Show simple item record

2003-03-04Dissertation DOI: 10.18452/14875
Vesikoureteraler Reflux im Kleinkindalter
dc.contributor.authorHansen, Mirjam
dc.date.accessioned2017-06-18T05:17:10Z
dc.date.available2017-06-18T05:17:10Z
dc.date.created2003-03-04
dc.date.issued2003-03-04
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/15527
dc.description.abstractIn dieser retrospektiven Studie wurden die Befunde von 88 Kindern ausgewertet, die wegen eines Vesikoureteralen Refluxes in der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie der Charité zwischen 1980 und 1995 einem diagnostischen oder operativen Eingriff unterzogen wurden. Es wurden drei Gruppen hinsichtlich des Diagnosezeitpunktes des Refluxes (pränatal-im ersten Lebensjahr-nach dem ersten Lebensjahr) gegenübergestellt und jeweils der primäre und sekundäre Reflux getrennt betrachtet. Das Ziel der Studie war, einerseits statistisch signifikante Unterschiede zwischen Indikationen, Komplikationen und Ergebnissen der konservativen und operativen Therapie herauszufinden, andererseits sollte der Stellenwert der pränatalen Diagnostik erläutert werden. Hinsichtlich der Therapiemöglichkeiten zeigten sich keine signifikanten Unterschiede, d.h. retrospektiv konnten nur Tendenzen gezeigt werden. Vom Operationszeitpunkt her wurde ein primärer Reflux statistisch signifikant früher opereriert, als ein sekundärer Reflux. Generell sollte ein Reflux zunächst konservativ behandelt werden und bei Komplikationen eine Korrekturoperation erfolgen. Bei einem sekundären Reflux muß zuerst die Grunderkrankung behoben werden. In der pränatalen Diagnostik stellt die Hydronephrose kein spezifisches Korrelat des Reflux dar, der Reflux ist aber immer eine wichtige Differentialdiagnose. Hinsichtlich des postnatalen Vorgehens bei pränatalem Verdacht auf einen Reflux schließen wir uns der Konsensgruppe (Beetz 2002) an.ger
dc.description.abstractThis retrospective study analysed the results off 88 children, who got a diagnostic procedure or were operated because of a vesicoureteral reflux in the Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie der Charité between 1980 and 1995. Regarding the time of diagnosis three groups were opposed (prenatal-in the first year of life-after the first year of life) and in each group the primary and secondary reflux was separately regarded. The aim of the study was on the one hand to find statistical differences concerning indications, complications and results comparing the conservative and operative therapy, on the other hand the importance of the prenatal diagnostic should be discussed. The results showed no significant differences regarding the possibilities of therapy, only tendencies were retrospective shown. Concerning the time of operation a primary reflux was operated significant earlier than a secondary reflux. In general a reflux should be treated first conservative and if complications appear the reflux should be operated. In the case of a secondary reflux first the underlying disease should be eliminated. The hydronephrosis in the prenatal ultrasound is not specific for the reflux, but the reflux is an important differential diagnosis. Regarding the postnatal procedure in the case of prenatal suspicion of a reflux, we agree with the study of Beetz 2002.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectKinderger
dc.subjectTherapieger
dc.subjectVesikoureteraler Refluxger
dc.subjectPränatale Diagnoseger
dc.subjectprenatal diagnosiseng
dc.subjectchildreneng
dc.subjecttherapyeng
dc.subjectvesicoureteral refluxeng
dc.subject.ddc610 Medizin und Gesundheit
dc.titleVesikoureteraler Reflux im Kleinkindalter
dc.typedoctoralThesis
dc.subtitlekonservative Therapie und Zeitpunkt der Operation
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10019184
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10019174
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/14875
dc.contributor.refereeLorenz, Ch.
dc.contributor.refereeMau, H.
dc.contributor.refereeFinke, R.
dc.subject.dnb33 Medizin
dc.subject.rvkYQ 6000
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionMedizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité

Show simple item record