Mein Dank gilt...

allen Mitarbeiter/Innen der Labore Sers und Schäfer.

Ganz besonders Jana Keil, die von Anfang an mit mir alle Startschwierigkeiten gemeistert hat und trotz aller Widrigkeiten wichtige Experimente erfolgreich durchgeführt hat. Oleg Tchernitsa und Johannes Zuber, den „Zwillingen“, die mit einem ausgewachsenen Maß an Verstand und Eigensinn, Unmengen interessanter Gene aus meinen Zellkultur Systemen herausgeholt haben. Conny Gieseler, deren Durchhaltevermögen und Humor uns auch in schwierigsten Zeiten nicht verlassen hat.

Kai Wiechen für die interessante und erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten beiden Jahre. Oliver Rosen und Christian Teutsch, deren Neugier und Einsatz entscheidend für die H-REV107-2 Egebnisse in hämatospotischen Zellen und Tumoren verantwortlich ist.

Ebenso Luda Diatchenko, deren Engagement zunächst bei Clontech und inzwischen an der Universität North Carolina mit geholfen hat, die differentielle Genexpression aus den Zellkultur Modellen in die Tumoren erfolgreich zu übertragen. Bei Clontech war es besonders Bakhyt Zhumabayeva, die mir cDNA Arrays zur Verfügung gestellt hat und ohne deren technisches know-how manche Experimente nicht gelungen wären. Dieser Dank gilt auch André Rosenthal, Bernd Hinzmann und Sandra Petermann bei Metagen, die mehr als eine unserer subtraktiven Banken sequenziert haben.

Prof. Manfred Dietel, für die geduldige Unterstützung der letzten Jahre.

Reinhold Schäfer, ohne den diese Arbeit nicht hätte enstehen können!


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
21.04.2005