Show simple item record

2015-03-11Dissertation DOI: 10.18452/17158
Gelöster organischer Kohlenstoff an Niedermoorstandorten Nordostdeutschlands
dc.contributor.authorSchwalm, Mayte
dc.date.accessioned2017-06-18T13:47:11Z
dc.date.available2017-06-18T13:47:11Z
dc.date.created2015-03-17
dc.date.issued2015-03-11
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/17810
dc.description.abstractAusträge von gelöstem organischem Kohlenstoff (DOC) aus Mooren sind aus Gründen des Klima- und Trinkwasserschutzes unerwünscht. Einflüsse von Landnutzung auf die Höhe der DOC-Konzentrationen werden teilweise inkonsistent beschrieben und überdies sind wenige Angaben zu den stark anthropogen überprägten Niedermooren Nordostdeutschlands verfügbar. Daher sind in der vorliegenden Arbeit Zusammenhänge von Management und Standorteigenschaften zu DOC-Konzentrationen auf Lysimeter- und Freilandebene untersucht worden. Es zeigte sich, dass die DOC-Gehalte des wiedervernässten Niedermoores deutlich und die DOC-Austräge tendenziell geringer waren als am landwirtschaftlich genutzten Standort, und dass die DOC-Konzentrationen im Grabenwasser seit der Wiedervernässung gesunken sind. Die unmittelbar durch Landnutzung beeinflussten Parameter Wasserstand und Vegetation waren in Lysimeterversuchen von untergeordneter Bedeutung. Niedermoore scheinen bedingt durch ihre individuelle Genese ein spezifisches DOC-Potential bzw. einen „Fingerabdruck“ zu haben, weshalb bei Wiedervernässung zwar sinkende, aber nicht unbedingt geringe, naturnahen DOC-Konzentrationen erreicht werden können.ger
dc.description.abstractLosses of dissolved organic carbon are of environmental concern, as DOC is a potential source of gaseous carbon emissions and harms drinking water quality. Lack of knowledge particularly exists for lowland fens. Therefore, the influence of land management and site characteristics on DOC was studied at a catchment and a lysimeter scale. A rewetted fen was investigated showing considerabely lower ditch DOC concentrations and slightly lower DOC losses as compared to an agriculturally used fen. The influence of water levels and vegetation was relatively small in lysimeter trials, while each fen soil seems to have a specific potential for DOC release due to its susbtrate quality and genesis.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Lebenswissenschaftliche Fakultät
dc.rightsNamensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
dc.subjectLandnutzungger
dc.subjectgelöster organischer Kohlenstoff (DOC)ger
dc.subjectNiedermooreger
dc.subjectEntwässerungger
dc.subjectland useeng
dc.subjectdissolved organic carbon (DOC)eng
dc.subjectfen peatlandseng
dc.subjectdrainageeng
dc.subject.ddc630 Landwirtschaft und verwandte Bereiche
dc.titleGelöster organischer Kohlenstoff an Niedermoorstandorten Nordostdeutschlands
dc.typedoctoralThesis
dc.subtitleZusammenhang zu Landnutzung und Standortausstattung
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100227978
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/17158
dc.identifier.alephidBV042417029
dc.date.accepted2015-02-13
dc.contributor.refereeZeitz, Jutta
dc.contributor.refereeTrepel, Michael
dc.contributor.refereeRiesbeck, Frank
dc.subject.dnb39 Landwirtschaft, Garten
dc.subject.rvkZA 57100
dc.subject.rvkZC 13774
local.edoc.pages177
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionLebenswissenschaftliche Fakultät

Show simple item record