Show simple item record

2022-04-11Heft oder Ausgabe einer Zeitschrift DOI: 10.18452/24415
Food lokal/global in Bewegung
dc.contributor.authorNoack, Karoline
dc.contributor.authorSchütze, Stephanie
dc.contributor.authorHauer, Janine
dc.contributor.authorLiburkina, Ruzana
dc.contributor.authorFarys, Katharina
dc.contributor.authorHirzel, Simon
dc.contributor.authorBrückner, Meike
dc.contributor.authorÇağlar, Gülay
dc.contributor.authorMotta, Renata
dc.contributor.authorBrill, Mila
dc.contributor.authorReiher, Cornelia
dc.contributor.authorJaimes Betancourt, Carla
dc.contributor.authorPellegrini Romero, Bruna
dc.contributor.editorNoack, Karoline
dc.contributor.editorSchütze, Stephanie
dc.date.accessioned2022-04-05T13:51:04Z
dc.date.available2022-04-05T13:51:04Z
dc.date.issued2022-04-11none
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/25099
dc.description.abstractNahrungsmittel und Ernährung sind eng verwoben mit Lebensstilen, kulturellen Praktiken, Konsumgewohnheiten sowie mit Vorstellungen von gesundem und ungesundem Leben. Gleichzeitig bergen der Umgang mit Nahrungsmitteln, ihre Produktion, Verarbeitung, Vermarktung, aber auch ihr Konsum in einer globalisierten Welt politisches Konfliktpotenzial. Die hier präsentierte sozial- und kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Nahrungsmitteln sowie Ernährung und Essen basiert auf einem transdisziplinären Zugang und richtet den Blick auf Food-Politiken und -Praktiken. Das Feld der Food-Politiken nimmt Bezug auf die (lokalen) Antworten auf die skizzierten globalen agrar- und finanzwirtschaftlichen Problematiken in Verbindung mit Ernährungsweisen und Essen sowie Nahrungsmittelproduktion und -handel. Der Themenblock Food-Praktiken analysiert und diskutiert lokale Ernährungs- und Nahrungsmittelpraktiken, in denen sich globale Praktiken, Politiken und Herausforderungen, ausgelöst nicht zuletzt durch die Covid-19 Pandemie, abbilden. Insgesamt zeigen die Beiträge die Bandbreite des Themas Food und die Produktivität einer transdisziplinären Forschung, durch die Spannungsverhältnisse von In-Wert-Setzung von Nahrungsmitteln und Ernährung im Geflecht globaler und lokaler Praktiken und Politiken sichtbar gemacht und bearbeitet werden können.ger
dc.language.isoengnone
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights(CC BY-NC-SA 4.0) Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 Internationalger
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/
dc.subject.ddc300 Sozialwissenschaftennone
dc.subject.ddc301 Soziologie und Anthropologienone
dc.titleFood lokal/global in Bewegungnone
dc.typePeriodicalPart
dc.subtitlePolitiken und Praktikennone
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-110-18452/25099-7
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/24415
dc.type.versionpublishedVersionnone
local.edoc.container-titleBerliner Blätternone
local.edoc.container-creatorHerausgegeben von der Gesellschaft für Ethnographie (GfE) und dem Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlinnone
local.edoc.pages148none
local.edoc.type-nameHeft oder Ausgabe einer Zeitschrift
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
local.edoc.container-urlwww.berliner-blaetter.denone
local.edoc.container-publisher-nameHumboldt-Universität zu Berlinnone
local.edoc.container-issue86none
local.edoc.container-year2022none
dc.description.versionPeer Reviewednone
local.edoc.container-erstkatid3044154-7none
dc.identifier.eissn2702-2536

Show simple item record