Show simple item record

Dies ist kein römisches Objekt
dc.contributor.authorWodtke, Petra
dc.date.accessioned2018-10-19T08:35:46Z
dc.date.available2018-10-19T08:35:46Z
dc.date.issued2018
dc.identifier.issn2366-665X
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/20251
dc.description.abstractDie römische Provinz Epirus stand bislang nicht im Zentrum des altertumswissenschaftlichen Interesses, obwohl in den letzten Jahrzehnten zu ihren archäologischen Stätten zahlreiche Forschungsprojekte durchgeführt wurden. Die vorliegende Arbeit bietet erstmals eine umfassende Zusammenstellung. Die These lautet, dass die Gebiete der Provinz keineswegs verödet oder rückständig waren, wie es antike Schriftquellen behaupten. Vor dem Hintergrund der Frage, wie man heute eine Provinz im Osten des Römischen Reiches vorlegt und die disparaten Forschungsergebnisse zusammenführt, muss zunächst das Konzept der Romanisierung grundlegend analysiert werden. Als Konzept, das für Schriftquellen entwickelt wurde, erweist es sich als untauglich für die Anwendung auf archäologische Quellen, auf Materielle Kultur. Daher wird in diesem Buch ein neues archäologisch-semiotisches Analysesystem auf der Basis der Theorien von Charles S. Peirce entwickelt, das Fragen nach pluralistischen Kommunikationsstrukturen und -strategien in den Vordergrund rückt. Mit Hilfe des neuen Systems werden dann die archäologischen Forschungsergebnisse aus Epirus ausgewertet. Der Fokus liegt dabei auf der Erschließung von Landschaft: Neben den urbanen Zentren wie Butrint, Phoinike, Hadrianopolis im heutigen Albanien oder Nikopolis und Dodona in Griechenland werden ländliche Besiedlungsstrukturen behandelt, aber auch Themen wie Wegesysteme oder Wasserwirtschaft.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights(CC BY-NC 3.0 DE) Namensnennung - Nicht kommerziell 3.0 Deutschlandger
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/
dc.subject.ddc930 Geschichte des Altertums bis ca. 499
dc.titleDies ist kein römisches Objekt
dc.typebook
dc.subtitleEin archäologisch-semiotischer Zugang zur materiellen Kultur der römischen Provinz Epirus
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/20251-5
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/19479
local.edoc.pages444
local.edoc.type-nameBuch
local.edoc.institutionCluster im Rahmen der Exzellenzinitiative

Show simple item record