Zur Kurzanzeige

2015-10-01Teil eines Buches DOI: 10.18452/2301
Gebäudedokumentation zur Sicherungder Nachhaltigkeit
dc.contributor.authorWitthaus, Sandra
dc.contributor.editorHauke, Petra
dc.contributor.editorLatimer, Karen
dc.contributor.editorWerner, Klaus
dc.date.accessioned2017-06-15T16:32:09Z
dc.date.available2017-06-15T16:32:09Z
dc.date.created2015-10-19
dc.date.issued2015-10-01none
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/2953
dc.description.abstractDer Beitrag geht der Fragestellung nach, inwiefern eine strukturierte Gebäudedokumentation zur ökologischen Nachhaltigkeit beitragen kann. Dies wird für den Bibliotheksbau beispielhaft untersucht. Eine systematische Dokumentation über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes ist nicht nur eine wichtige Grundlage zur Kommunikation unter Planungsbeteiligten, sie trägt auch zur Erhaltung der nachhaltigen Qualität bei: Strukturierte Informationen für den Planungs- und Betriebsprozess werden Grundlage für ggf. spätere Umbaumaßnahmen und Modernisierungen. Nicht nur nachhaltiges Planen und Bauen, auch nachhaltiges Betreiben ist hierbei ein ausschlaggebender Faktor – dabei werden unterschiedliche Sichtweisen der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) und der GEFMA (German Facility Management Association) gegenübergestellt und erläutert. Es wird aufgezeigt, wie mit Hilfe der GEFMA-Richtlinie 198-1 FM-Dokumentation eine ganzheitliche Dokumentation für eine Bibliothek eingeführt werden kann. Die Richtlinie stellt konkrete Rahmenbedingungen und Strukturen für eine lebenszyklusorientierte Dokumentation eines Gebäudes zur Verfügung und dient als Praxisleitfaden zur Ermittlung eines Vorgehensmodells und einer Datenablagestruktur. Durch den Verweis auf eine Vielzahl an bestehenden Normen und Richtlinien im Bereich der Dokumentation sowie ergänzende Hinweise stellt die Richtlinie ein umfassendes Nachschlagewerk dar. Um Nachhaltigkeit im Vorfeld zu bewerten, zeichnen Zertifikate aus Nachhaltigkeits-Zertifizierungssystemen besonders energieeffiziente und nachhaltige Gebäude aus. Bevor ein Gebäude ein Zertifikat erhält, müssen nicht nur zahlreiche Anforderungen an die Gebäudebeschaffenheit, sondern auch an die Dokumentation erfüllt werden. Grundlage hierfür ist eine lückenlose Dokumentation von Gebäudeinformationen.ger
dc.description.abstractThe article deals with the question, how structured building documentation contributes to ecological sustainability. This will be examined in relation to library buildings. A systematic documentation, over the complete life-cycle of a building, is not only an important basis for communication for those involved in the planning process, but also for considering the preservation of a building’s sustainable quality. Structured information about the planning process and facility management could be used later for modernization and reorganization projects. On the one hand there is the planning and building process, but sustainable operation is also a deciding factor – therefore perspectives of the HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure [Fees Tariff for Architects and Engineers] ) and GEFMA (German Facility Management Association) will be carefully considered. It will be shown how the GEFMA guideline 198-1 Facility Management Documentation can be used for a holistic documentation of library buildings. This guideline provides an exact framework and structure for a lifecycle- oriented documentation and serves as a practice guide for the determination of procedure models and a data-management structure. Because of references to a variety of existing documentation norms, guidelines and supplementary notes, this guideline can be used as a reference book. To judge sustainability, certificates from sustainability certification systems outline the particular characteristics of energy efficient and sustainable buildings. Before a building receives a certificate, not only numerous requirements must be fulfilled but also complete documentation of information on the building must be provided.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft
dc.relation.ispartofseriesThe Green Library - The challenge of environmental sustainability, greenlibrary, pp 161-173
dc.subjectBibliothekger
dc.subjectNachhaltigkeitger
dc.subjectÖkologieger
dc.subjectBauwesenger
dc.subject.ddc020 Bibliotheks- und Informationswissenschaft
dc.subject.ddc333.7 Natürliche Ressourcen, Energie, Umwelt
dc.titleGebäudedokumentation zur Sicherungder Nachhaltigkeit
dc.typebookPart
dc.subtitleBibliotheken nachhaltig planen, bauen, betreibenund dokumentieren
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100232664
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/2301
local.edoc.container-titleThe Green Library
local.edoc.container-titleThe challenge of environmental sustainability
local.edoc.pages14
local.edoc.type-nameTeil eines Buches
local.edoc.container-typebook
local.edoc.container-type-nameBuch
local.edoc.container-firstpage161
local.edoc.container-lastpage173

Zur Kurzanzeige