Show simple item record

2005-05-12Dissertation DOI: 10.18452/15256
Therapie unter geschlossenen Bedingungen - ein Widerspruch?
dc.contributor.authorStadler, Bernhard
dc.date.accessioned2017-06-18T06:48:48Z
dc.date.available2017-06-18T06:48:48Z
dc.date.created2005-06-14
dc.date.issued2005-05-12
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/15908
dc.description.abstractDie bisherige empirische Forschung hat geschlossene Heimunterbringungsformen nicht evaluiert – weder in Deutschland noch in anderen Ländern. Die hiesige Untersuchung soll – im Sinne einer Erkundungsstudie – einen ersten Schritt in diese Richtung einleiten. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie liefern eine umfangreiche Bestandsaufnahme über die Situation der Mädchen, die sich im Zeitraum von 1991 bis 2001 (n = 260) in den individuell-geschlossenen Gruppen im Mädchenheim Gauting befanden. Im Mittelpunkt der vorliegenden Dissertation stehen Indikationsfaktoren für freiheitsentziehende Maßnahmen sowie die Wirksamkeit pädagogisch-therapeutischer Hilfen im geschlossenen Jugendhilfesetting. Berücksichtigt werden dabei subjektive Aspekte wie Zufriedenheit der Heimbewohnerinnen mit der Einrichtung – im Vergleich dazu subjektive Fremdeinschätzungen durch das pädagogische Personal (Erzieher und Lehrer), zusätzlich werden aber auch objektive Aspekte wie etwa Testauswertungen in Kombination mit Interviews unter Einbeziehung von faktischen Lebensdaten und Diagnosen die Klientel betreffend sowie eine Datenerhebung durch ein externes unabhängiges Institut herangezogen. Insgesamt finden sich eine Reihe von Belegen, die auf positive Veränderungen durch den Aufenthalt in Gauting hinweisen – allerdings gibt es auch Ergebnisse ohne signifikant positive Fortschritte. Der Wert der vorliegenden Dissertation liegt vor allem in ihren dokumentarischen Charakter, der eine Vielzahl von Anregungen für inhaltliche und methodische Diskurse sowie einen guten Ausgangspunkt für weiterführende Analysen bietet.ger
dc.description.abstractPrevious empirical research has not evaluated forms of placement in a locked home, either in Germany or in other countries. This investigation is intended to take a first step in this direction, in the form of an exploratory study. The results of the present study provide an extensive stock-taking of the situation of girls living in individually locked groups at the Gauting Girls'' Home in the period from 1991 to 2001 (n = 260). The present thesis centers on indication factors for freedom-depriving measures as well as the effectiveness of pedagogical therapeutic aids in a locked youth welfare setting. It takes account of subjective aspects such as the home residents'' satisfaction with the facility and, in comparison, subjective outside assessments by the pedagogical staff (educators and teachers). In addition it considers objective aspects such as test evaluations in combination with interviews including factual biographical data and diagnoses for the clients as well as a data collection by an external independent institute. Altogether there is a certain amount of evidence of positive changes through a stay in Gauting; however, some results also show no significantly positive progress. The primary value of the present thesis is its documentary nature, which offers a multitude of suggestions for content-related and methodological discourses as well as a good starting point for deeper analysis.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV
dc.subjectStadlerger
dc.subjectMädchenheim Gautingger
dc.subjectGeschlossenes Heimger
dc.subjectDissozialger
dc.subjectStadlereng
dc.subjectlocked homeeng
dc.subjectdissocialeng
dc.subjectGauting "Girls" homeeng
dc.subject.ddc370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
dc.titleTherapie unter geschlossenen Bedingungen - ein Widerspruch?
dc.typedoctoralThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10042032
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10064004
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10064013
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/15256
dc.identifier.alephidHU001345280
dc.date.accepted2005-01-26
dc.contributor.refereeAhrbeck, B.
dc.contributor.refereeSchnoor, Heike
dc.contributor.refereeReichert, Jörg
dc.subject.dnb22 Erziehung, Bildung, Unterricht
local.edoc.pages227
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionPhilosophische Fakultät IV

Show simple item record