Show simple item record

2019Masterarbeit DOI: 10.18452/20864
Geschlechterverhältnisse – Frauen diskutieren
dc.contributor.authorSoyka, Fabienne
dc.date.accessioned2019-12-02T08:53:54Z
dc.date.available2019-12-02T08:53:54Z
dc.date.issued2019none
dc.identifier.issn1615-7222
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/21598
dc.description.abstractDiese Arbeit untersucht vor dem Hintergrund theoretischer Entwicklungen im Geschlechterdiskurs und bestehender Geschlechterkonstruktionen die Relevanz aktueller Frauenbildung bei der Auseinandersetzung mit dem eigenen weiblichen Selbstbild. Unter Einbezug eines historischen Rückblicks auf die Entwicklung der Frauenbildung, einer gezielten Auswahl bisheriger Forschungsergebnisse sowie theoretischen Grund-lagen wird die aktuelle Bedeutung der Frauenbildung und der zugrundeliegenden For-schungsfrage eingeleitet. Zusätzlich zum Begriff der Frauenbildung setzt sich die Arbeit mit gesellschaftlichen Geschlechterkonstruktionen und deren Folgewirkungen für Frauen auseinander. Der Blick richtet sich hierbei neben Simone de Beauvoir oder Judith Butler auch auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und feministische Perspektiven. Schließlich geht die Arbeit auf das weibliche Selbstbild von Frauen ein, indem sie sich mit drei von zahlreichen Komponenten befasst und als theoretischen Rahmen für das Selbstbild einer Frau nutzt: Geschlechterstereotyp „Frau“, Körperlichkeit und die Frau zwischen Familie und Beruf. Anhand einer Gruppendiskussion mit Frauen einer Institution der beruflichen Frauenbildung wird die zugrundeliegende Forschungsfrage mit Einbezug der theoretischen Erkenntnisse bearbeitet. Die exemplarischen Ergebnisse machen deutlich, wie unterschiedlich Sichtweisen von Frauen auf Geschlechterverhältnisse, Gleichberechtigung und die weibliche Selbstwahrnehmung sein können und welche Rolle die Frauenbildung für die Teilnehmerinnen hat. Im abschließenden Ausblick macht diese Arbeit einen Vorschlag für die heutige Positionierung der Frauenbildung innerhalb der Landschaft der Erwachsenenbildung.ger
dc.language.isoengnone
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights(CC BY-SA 3.0 DE) Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschlandger
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/
dc.subjectGeschlechterverhältnisger
dc.subjectFrauenbildungger
dc.subjectfeministische Bildungger
dc.subjectFamilie und Berufger
dc.subject.ddc374 Erwachsenenbildungnone
dc.titleGeschlechterverhältnisse – Frauen diskutierennone
dc.typemasterThesis
dc.subtitleDie Relevanz der aktuellen Frauenbildung bei der Auseinandersetzung mit dem eigenen weiblichen Selbstbild vor dem Hintergrund gesellschaftlich bestehender Geschlechterkonstruktionennone
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/21598-6
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/20864
local.edoc.container-titleErwachsenenpädogogischer Reportnone
local.edoc.container-creatorErwachsenenpädogogischer Reportnone
local.edoc.pages83none
local.edoc.type-nameMasterarbeit
local.edoc.institutionKultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultätnone
local.edoc.container-typeseries
local.edoc.container-type-nameSchriftenreihe
local.edoc.container-volume66none
local.edoc.container-erstkatid2923978-3none
dc.identifier.eissn2569-6483

Show simple item record