Show simple item record

2017-03-06Bachelorarbeit DOI: 10.18452/14291
Durch Öl zu Reichtum und Verantwortung? Eine Analyse des norwegischen Staatsfonds und dessen Investitionen
dc.contributor.authorLippold, Jacob
dc.date.accessioned2017-06-18T02:58:39Z
dc.date.available2017-06-18T02:58:39Z
dc.date.created2017-03-06
dc.date.issued2017-03-06
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/14943
dc.description.abstractDie vorliegende Bachelorarbeit mit dem Titel Durch Öl zu Reichtum und Verantwortung? Eine Analyse des norwegischen Staatsfonds und dessen Investitionen beschäftigt sich mit dem norwegischen Ölfonds, formell Statens pensjonsfond utland genannt. Die Arbeit untersucht, inwieweit die norwegische Regierung und die Verwaltung des Fonds verantwortungsvoll mit den finanziellen Mitteln umgehen, die der norwegischen Bevölkerung nach dem Ende der Ölvorkommen bereit stehen sollen. Zunächst werden knapp die Geschichte des Öls in Norwegen und die Einrichtung des Fonds erläutert. Dabei gehe ich speziell auf die Vorgaben zur Verwaltung des Fonds sowie die drei Investitionsziele in den Bereichen Aktien, verzinsliche Wertpapiere und Immobilien ein. Der Hauptteil der Arbeit beleuchtet unterschiedliche Probleme des Fonds, die im öffentlichen Diskurs einen prominenten Platz einnehmen. Als Materialgrundlage dient mir dabei die norwegische Wirtschaftszeitung Dagens Næringsliv aus den Jahren 2014 bis 2016, wobei es sich um Online-Artikel handelt, die das Schlagwort oljefondet enthalten. Für die Beantwortung der Frage nach dem verantwortungsvollen Umgang der Verwaltung mit den finanziellen Mitteln werden problematische Investitionen, der Unterschied zwischen aktiver und passiver Verwaltung, die Kritik an fehlender Offenheit, der Umgang mit fossilen und grünen Energien sowie die Gewinnvorgabe und die Nutzung des „Ölgeldes“ kritisch thematisiert. Als weitere Quellen werden interne sowie externe Berichte herangezogen und in die Thematik integriert. Die Berichte greifen wichtige Aspekte der öffentlichen Diskussionen auf und fungieren häufig als Entscheidungsgrundlage für die Fondsverwaltung. In den Schlussbetrachtungen wird der Begriff der Verantwortung ausdifferenziert. In den Unterkapiteln Transparenz, Ethik und Weitsicht wird auf die erarbeiteten Probleme eingegangen, eine kritische Betrachtung der bisherigen Ölpolitik vorgenommen und auf zukünftige Herausforderungen hingewiesen.ger
dc.description.abstractThe bachelor thesis with the title From Oil to Wealth and Responsibility? An Analysis of the Norwegian Sovereign Wealth Fund and its Investments deals with the Norwegian oil fund, officially named Statens pensjonsfond utland. The thesis examines, how responsible the Norwegian government and the funds administration handle the financial resources, which should go to the Norwegian population after the oil resources have run out. At first I give a short historical overview explaining the Norwegian oil-policy as well as the fund’s structure. The focus here is on the given standards for the fund’s administration as well the three main areas in the fund: assets, bonds and properties. In the main part I address and analyze the central issues in the public discourse dealing with the fund. My material consists of around 500 articles published in the Norwegian business journal Dagens Næringsliv between 2014 and 2016, all of which contain the keyword oljefondet. I focus on questions of responsibility and investigate the fund’s dealing with its financial resources. I critically address problematic investments, the difference between active and passive administration, criticism on missing openness, the dealing with fossil and green energies as well the guidelines for profit and the use of the oil money. Further sources are internal and external reports, for example the annual report written by the Ethics Council. These are used to underline the subject matter. The reports were often published after public discussions and portray fundamental decisions made by the fund’s administration or other institutions. In the final review the aspect of responsibility is divided by the author into three aspects, which appear particularly important in the context of the fund: transparency, ethics and foresight. These aspects sum up the most pressing problems and combine these with challenges coming up in the future.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät II
dc.rightsNamensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
dc.subjectVerantwortungger
dc.subjectInvestitionenger
dc.subjectFondsger
dc.subjectNorwegenger
dc.subjectfundeng
dc.subjectresponsibilityeng
dc.subjectnorwayeng
dc.subjectinvestmentseng
dc.subject.ddc330 Wirtschaft
dc.titleDurch Öl zu Reichtum und Verantwortung? Eine Analyse des norwegischen Staatsfonds und dessen Investitionen
dc.typebachelorThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100244530
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/14291
dc.contributor.refereeHenningsen, Bernd
dc.contributor.refereeRäthel, Clemens
local.edoc.pages61
local.edoc.type-nameBachelorarbeit
local.edoc.institutionPhilosophische Fakultät II

Show simple item record