Zur Kurzanzeige

2004-04-22Dissertation DOI: 10.18452/15034
Die Darstellung der rheumatoiden Arthritis im Frühstadium mittels Streulichtanalyse der proximalen Interphalangealgelenke
dc.contributor.authorBlind, Susanne
dc.date.accessioned2017-06-18T05:55:25Z
dc.date.available2017-06-18T05:55:25Z
dc.date.created2004-10-21
dc.date.issued2004-04-22none
dc.identifier.otherhttp://edoc.hu-berlin.de/dissertationen/blind-susanne-2004-04-20/PDF/Blind.pdf
dc.identifier.otherhttp://edoc.hu-berlin.de/dissertationen/blind-susanne-2004-04-20/HTML/index.html
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/15686
dc.description.abstractTitel: Die Darstellung der Rheumatoiden Arthritis im Frühstadium mittels Streulichtanalyse der proximalen Interphalangealgelenke Zielstellung: In dieser Studie wird eine neues laser-basiertes bildgebendes Verfahren zur Darstellung entzündlich-rheumatischer Veränderungen der Fingergelenke evaluiert und mit den etablierten Verfahren Röntgen, Sonographie und Magnetresonanztomographie verglichen. Methoden: Die proximalen Interphalangealgelenke (PIP) von 102 Patienten mit Verdacht auf Rheumatoide Arthritis (RA) und 40 Kontrollpatienten wurden mit der Laser-Streulicht-Analyse untersucht und die daraus resultierende mathematische Funktion des Streulichtverteilungsbildes mittels fünf verschiedener Kennwerte berechnet. Als Referenz wurden 1136 PIP klinisch untersucht, 800 Röntgenaufnahmen angefertigt, 688 Sonographien und 208 magnetresonanztomographische Bilder erstellt, die zur Klassifizierung der Entzündungsakuität dienten. Ergebnisse: Die Ergebnisse zeigten, dass die untersuchten Kennwerte Breite, Asymmetrie, Steilheit links, Steilheit rechts und Intensität keine Korrelation mit dem Entzündungsgrad des Gelenks mit früher Rheumatoider Arthritis gaben. Schlussfolgerung: Zum jetzigen Stand der Entwicklung erbringt die laser-basierte Streulichtanalyse in der Diagnosefindung der RA keinen Fortschritt, da gesunde Gelenke von floride entzündeten nicht differenziert werden können. Die Ergebnisse legen nahe, dass die Ursache hierfür in einer zu hohen Sensitivität und mangelnder Reproduzierbarkeit bei der Fingerpositionierung in der Apparatur des Gerätes zu suchen ist.ger
dc.description.abstractTitle: Imaging of early rheumatoid arthritis with scattering light analysis of the proximal interphalangeal joints Objective: In this study a novel laser-based imaging technique for early rheumatoid arthritis of the finger joints is evaluated and compared to radiography, ultrasound and magnetic-resonance-tomography. Methods: The proximal interphalangeal joints (PIP) of 102 patients with early rheumatoid arthritis (RA) and 40 patients of a control group were measured with laser scattering light analysis and five values describing the resulting image were calculated. The clinical examination of 1136 PIP, 800 x-rays, 688 ultrasound-pictures and 208 magnetic resonance pictures were taken as reference to assess the acuity of inflammation. Results: No correlation was seen for the values to calculate the scattering light image curve (width, asymmetry, left and right skewness and intensity) and the severity of finger joint inflammation. Conclusion: At present the new laser-based imaging technique is not superior to the usual imaging methods for diagnosis of RA This is probably due to a too high sensitivity and a lack of reproducibility for finger positioning in the measuring unit.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
dc.subjectRheumatoide Arthritisger
dc.subjectBildgebungger
dc.subjectStreulichtanalyseger
dc.subjectTransilluminationger
dc.subjectRheumatoid Arthritiseng
dc.subjectImagingeng
dc.subjectScatering Light Analysiseng
dc.subjectTransilluminationeng
dc.subject.ddc610 Medizin
dc.titleDie Darstellung der rheumatoiden Arthritis im Frühstadium mittels Streulichtanalyse der proximalen Interphalangealgelenke
dc.typedoctoralThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10032454
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10033013
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/15034
dc.identifier.alephidHU001111727
dc.date.accepted2004-04-20
dc.contributor.refereeBeuthan, J.
dc.contributor.refereeKalden, J. R.
dc.contributor.refereeBackhaus, M.
dc.subject.dnb33 Medizin
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionMedizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité

Zur Kurzanzeige