Türk, Ingolf: Bedeutung laparoskopischer Operationen in der Urologie unter besonderer Berücksichtigung ihres Stellenwertes in der Therapie onkologischer Erkrankungen
Bedeutung laparoskopischer Operationen in der Urologie unter besonderer Berücksichtigung ihres Stellenwertes in der Therapie onkologischer Erkrankungen
Habilitationsschrift

zur Erlangung der Lehrbefähigung für das Fach
Urologie

Vorgelegt dem Fakultätsrat der Medizinischen Fakultät der Charité
der Humboldt-Universität zu Berlin

Von

Herrn Dr. med. Ingolf Türk,
geboren am 05.09.1961 in Guben

Präsident: Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Mlynek
Dekan: Prof. Dr. med. Joachim W. Dudenhausen

Gutachter:
Prof. Dr. med. P. Fornara
Prof. Dr. med. T. Sulser.

Datum des öffentlich-wissenschaftlichen Vortrages: 05. November 2002


Seiten: [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52]

Inhaltsverzeichnis

TitelseiteBedeutung laparoskopischer Operationen in der Urologie unter besonderer Berücksichtigung ihres Stellenwertes in der Therapie onkologischer Erkrankungen
1 Vorbemerkungen
Entwicklung des Konzeptes der minimal invasiven Therapie in der Urologie
2 Einleitung und Fragestellung
3 Entwicklung der urologischen Laparoskopie an der Charité
4 Arbeiten zu Eingriffen am äußeren Genitale
5 Arbeiten zu Eingriffen bei Harnsteinerkrankungen
6 Arbeiten zu ablativen Eingriffen im Retroperitoneum
7 Arbeiten zur Diagnostik und Therapie von retroperitonealen Flüssigkeitsansammlungen
8 Arbeiten zu plastisch-rekonstruktiven Eingriffen an Niere und Harnleiter
9 Arbeiten zur chirurgischen Therapie bei urologischen Tumoren
10 Komplikationen der urologischen Laparoskopie und deren Prävention
11 Ausblick in die Zukunft
12 Zusammenfassung und Schlußfolgerungen
Bibliographie Literatur
Danksagung Danksagung
Selbständigkeitserklärung

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Gast-Professoren an der Klinik für Urologie der Charité (Laparoskopie)
Tabelle 2: Von der Klinik für Urologie der Charité organisierte Laparoskopie-Kurse
Tabelle 3: Inzidenz von Komplikationen in Abhängikeit vom Schwierigkeitsgrad der 10 am häufigsten durchgeführten laparoskopischen Eingriffe
Tabelle 4: Komplikationshäufigkeit im Verhältnis zu den einzelnen Phasen laparoskopischer Operationen

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Entwicklung laparoskopischer Eingriffe an der Klinik für Urologie der Charité

© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Wed Jan 14 14:08:58 2004