Show simple item record

1999-01-01Dissertation DOI: 10.18452/14469
Ergebnisse von Untersuchungen zur Bodenbelastung bei de Freilandhaltung von Schweinen
dc.contributor.authorPfeiler, Ute
dc.date.accessioned2017-06-18T03:49:53Z
dc.date.available2017-06-18T03:49:53Z
dc.date.created1999-01-01
dc.date.issued1999-01-01
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/15121
dc.description.abstractDie Freilandhaltung von Schweinen bietet eine interessante Möglichkeit, artgerechte Schweinehaltung wirtschaftlich konkurrenzfähig zu betreiben. Problematisch erscheint bei dieser Haltungsform ihre Umweltverträglichkeit, speziell die vermutlich zu hohen N-Eintragsmengen mit der Gefahr der Stickstoffauswaschung. Ziel dieser Arbeit war es, den N-Eintrag zu untersuchen und Möglichkeiten zu finden, ihn zu beeinflussen. Dazu wurde der Nmin-Gehalt des Bodens unter verschiedenen Bedingungen in drei ausgewählten Betrieben und der Versuchsstation der Humboldt-Universität untersucht. Die Untersuchungen erfolgten über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren jeweils vierteljährlich Ende Februar, Ende Mai, Ende August und Ende November. Die Proben wurden nach DIN-Vorschrift in drei Schichten (0-30 cm, 30-60 cm und 60-90 cm Bodentiefe) entnommen und in der LUFA Halle auf ihren Nmin-Gehalt untersucht. Außerdem wurde untersucht, welche Einflußmöglichkeiten für den Betreuer durch geeignete Maßnahmen bestehen, und inwiefern das Verhalten der Tiere selbst ausgenutzt werden kann, um überhöhte N-Einträge zu vermeiden. Nach Auswertung der vorliegenden Untersuchungsergebnisse erscheint es keinesfalls notwendig, die Besatzdichten auf unter 6 Sauen je Hektar zu beschränken. Dies würde auch die Wirtschaftlichkeit der Haltungsform in Frage stellen. Eine durchdachte Gehegegestaltung und kürzere Belegungszeiten mit schnellem Folgefruchtanbau sind entschieden wirksamer als nur sehr niedrige Besatzdichten. Ein Teil der aufgezeigten verfahrenstechnischen Möglichkeiten zur Vermeidung von Stickstoffverlusten wurde bereits während der Untersuchungen erfolgreich in der Praxis erprobt.ger
dc.description.abstractOutdoor pig production offers an interesting possibility to operate taking just pig attitude economially competitively. A problem of this posture form seems to be her environment compatibility, special the presumably too high N entry set with the danger of nitrate leaching. It was aim of the work in hand to examine the N entry and to find possibilities to influence him. To this the Nmin content was examined under different conditions in three select farms and in the experiment station of the Humboldt-University. These examinations were carried out via a period of time of 2.5 years respectively quarterly end february, end may, end august and end november. The soil samples became taken after DIN-regulation in three layers (0-30 cm, 30-60 cm and 60-90 cm ground depth) and in the LUFA Halle on hers Nmin salary examines. In addition, you examined to avoid which possibilities excessive N entries pass by the attendant or by useage of the animal behavior. After evaluation of the examinations it seems under no circumstances necessary to demand stocking rates of lower than 6 sows per hectare. This would put the economicalness of the posture form in question. An enclousure lay-out thought through, the occupancy time and fast following fruit cultivation are decided more effectively than only very low edging densities more briefly. A part of the shown method technical possibilities for the avoidance of nitrogen losses was already tested successfully during the examinations in the practice.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät
dc.subjectSchweinehaltungger
dc.subjectFreilandhaltungger
dc.subjectStickstoffeintragger
dc.subjectNitratauswaschungger
dc.subjectpig keepingeng
dc.subjectoutdoor pig productioneng
dc.subjectNmin- contenteng
dc.subjectnitrate leachingeng
dc.subject.ddc630 Landwirtschaft, Veterinärmedizin
dc.titleErgebnisse von Untersuchungen zur Bodenbelastung bei de Freilandhaltung von Schweinen
dc.typedoctoralThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10011779
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10011763
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10011787
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/14469
dc.contributor.refereeKaufmann,
dc.contributor.refereeWeiher,
dc.contributor.refereeBrunsch, Reiner
dc.subject.dnb39 Landwirtschaft, Garten
dc.subject.rvkZD 34000
local.edoc.pages146
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionLandwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät

Show simple item record