Show simple item record

2021-02-02Teil eines Buches DOI: 10.18452/22426
Navigatorische Spurensuche.
dc.contributor.authorNiklaus, Maria
dc.date.accessioned2021-02-02T14:16:05Z
dc.date.available2021-02-02T14:16:05Z
dc.date.issued2021-02-02none
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/23053
dc.description.abstractDie Kreiselsammlung der Universität Stuttgart bildet eine gute Materialgrundlage, um die Geschichte der Kreiseltechnik von circa 1930–1980 zu erforschen. Über die Objekte werden die Spuren von einzelnen Kreiselinstrumenten in die Vergangenheit verfolgt, um Hinweise auf, an und in den Objekten über Forschung, Lehre, Herstellung, Wartung sowie Verwendung dieser Instrumente in verschiedenen Nutzungskontexten zu erhalten. Dieser objektbasierte Ansatz kann die Verbindungen, welche zwischen Objekten und Personen sowie zu spezifischen Orten bestehen, aufzeigen und eine Brücke von der Mikroebene der Objekte zur Mesoebene der Geschichte mechanischer Kreiselinstrumente schlagen. Für die geplante Dissertation in der Wissenschafts- und Technikgeschichte werden verschiedene Objektcluster betrachtet, um einen vertieften Blick auf die Mesoebene zu erlangen. Anhand des in diesem Beitrag vorgestellten Objekts – dem Wendezeiger Wz402/4 von Apparatebau Gauting – wird beispielhaft erläutert, dass viele Informationen am Objekt selbst ablesbar sind. Andere können wiederum über die Spurensuche im Archiv oder mittels der Erinnerungen von Zeitzeugen erschlossen werden.ger
dc.language.isogernone
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectNavigatorische Spurensucheger
dc.subjectMechanische Kreiselinstrumenteger
dc.subjectObjektbezogene Verbindungenger
dc.subject.ddc600 Technik, Technologienone
dc.titleNavigatorische Spurensuche.none
dc.typebookPart
dc.subtitleEin Beitrag zur Geschichte mechanischer Kreiselinstrumentenone
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/23053-3
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/22426
local.edoc.container-titleSpurenlesen. Methodische Ansätze der Sammlungs- und Objektforschungnone
local.edoc.container-creatorErnst Seidl, Frank Steinheimer und Cornelia Webernone
local.edoc.container-textErschienen in der Reihe: Junges Forum für Sammlungs- und Objektforschung. Herausgegeben von der Gesellschaft für Universitätssammlungen e.V. Bd. IVnone
local.edoc.pages10none
local.edoc.type-nameTeil eines Buches
local.edoc.container-typebook
local.edoc.container-type-nameBuch
local.edoc.container-publisher-nameHumboldt-Universität zu Berlinnone
local.edoc.container-publisher-placeBerlinnone
local.edoc.container-eventWorkshop der Kustodie der TU Dresden, Dresden, 22.–24. August 2019, Technische Universität Dresdennone
local.edoc.container-firstpage81none
local.edoc.container-lastpage90none
dc.description.versionPeer Reviewednone

Show simple item record