Show simple item record

2019Teil eines Buches DOI: 10.18452/21142
Das Herbarium: Objekt und Zeugnis der Forschung.
dc.contributor.authorUhl, Almut
dc.date.accessioned2020-02-21T12:31:35Z
dc.date.available2020-02-21T12:31:35Z
dc.date.issued2019none
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/21916
dc.description.abstractHerbarien stellen einen außergewöhnlichen Sammlungstyp dar: Sie umfassen naturentnommene, materielle Objekte systematischer botanischer Forschung und präsentieren eine konkrete stoffliche Pflanzenbibliothek der Natur- und Wissenschaftsgeschichte. Als Pflanzenstandorte eigener Art ermöglichen sie dem Botaniker den Zugang zu den realen, morphologischen und molekularbiologischen Merkmalen von Pflanzen fernab von Raum und Zeit ihres Vorkommens. Zusammen mit den jedem Fund beigefügten Informationen bildet das Herbarium mit den ungezählten Aufsammlungen, Tauschobjekten und Züchtungen in Botanischen Gärten das materielle Substrat und dokumentierte Abbild einer langen Forschungsarbeit. Im Promotionsprojekt der Verfasserin wird eine Verknüpfung von Wissenschaftsgeschichte und aktueller sys­te­ma­tischer Forschung in der Botanik hergestellt. Der erste Teil des Projektes befasst sich mit Daten, die aus Herbarmaterial ermittelt werden können. Dies soll zu einem biographischen Überblick über Leitgedanken, Arbeitsgebiete und -weisen des Erlanger Professors Wilhelm Daniel Joseph Koch führen. Im Mittelpunkt steht das wissenschaftliche Netzwerk, das er über ganz Europa zu einer Vielzahl bekannter Botaniker seiner Zeit geknüpft hat. Ausgehend von Kochs Wirken wird die Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte des frühen 19. Jahrhunderts beleuchtet. In einem zweiten Teil wird durch einen Vergleich von aktueller Feldbotanik und genetischen Analysen und Herbarbelegen systematische Forschung an der Pflanzengruppe Senecio nemorensis L. vorgenommen. Dazu werden Pflanzen der Senecio nemorensis-Gruppe aus dem Koch-Herbar an ihren historischen Fundorten erneut aufgesucht und morphologisch und molekular miteinander verglichen.ger
dc.language.isogernone
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.subjectW. D. J. Kochger
dc.subjectWissenschaftsgeschichte der Biologieger
dc.subjectHerbariumger
dc.subject.ddc570 Biowissenschaften; Biologienone
dc.titleDas Herbarium: Objekt und Zeugnis der Forschung.none
dc.typebookPart
dc.subtitleBetrachtungen zum Herbarium Erlangense und zu seinem Begründer Wilhelm Daniel Joseph Kochnone
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/21916-1
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/21142
local.edoc.container-titleZur Sache! Objektwissenschaftliche Ansätze der Sammlungsforschungnone
local.edoc.container-creatorErnst Seidl, Frank Steinheimer und Cornelia Weber (Hg.)none
local.edoc.container-textErschienen in der Reihe: Junges Forum für Sammlungs- und Objektforschung – Band III, Herausgegeben von der Gesellschaft für Universitätssammlungen e. V.none
local.edoc.pages9none
local.edoc.type-nameTeil eines Buches
local.edoc.institutionAn-Institute und nicht zur HU gehörige Einrichtungennone
local.edoc.container-typebook
local.edoc.container-type-nameBuch
local.edoc.container-publisher-nameHumboldt-Universität zu Berlinnone
local.edoc.container-publisher-placeBerlinnone
local.edoc.container-eventWorkshop des Museums der Universität Tübingen MUT, Tübingen, 6.-8. September 2018, Eberhard Karls Universität Tübingennone
local.edoc.container-firstpage100none
local.edoc.container-lastpage108none
dc.description.versionPeer Reviewednone

Show simple item record