Show simple item record

2014-04-22Dissertation DOI: 10.18452/16944
From curation to collaboration
dc.contributor.authorStiller, Juliane
dc.date.accessioned2017-06-18T13:03:04Z
dc.date.available2017-06-18T13:03:04Z
dc.date.created2014-05-13
dc.date.issued2014-04-22
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/17596
dc.description.abstractDie Digitalisierung von kulturellen Gütern und der darausfolgende Online-Zugang zu ihnen hat dazu geführt, dass Gedächtnisinstitutionen wie Museen, Bibliotheken und Archive, neue Instrumente für Nutzer bereitstellen können mit denen das kulturelle Erbe erlebbar gemacht werden kann. Diese Dissertation beschreibt Interaktionen in kulturellen Informationssystemen und verbindet diese mit Zugangsmöglichkeiten zu digitalen Materialien. Basierend auf Fallstudien und dem Ansatz, Theorien aus empirischen Daten zu gewinnen (Grounded Theory), wurde ein theoretischer Rahmen entwickelt, mit dem man Interaktionen beschreiben und analysieren kann. Dieser Bewertungsrahmen für Interaktionen bietet einen ganzheitlichen Ansatz um Interaktionen und deren Zusammenspiel mit dem Informationszugang zu bestimmen. Dieser Zusammenhang hilft Gedächtnisinstitutionen zu verstehen, wie Entscheidungen im Design ihrer Informationsarchitektur den Umgang von Nutzern mit den präsentierten digitalen Artefakten beeinflussen. Der theoretische Rahmen wurde anschließend herangezogen um 72 kulturelle Informationssysteme in einer Inhaltsanalyse eingehender zu studieren. Die Systeme wurden nach ihren Charakteristika in verschiedenen Gruppen - Museen, Bibliotheken, Archive, Aggregatoren, Kollektionen und Gemeinschaften - eingeordnet, zwischen welchen Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufgedeckt wurden, die es erlauben Zugang und Interaktionen in jedem einzelnen System besser zu verstehen. Weiterhin wurde der theoretische Rahmen für eine tiefergehende Bewertung eines Systems aus jeder Gruppe genutzt um Empfehlungen für ein effektives Systemdesign zu erarbeiten. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf den Einfluss von Interaktionen auf die verschiedenen Zugangsformen gelegt, mit dem Ziel, zweckgerichtete Interaktionen in Systemen anzubieten. Die Dissertation leistet einen wichtigen Beitrag um nachhaltige Interaktionen in Informationssystemen des kulturellen Bereiches zu verstehen, zu bewerten und zu implementieren.ger
dc.description.abstractThrough digitization of cultural heritage and online access to it, memory institutions such as museums, libraries and archives can provide new instruments for engaging users with cultural heritage. The thesis describes interactions in cultural heritage information systems and links them to access points of the digital material. Based on use cases and a grounded theory approach for data analysis, a framework for interactions was developed. This framework offers a holistic approach to understand interactions and their interplay with information access. The interrelatedness allows stakeholders in cultural heritage institutions to understand that each decision in the information design influences how users access and interact with digital material. The framework was then used in a content analysis of 72 cultural heritage systems that were clustered according to their characteristics. The outcomes reveal shortcomings and pinned down peculiarities between the groups Museums, Libraries, Archives, Aggregators, Collections and Communities. In a next step, the framework was applied as a tool for evaluation to help shape effective system design that guides the implementation of purposeful interactions. For that, one system per cultural heritage group was chosen as a use case for the evaluation. The results are recommendations for a more effective system design that acknowledges the impact of interactions on the access modes. This dissertation promotes a new perspective on interactions and derives strategies for effective system design.eng
dc.language.isoeng
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
dc.rightsNamensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/
dc.subjectdigitale Bibliothekenger
dc.subjectBibliothekenger
dc.subjectArchiveger
dc.subjectkulturelle Informationssystemeger
dc.subjectInteraktionenger
dc.subjectMuseenger
dc.subjectInformationszugangger
dc.subjectLibrarieseng
dc.subjectMuseumseng
dc.subjectArchiveseng
dc.subjectCultural Heritage Information Systemseng
dc.subjectDigital Librarieseng
dc.subjectInteractionseng
dc.subjectInformation Accesseng
dc.subject.ddc020 Bibliotheks- und Informationswissenschaft
dc.titleFrom curation to collaboration
dc.typedoctoralThesis
dc.subtitlea framework for interactions in cultural heritage information systems
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100217043
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/16944
dc.identifier.alephidBV041842362
dc.date.accepted2014-02-13
dc.contributor.refereePetras, Vivien
dc.contributor.refereeBates, Marcia J.
dc.subject.dnb02 Schrift, Buch, Bibliothek, Information und Dokumentation
dc.subject.rvkAN 96900
local.edoc.pages292
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionPhilosophische Fakultät I

Show simple item record