Show simple item record

2017Teil eines Buches DOI: 10.18452/18523
Objekte im Kontext begreifen. Attische Keramik aus Sizilien und ihre Bedeutung im Rahmen von Kulturkontakten zwischen dem 6. und 4. Jahrhundert v. Chr. sowie die Sichtbarkeit der Kontexte in Forschung und Museum
dc.contributor.authorMüller, Jan Marius
dc.date.accessioned2017-11-06T14:13:10Z
dc.date.available2017-11-06T14:13:10Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/19219
dc.description.abstractKeramikgefäße machen einen großen Teil der Sammlungsbestände zahlreicher Antikenmuseen rund um den Globus aus. Sie zählen zu den wichtigsten Quellen der archäologischen Forschung für die Datierung und die Funktionsbestimmung von Ausgrabungskontexten. Dies gilt besonders für die zwischen dem 6. und 4. Jahrhundert v. Chr. in Athen hergestellten Gefäße mit figürlichem Dekor. Ihre Darstellungen erlauben darüber hinaus auch Rückschlüsse auf das Alltagsleben und die Vorstellungswelt der attischen Gesellschaft. Weit über den Herstellungsort Athen hinaus erfreuten sich diese Gefäße großer Beliebtheit und waren im gesamten Mittelmeerraum sowie darüber hinaus verbreitet. Als Fallbeispiel für die Verwendung attischer Importe außerhalb ihres Herstellungsortes ist die Situation auf Sizilien von besonderem Interesse, da die Insel von jeher eine Kontaktzone unterschiedlicher Kulturen war. Das Ziel des Forschungsvorhabens lautet, zum einen das Konsumverhalten der griechischen und indigenen Bevölkerung Siziliens in Bezug auf die in Athen hergestellten Keramikgefäße mit figürlichem Dekor zu untersuchen. Im Rahmen des vorliegenden Beitrages soll außerdem auch kurz ihre Präsentation in musealen Sammlungen sowie der Umgang der Forschung mit diesen Objekten beleuchtet werden.ger
dc.description.sponsorshipVolkswagenstiftung
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectSizilienger
dc.subjectattische Keramikger
dc.subjectVerwendungskontexteger
dc.subject.ddc069 Museumswissenschaft (Museologie)
dc.titleObjekte im Kontext begreifen. Attische Keramik aus Sizilien und ihre Bedeutung im Rahmen von Kulturkontakten zwischen dem 6. und 4. Jahrhundert v. Chr. sowie die Sichtbarkeit der Kontexte in Forschung und Museum
dc.typebookPart
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/19219-1
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/18523
local.edoc.container-titleMaterielle Kultur in universitären und außeruniversitären Sammlungen
local.edoc.container-creatorErnst Seidl, Frank Steinheimer und Cornelia Weber (Hg.)
local.edoc.container-textErschienen in der Reihe: Junges Forum für Sammlungs- und Objektforschung – Band I, Herausgegeben von der Gesellschaft für Universitätssammlungen e. V.
local.edoc.pages6
local.edoc.type-nameTeil eines Buches
local.edoc.container-typebook
local.edoc.container-type-nameBuch
local.edoc.container-eventWorkshop der Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Universitätssammlungen in Deutschland Berlin, 29. September bis 1. Oktober 2016, Humboldt-Universität zu Berlin
local.edoc.container-firstpage112
local.edoc.container-lastpage117

Show simple item record