Show simple item record

2015-10-01Teil eines Buches DOI: 10.18452/2305
Nachhaltige Sanierung trotz Denkmalschutz
dc.contributor.authorPernoux, John
dc.contributor.editorHauke, Petra
dc.contributor.editorLatimer, Karen
dc.contributor.editorWerner, Klaus
dc.date.accessioned2017-06-15T16:32:57Z
dc.date.available2017-06-15T16:32:57Z
dc.date.created2015-10-19
dc.date.issued2015-10-01
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/2957
dc.description.abstractDas Projekt Neue BNU wurde im Juni 2006 in Gang gesetzt, mit Baubeginn im Januar 2011 und voraussichtlicher Vollendung im Herbst 2014. Die Umsetzung des architektonischen Entwurfs wurde der Architekturagentur Agence Nicolas Michelin Associés (ANMA) und dem Ingenieurbüro OTE Ingénierie anvertraut. Das Projekt enthält eine Umweltkomponente, die folgende Aspekte berücksichtigt: (1) Energieeffizienz, jedoch unter Denkmalschutzauflagen (denkmalgeschütztes Gebäude), mit dem Ziel, die inneren hygrothermischen Bedingungen im Hinblick auf eine gute Bestandserhalung zu regulieren, unter Beibehaltung der Kuppel, der Fenster sowie deren Verglasung. Die Energieeinsparung wird sich aus der Nutzung geothermischer Einrichtungen ergeben. (2) Die vorzugsweise Verwendung dauerhafter, gesundheitlich unbedenklicher Baustoffe sowie Edelbaustoffe (Holz, Naturstein). Auch beim Einsatz der Frischluftsysteme ist Energieeffizienz das Ziel. (3) Zur Eingrenzung der Lärmbelastung werden die technischen Einrichtungen im Dachboden und im Untergeschoss untergebracht. (4) Das Niederschlagswasser wird gesammelt, gefiltert und als Brauchwasser (Sanitärräume und Bewässerung) verwertet.ger
dc.description.abstractThe BNU Nouvelle project began in June 2006, with construction work commencing in January 2011, and completion projected for autumn 2014. The architectural project is under the direction of the two firms Agence Nicolas Michelin and associates (ANMA) and the consulting firm OTE Ingénierie. Considering environmental factors, the project includes the following points: (1) Energysaving measures, subject to certain restrictions as the building is a heritage-listed site. The goal is to preserve the glazing of the dome, the windows and furniture, while regulating hygrothermal conditions inside to ensure proper conservation of documents. Energy savings will be achieved through use of geothermal techniques. (2) Use of natural and long-lasting materials (wood, natural stone), with attention to the health of the public, will be a priority. Air treatment and distribution will fulfill energy-saving objectives. (3) In order to reduce noise, equipment will be installed in the upper loft and the basement level. (4) Finally, rainwater will be collected, treated and re-used in the washrooms and for the watering of plants.eng
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectBibliothekger
dc.subjectNachhaltigkeitger
dc.subjectÖkologieger
dc.subjectBauwesenger
dc.subject.ddc020 Bibliotheks- und Informationswissenschaften
dc.subject.ddc333.7 Natürliche Ressourcen, Energie, Umwelt
dc.titleNachhaltige Sanierung trotz Denkmalschutz
dc.typebookPart
dc.subtitleDas Projekt Neue BNU² in Straßburg
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100232702
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/2305
local.edoc.container-titleThe Green Library
local.edoc.container-titleThe challenge of environmental sustainability
local.edoc.pages13
local.edoc.type-nameTeil eines Buches
local.edoc.container-typebook
local.edoc.container-type-nameBuch
local.edoc.container-firstpage229
local.edoc.container-lastpage240

Show simple item record