Show simple item record

2010-12-22Zeitschriftenartikel DOI: 10.18452/6846
Sound Studies – Sound Histories
dc.contributor.authorMorat, Daniel
dc.contributor.editorSchröder, Julia H.
dc.contributor.editorMatthias, Annette
dc.date.accessioned2017-06-16T12:14:05Z
dc.date.available2017-06-16T12:14:05Z
dc.date.created2010-12-22
dc.date.issued2010-12-22
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/7498
dc.description.abstractNach einer langen Hochkonjunktur der Bildwissenschaft interessieren sich die Kultur- und Medienwissenschaften seit einiger Zeit auch verstärkt für die Bedeutung der Klänge und der akustischen Kommunikation in den Medienkulturen der Gegenwart. Die Geschichtswissenschaft spielt im Rahmen dieser sich neu etablierenden Sound Studies bisher allerdings noch keine große Rolle. Vor diesem Hintergrund stellt der Beitrag einige Überlegungen zum gegenwärtigen Stand der interdisziplinären Klangforschung an und skizziert den möglichen Beitrag der Geschichtswissenschaft. Dieser wird auf die drei Leitbegriffe „Historisierung“, „Aneignung“ und „Kontextualisierung“ gebracht.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.subjectakustische Kommunikationger
dc.subjectMedienwissenschaftger
dc.subjectGeschichteger
dc.subjectSound Studiesger
dc.subjectLiteraturwissenschaftger
dc.subjectKlangger
dc.subjectHistorisierungger
dc.subjectAneignungger
dc.subjectKontextualisierungger
dc.subjectinterdisziplinärger
dc.subjectKlangforschungger
dc.titleSound Studies – Sound Histories
dc.typearticle
dc.subtitleZur Frage nach dem Klang in der Geschichtswissenschaft und der Geschichte in der Klangwissenschaft
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100179453
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/6846
local.edoc.container-titleMit den Ohren denken
local.edoc.type-nameZeitschriftenartikel
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
local.edoc.container-volume2010
local.edoc.container-issue4
local.edoc.container-firstpage3
local.edoc.container-erstkatid2063498-5

Show simple item record