts. Herrn Prof. Dr. T.F. Wienker danke ich für seine freundschaftliche Betreuung und seine wertvollen Anregungen.

Herrn Herbert Schulz danke ich für seine Mitarbeit und Verläßlichkeit. Ohne ihn wäre die systematische Genomanalyse nicht in meinem Sinne realisierbar gewesen. Ebenfalls möchte ich den von mir betreuten Doktoranden, Frau W. Berlin, Frau B. Bockenkamp, Herrn Dr. T. Hildmann und Frau R. Kretz, meinen Dank aussprechen.


51

Die Zusammenarbeit mit den zahlreichen, multidisziplinären Kooperationspartnern hat mich stets inspiriert. Bedanken möchte ich mich namentlich bei: Herrn Prof. Dr. O. Dulac, Herrn Dr. A. Escayg, Herrn Prof. Dr. M. Gardiner, Herrn Dr. A. Heils, Frau Dr. M. Hoehe, Herrn Prof. Dr. K. Johnson, Hern Dr. K. Kaupmann, Herrn Prof. Dr. D. Lindhout, Frau Prof. Dr. M. Meisler, Herrn PD Dr. B. Neubauer, Herrn Prof. Dr. O. Riess, Frau PD Dr. O. Steinlein, Herrn Dr. A. Volz, Herrn Dr. F. Zara und Herrn Prof. Dr. A. Ziegler.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Stiftung Michael haben meine Forschungsarbeiten durch Sachbeihilfen und Stipendien unterstützt.

Mein herzlicher Dank gilt den Familien und ihren betreuenden Ärzten für ihre Studienteilnahme und ihr Interesse an unseren Studien.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Mon Sep 16 14:56:46 2002