Show simple item record

2011-01-20Masterarbeit DOI: 10.18452/2031
Schöne Literatur binär kodiert
dc.contributor.authorDudek, Sarah
dc.contributor.editorUmlauf, Konrad
dc.date.accessioned2017-06-15T15:26:50Z
dc.date.available2017-06-15T15:26:50Z
dc.date.created2011-01-20
dc.date.issued2011-01-20
dc.identifier.issn1438-7662
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/2683
dc.description.abstractJahrhundertelang waren das Buch und der literarische Text untrennbar miteinander verbunden. Das beschriebene oder bedruckte Papier war Voraussetzung für den Begriff des klar abgegrenzten Dokuments. Im Bitstream, mit E-Books und digitalen Textkorpora, geht diese eindeutige Abgrenzung des Dokuments verloren. Die Übergangsphase vom analogen zum digitalen Paradigma ist von Imitationen des traditionellen Dokuments im Digitalen geprägt. In diesem Kontext ist digitale Belletristik – im Gegensatz zu naturwissenschaftlichen Publikationen – ein Bereich, der sich einem Neudenken im Digitalen besonders stark widersetzt. Dabei eröffnen digitale literarische Texte vielfältige Möglichkeiten und bilden als Primärliteratur die Grundlage für neue wissenschaftliche Methoden und Disziplinen wie die Computerphilologie. Dass sich mit digitalem Text die Arbeitsweisen von Verlagen, Bibliotheken, Rechenzentren und Wissenschaften entscheidend verändern, ist bereits zu beobachten. In dieser Arbeit wird am Beispiel literarischer Texte dargestellt, wie digitale Umgebungen den traditionellen Dokumentbegriff auflösen, welche Auswirkungen die technologischen Veränderungen insbesondere auf die Rolle von wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken haben, und ein Ausblick gegeben, wie ein genuin digital gedachtes Dokument aussehen könnte.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectBibliothekger
dc.subjectLiteraturger
dc.subjectDokumentger
dc.subjectElektronische Publikationger
dc.subject.ddc020 Bibliotheks- und Informationswissenschaften
dc.titleSchöne Literatur binär kodiert
dc.typemasterThesis
dc.subtitleDie Veränderung des Text- und Dokumentbegriffs am Beispiel digitaler Belletristik und die neue Rolle von Bibliotheken
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100180211
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/2031
local.edoc.container-titleBerliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft
local.edoc.pages84
local.edoc.type-nameMasterarbeit
local.edoc.container-typeseries
local.edoc.container-type-nameSchriftenreihe
local.edoc.container-volume2011
local.edoc.container-issue290
local.edoc.container-erstkatid2142636-3

Show simple item record