Schön, Michael R. : Transplantation von Lebern Nicht-Herzschlagender Spender im Schweineleber-Transplantationsmodell

131

Danksagung

Herrn Prof. Dr. P. Neuhaus möchte ich für die Ausbildung in Klinik und Wissenschaft und seine Unterstützung bei der Neuentwicklung der Leberperfusionsapparatur danken.

Herrn Prof. Sir Roy Y. Calne, FRS, University of Cambridge, UK, möchte ich dafür danken, daß ich durch ihn die Lebertransplantation am Schweinemodell erlernen durfte und erfahren konnte, daß sich experimentelle Forschung und klinische Praxis wechselseitig positiv zu beeinflussen vermögen.

Herrn Prof. Dr. Ronald G. Thurman, Department of Pharmacology, University of North Carolina, Chapel Hill, USA, möchte ich für die Vermittlung einer wissenschaftlichen Arbeitsweise danken.

Herrn Dr. Harald Schrem, Herrn Gero Puhl, Frau Nermin Akkoc und Frau Katharina Kräutlein möchte ich für die wertvolle und unermüdliche Mitarbeit an der Durchführung der Transplantationen und Leberperfusionen danken und Herrn Ing. Peter Baer für den Aufbau der Perfusionsmaschine, deren Bedienung und Wartung. Herrn Dr. Steffen Wolf gebührt mein Dank für die ausgezeichnete Narkoseführung in einem schwierigen Modell.

Herrn Prof. Dr. N. C. Schnoy und Herrn Otto Kollmar möchte ich für die Anfertigung der elektronenmikroskopischen Aufnahmen und die wissenschaftliche Zusammenarbeit danken.

Frau Dr. Monika Matthes danke ich für die Hilfe bei der Erstellung der Habilitatiosschrift.

Herrn PD Dr. W. Heil, Leiter der Klinischen Chemie, Klinikum Wuppertal und Herrn PD Dr. Settmacher, danke ich für die kritische Durchsicht der Habilitationsschrift.

Der Deutschen Forschungsgemeinschaft sei für mein Ausbildungsstipendium an der Abteilung für Chirurgie, University of Cambridge, UK, sowie für die großzügige personelle und finanzielle Unterstützung der in Berlin durchgeführten Arbeiten gedankt (DFG Scho 408/1-1 bis 408/4-1). Für die Finanzierung der Leberperfusionsapparatur danke ich der Sonnenfeld Stiftung Berlin, ganz besonders dem Vorsitzenden Herrn Prof. Dr. H.J. Freiherr von Villiez.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Thu Aug 15 18:39:25 2002