Show simple item record

2001-02-19Dissertation DOI: 10.18452/14685
Management von Risiko- und Krisenkommunikation
dc.contributor.authorSchulz, Jürgen
dc.date.accessioned2017-06-18T04:38:44Z
dc.date.available2017-06-18T04:38:44Z
dc.date.created2001-02-19
dc.date.issued2001-02-19
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/15337
dc.description.abstractThema der Arbeit sind die Phänomene Risiko und Krise als Herausforderung für das Kommunikationsmanagement von Organisationen in Wirtschaft Politik und Gesellschaft. Das Ziel ist ein theoretisch begründeter Handlungsrahmen, der als Grundlage für operative Maßnahmen der Risiko- und Krisenkommunikation dienen soll. Nach Klärung der Begriffe und kommunikativen Bedingungen geht es dabei um die Betrachtung von Risiko- und Krisenkommunikation als Spielhandlung. Es werden Verlaufsstrukturen aufgezeigt, die weitgehend auch die Handlungsspielräume der Akteure und deren Erwartungen sowie die der Zuschauer bestimmen. Neben einer kritischen Auseinandersetzung mit vorliegenden Modellen des Management von Risiko- und Krisenkommunikation liefert die Arbeit Ergebnisse einer standardisierten schriftlichen Befragung von Kommunikationsfachleuten aus dem Bereich der Unternehmenskommunikation. Ein wichtiges Ziel ist dabei, die offensichtlichen Differenzen in der Einschätzung zwischen Theorie und Praxis aufzudecken und zu quantifizieren. Den übergeordneten Handlungsrahmen der Risiko- und Krisenkommunikation bilden schließlich Überlegungen zur Bestandserhaltung und Anschlußfähigkeit von Kommunikationssystemen. Neben geeigneten Prozessen, Ritualen und Verfahren spielen Aspekte der Imagepflege dabei eine wichtige Rolle.ger
dc.description.abstractThe phenomena risk and crisis as challenges facing the management of communications processes in business, politics, and society provide the subject for this work, the goal of which is a theoretically-based framework laying the groundwork for operative measures in communications with respect to risk and crisis situations. Having first defined relevant terms and conditions for communication, the work analyses risk and crisis communications from the standpoint of a game and illustrates the structures created as the game runs its course. These structures are crucial elements in determining not only participants' but also observers' freedom to act and the expectations they develop. In addition to a critical discussion of available models for the management of risk and crisis communications, the work contains the results of a standardized written polling of experts in the field of corporate communications. Crucial goals of this research were to identify and quantify apparent differences in the assessment of theory and practice. Observations as to how to maintain and ensure the continuation of communication systems provide the overlying framework for risk and crisis communications, for which aspects of image preservation, together with processes, rituals, and procedures, play an important role.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät III
dc.subjectRisikoger
dc.subjectKriseger
dc.subjectSkandalger
dc.subjectKonfliktger
dc.subjectAnschlussfähigkeitger
dc.subjectSystemtheorieger
dc.subjectriskeng
dc.subjectcrisiseng
dc.subjectscandaleng
dc.subjectconflicteng
dc.subjectthe perpetuation of communications systems and systems theoryeng
dc.subject.ddc300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
dc.titleManagement von Risiko- und Krisenkommunikation
dc.typedoctoralThesis
dc.subtitlezur Bestandserhaltung und Anschlußfähigkeit von Kommunikationssystemen
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10016287
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10016278
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10016293
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/14685
dc.date.accepted2001-02-19
dc.contributor.refereeMühl-Benninghaus,
dc.contributor.refereeHuth, Lutz
dc.contributor.refereeMacho, Thomas
dc.subject.dnb14 Soziologie, Gesellschaft
dc.subject.rvkMS 7850
local.edoc.pages255
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionPhilosophische Fakultät III

Show simple item record