Show simple item record

2016-10-06Teil eines Buches DOI: 10.18452/5244
Wir bauen eine Zeitmaschine!
dc.contributor.authorMarschall, Benjamin
dc.contributor.authorNagel, Katharina
dc.contributor.editorDeicke, Wolfgang
dc.contributor.editorSonntag, Monika
dc.date.accessioned2017-06-16T04:42:10Z
dc.date.available2017-06-16T04:42:10Z
dc.date.created2016-10-06
dc.date.issued2016-10-06
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/5896
dc.description.abstractIn unserem Q-Tutorium ging es um Zeitreisen, um Zeitmaschinen. Folgende Fragen standen dabei am Anfang: Was sagen Philosoph_innen und Physiker_innen zu Zeitreisen? Wie werden Zeitreisen in Film und Literatur dargestellt? Dabei stellte sich heraus, dass die Arten von Zeitreisen, die als realistisch betrachtet werden, stark von fiktiven Darstellungen abweichen. Wir haben versucht, ein Zeitreisemodell zu finden, das den spektakulären Zeitmaschinen aus der Science-Fiction besonders ähnlich ist, doch am Ende zeigte sich: Selbst mit sehr leistungsstarken Zeitmaschinen gibt es bei der praktischen Anwendung so viele Probleme, dass die Veränderung der Vergangenheit ein schwieriges Unterfangen bleibt.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin, bologna.lab
dc.subjectScience-Fictionger
dc.subjectAbschlussberichteger
dc.subjectbologna.labger
dc.subjectForschendes Lernenger
dc.subjectNeue Lehreger
dc.subjectHumboldt-Universität Berlinger
dc.subjectQ-Tutorienger
dc.subjectSommersemester 2014ger
dc.subjectInstitut für Philosophieger
dc.subjectZeitreisenger
dc.subjectZeitmaschineger
dc.subject.ddc100 Philosophie
dc.titleWir bauen eine Zeitmaschine!
dc.typebookPart
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100240079
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/5244
local.edoc.container-titleAbschlussberichte Q-Tutorien - Sommersemester 2014
local.edoc.pages5
local.edoc.type-nameTeil eines Buches
local.edoc.container-typebook
local.edoc.container-type-nameBuch
local.edoc.container-firstpage25
local.edoc.container-lastpage29

Show simple item record