Show simple item record

2005Masterarbeit DOI: 10.18452/18288
Bibliotheken als Räume urbaner Öffentlichkeit : Berliner Beispiele
dc.contributor.authorEigenbrodt, Olaf
dc.contributor.editorUmlauf, Konrad
dc.date.accessioned2017-09-08T09:18:25Z
dc.date.available2017-09-08T09:18:25Z
dc.date.issued2005
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/18959
dc.description.abstractDie Arbeit zeigt an prominenten Beispielen aus der Berliner Bibliotheksgeschichte, wie der Bautypus Bibliothek als kommunaler Ort innerhalb von Stadtgesellschaften funktioniert. Es wird untersucht, wie Bibliotheksbauten als Räume nach innen und in den Stadtraum hinaus wirken. Den Analysen geht ein ausführlicher Theorieteil voraus, der Bibliotheken als öffentliche Räume im gesellschaftlichen Wandel beschreibt. Angelehnt an Hannah Arendt wird hier die These ausgeführt, dass Bibliotheken in der postindustriellen Gesellschaft keine öffentlichen, sondern in einem umfassenderen Sinne gesellschaftliche Orte sind.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rightsNamensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/*
dc.subject.ddc020 Bibliotheks- und Informationswissenschaften
dc.titleBibliotheken als Räume urbaner Öffentlichkeit : Berliner Beispiele
dc.typemasterThesis
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/18959-8
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/18288
local.edoc.container-titleBerliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft
local.edoc.pages66
local.edoc.type-nameMasterarbeit
local.edoc.institutionPhilosophische Fakultät
local.edoc.container-typeseries
local.edoc.container-type-nameSchriftenreihe
local.edoc.container-volume159
local.edoc.container-issue159
local.edoc.container-erstkatid2142636-3

Show simple item record