Show simple item record

2012-09-01Diplomarbeit DOI: 10.18452/14192
Eine Überprüfung der Psychometrischen Qualität desYoung-Schema-Questionnaire (YSQ-S2)
dc.contributor.authorWichmann, Gabriel
dc.date.accessioned2017-06-18T02:38:15Z
dc.date.available2017-06-18T02:38:15Z
dc.date.created2013-07-05
dc.date.issued2012-09-01
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/14844
dc.description.abstractDie vorliegende Arbeit soll die psychometrische Qualität des YSQ-S2 Fragebogens zur Erfassung der 19 Schemata überprüfen. Diese unpublizierte Version wird in der Psychosomatik des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe eingesetzt. Zu dieser Version liegen noch keine Arbeiten vor, eine Überprüfung mit einer klinischen Stichprobe steht aus. Es wurden Daten von 572 Psychosomatik Patienten der Havelhöhe analysiert. Die Ergebnisse belegen eine gute Reliabilität für den gesamten Fragebogen. Auf Domänen- und Schema- Ebene fanden sich bei 15 von 19 Schemata hohe bis mittlere Cronbachs α Werte. Die Kriteriumsvalidität ist gut und die Modellpassung ähnlich den gefundenen Werten von Kriston (2010). Jedes Schema für sich konnte mit der Konfirmatorischen Faktorenanalyse (CFA) bestätigt werden. Das postulierte Modell mit Domänen konnte mit der CFA nicht bestätigt werden. Mit einem Generalfaktor auf allen Items und Korrelationen zwischen den Schemata ist die Passung besser, aber auch unzureichend.ger
dc.description.abstractThe present study is to examine the psychometric quality of the YSQ-S2 questionnaire for the assessment of the 19 schemata. This version is used in the Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe with psychosomatic patients and has not yet been published. For this version there are no works available at the moment and the examination of a clinical sample is pending. Therefore, the data was analized for 572 psychosomatic patients of the Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe. The results show a good reliability for the entire questionnaire. Medium to high Cronbachs α values were found at domain and 15 out of 19 schema level. The criterion is good and the model fits similar to the values found by Kriston (2010). Each schema on its own could be confirmed by the confirmatory factor analysis (CFA). The postulated model with Domains could not be confirmed with the CFA. With a general factor on all items and correlations between schemata the fit is better, but insufficient.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II
dc.rightsNamensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
dc.subjectSchematherapieger
dc.subjectPsychosomatikpatientenger
dc.subjectvorläufige Normierungger
dc.subjectSchema Therapyeng
dc.subjectYSQ-S2eng
dc.subjectYSQeng
dc.subjectYoung Schema Questionnaireeng
dc.subject19 schemataeng
dc.subject95 itemseng
dc.subjecttest evaluationeng
dc.subjectCFAeng
dc.subjectYoungeng
dc.subjectHavelhöheeng
dc.subjectpsychosomatic patientseng
dc.subjectpreliminary normalizationeng
dc.subject.ddc150 Psychologie
dc.titleEine Überprüfung der Psychometrischen Qualität desYoung-Schema-Questionnaire (YSQ-S2)
dc.typemasterThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100210830
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/14192
dc.contributor.refereeZiegler, Matthias
dc.contributor.refereeÜlsmann, Dominik
local.edoc.pages48
local.edoc.type-nameDiplomarbeit
local.edoc.institutionMathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II

Show simple item record