Show simple item record

2017-07-31Dissertation DOI: 10.18452/18070
Etablierung eines parallelen immunologischen Nachweises von Drogen in Serum
dc.contributor.authorSchumacher, Sarah
dc.date.accessioned2017-07-31T11:58:41Z
dc.date.available2017-07-31T11:58:41Z
dc.date.issued2017-07-31
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/18738
dc.description.abstractInnerhalb dieser Arbeit wurde ein kompetitiver ELISA etabliert und validiert, der eine Quantifizierung von Drogen im humanen Serum gemäß geltender Richtlinien ermöglicht. Der Nachweis erzielte zudem vergleichbare Ergebnisse zur Referenzmethode (Massenspektrometrie). Es wurden neun Drogen (Amphetamin, Methamphetamin, Methylenedioxymethamphetamin (MDMA), Tetrahydrocannabinol (THC), Phencyclidin (PCP), Methadon, Morphin, Kokain und Benzoylecgonin) und insgesamt 33 Antikörper verwendet. Alle Reagenzien durchliefen zunächst ein stringentes Validierungsverfahren. Nach Ausschluss möglicher Kreuzreaktivitäten konnten für drei Drogen (Methadon, MDMA und Benzoylecgonin) jeweils ein Antikörper bestimmt werden, der eine spezifische und sensitive Quantifizierung der Droge ermöglichte. Mit dem anti-MDMA Antikörper war zusätzlich der Nachweis in einem miniaturisierten Format (Microarray) möglich. Die verwendeten Antikörper zeigten keine Kreuzreaktivitäten mit anderen Drogen, Antikörpern, dem Probenmaterial oder anderen Versuchskomponenten. Weiterhin wurde kein Einfluss etwaiger Abbauprodukte im langfristig gelagerten Serum beobachtet. Durch die Ergebnisse wird gezeigt, dass ein immunologischer Nachweis von Drogenmissbrauch in Serum eine verlässliche Ergänzung zu bestehenden Methoden darstellt. Bei einer Übertragung des immunologischen Ansatzes auf ein Microarray ergibt sich zudem die Möglichkeit mehrere Drogen und Serumproben parallel nachzuweisen bzw. zu vermessen. Der höhere Probendurchsatz, der kompakte Versuchsaufbau und der geringere Verbrauch an Material gehört zu den größten Vorteilen dieser Technik.ger
dc.description.abstractA competitive ELISA was established, which enables a reliable quantification of serological drug samples according to current guidelines. The method achieved comparable results to the standard method mass spectrometry. In total nine drugs (amphetamine, methamphetamine, 3,4-methylenedioxy-methamphetamine (MDMA), tetrahydrocannabinol (THC), phencyclidine (PCP), methadone, morphine, cocaine and benzoylecgonine) and 33 antibodies were tested. All reagents had to pass through a stringent validation process. After exclusion of cross-reactivities antibodies against three drugs (methadone, MDMA, benzoylecgonine) were validated, which allowed a specific and sensitive quantification. Additionally, by using the anti-MDMA antibody a detection of MDMA in serum on microarray (miniaturized format) was achieved. No cross-reactivities were detected for the used antibodies with other drugs, antibodies, sample material or other assay components. Furthermore, no influence of degradation products in long-stored serum was recorded. The results prove, that immunoassays can be a reliable complement to existing methods. By adapting the immunological method to a microarray, the simultaneous quantification of various drugs and serum samples is enabled. The increased through-put, smaller footprint and the decreased consumption of reagents are some of the biggest advantages of this technique.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectImmunologischer Nachweisger
dc.subjectDrogenger
dc.subjectQualitätssicherungger
dc.subjectValidierungger
dc.subjectImmunoassayeng
dc.subjectDrug abuseeng
dc.subjectValidationeng
dc.subjectQuality Controleng
dc.subject.ddc570 Biologie
dc.titleEtablierung eines parallelen immunologischen Nachweises von Drogen in Serum
dc.typedoctoralThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/18738-2
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/18070
dc.date.accepted2017-04-13
dc.contributor.refereeVolk, Hans-Dieter
dc.contributor.refereeSeitz, Harald
dc.contributor.refereeTauber, Rudolf
dc.subject.rvkWC 5700
dc.subject.rvkXI 2504
dc.subject.rvkVS 5307
local.edoc.type-nameDissertation
local.edoc.institutionHumboldt-Universität (insgesamt)

Show simple item record