Show simple item record

2015-11-18Dissertation DOI: 10.18452/17358
Three essays on accounting standard setting, corporate governance and investor behavior
dc.contributor.authorWitzky, Marcus
dc.date.accessioned2017-06-18T14:29:05Z
dc.date.available2017-06-18T14:29:05Z
dc.date.created2015-11-24
dc.date.issued2015-11-18
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/18010
dc.description.abstractDie vorliegende kumulative Doktorarbeit umfasst drei Arbeiten aus dem Bereich der empirischen Rechnungslegungsforschung. Die erste Arbeit untersucht die Rolle persönlicher Eigenschaften von Rechnungslegungsstandardsetzern bei der Entwicklung der Internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS. Sie dokumentiert, dass in den IFRS insgesamt ein Rückgang der Bedeutung von Prinzipien gegenüber Regeln sowie ein Anstieg der Bedeutung des beizulegenden Zeitwerts im Zeitablauf zu verzeichnen sind. Zwischen Änderungen von IFRS-Eigenschaften sowie beruflichen und kulturellen Eigenschaften von Mitgliedern des International Accounting Standards Board (IASB) wird ein Zusammenhang festgestellt. Die zweite Arbeit widmet sich Ursachen und Folgen fehlerhafter Finanzberichterstattung im Rahmen des deutschen Systems der Durchsetzung von Rechnungslegungsregeln. Sie findet systematische Unterschiede in der Unternehmensführung von Unternehmen, bei denen fehlerhafte Finanzberichte festgestellt werden, gegenüber einer Kontrollgruppe. Weitere Ergebnisse lassen die Vermutung zu, dass die Aufdeckung fehlerhafter Finanzberichte Verbesserungen in der unternehmensspezifischen Aufsicht über den Rechnungslegungsprozess auslösen könnte. Die dritte Arbeit nutzt umfangreiche Befragungsergebnisse deutscher Privatanleger zur Untersuchung der Ursachen ihres Unternehmensüberwachungsverhaltens. Demnach üben Anleger, die ein geringeres Vertrauen in andere Anspruchsgruppen eines Unternehmens haben, zugleich eine geringere Unternehmensüberwachung aus. Darüber hinaus dokumentiert die Arbeit, dass Vertrauen und Unternehmensüberwachung in einem Zusammenhang mit dem Ausmaß der Teilnahme am Aktienmarkt und dem Bildungshintergrund der Anleger stehen.ger
dc.description.abstractThis cumulative doctoral thesis consists of three papers within the field of empirical financial accounting research. The first paper examines the role of personal characteristics of accounting standard setters in the development of the International Financial Reporting Standards (IFRS). It documents that the full set of IFRS exhibited a decrease in the importance of principles relative to rules and an increase in its fair value orientation over time. Changes in IFRS properties are found to be associated with the professional and cultural background of International Accounting Standards Board (IASB) members. The second paper investigates determinants and consequences of erroneous financial reporting under the German financial reporting enforcement regime. The corporate governance of firms detected with erroneous financial reporting is found to differ systematically from that of control firms. Further results suggest that error detection might trigger improvements in firm-level accounting oversight. The third paper uses large-scale survey evidence from German individual investors to explore the determinants of their monitoring behavior. Investors who are less trusting in their fellow stakeholders are found to engage in less monitoring. Furthermore, trust and monitoring are documented to be associated with the stock market exposure and the educational background of investors.eng
dc.language.isoeng
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
dc.rightsNamensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/
dc.subjectVertrauenger
dc.subjectIFRSger
dc.subjectStandardsetzungger
dc.subjectIASBger
dc.subjectPrinzipienbasierte Rechnungslegungger
dc.subjectBeizulegender Zeitwertger
dc.subjectRegeldurchsetzungger
dc.subjectFehlerhafte Rechnungslegungger
dc.subjectFehlerbekanntmachungenger
dc.subjectFinanzberichterstattungger
dc.subjectUnternehmensführungger
dc.subjectAufsichtsratger
dc.subjectWirtschaftsprüfer-Mandanten-Verhältnisger
dc.subjectTeilnahme am Aktienmarktger
dc.subjectUnternehmensüberwachungger
dc.subjectStimmverhaltenger
dc.subjectPrivatanlegerger
dc.subjectFinanzwissenger
dc.subjectTrusteng
dc.subjectIFRSeng
dc.subjectMonitoringeng
dc.subjectEnforcementeng
dc.subjectCorporate Governanceeng
dc.subjectStandard Settingeng
dc.subjectIASBeng
dc.subjectPrinciples-based Accountingeng
dc.subjectFair Valueeng
dc.subjectAccounting Errorseng
dc.subjectError Announcementseng
dc.subjectFinancial Reportingeng
dc.subjectSupervisory Boardeng
dc.subjectAuditor-client Relationshipeng
dc.subjectStock Market Participationeng
dc.subjectVoting Behavioreng
dc.subjectIndividual Investorseng
dc.subjectFinancial Literacyeng
dc.subject.ddc330 Wirtschaft
dc.titleThree essays on accounting standard setting, corporate governance and investor behavior
dc.typedoctoralThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100233564
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/17358
dc.identifier.alephidBV043046515
dc.date.accepted2015-11-12
dc.contributor.refereeGassen, Joachim
dc.contributor.refereeMaiterth, Ralf
dc.subject.dnb17 Wirtschaft
dc.subject.rvkQP 800
local.edoc.pages168
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionWirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Show simple item record