Show simple item record

2004-03-01Zeitschriftenartikel DOI: 10.18452/7017
Wie ewig sind die Denkmalschutzbehörden?
dc.contributor.authorStreitgespräch,
dc.date.accessioned2017-06-16T13:13:17Z
dc.date.available2017-06-16T13:13:17Z
dc.date.created2007-01-16
dc.date.issued2004-03-01
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/7669
dc.description.abstractStreitgespräch anlässlich des Symposiums �Nachdenken über Denkmalpflege� (Teil 3): �Wie ewig sind die Denkmale? Von der Zeitgenossenschaft der Denkmale und der Denkmalpfleger�, Magdeburg, 8. November 2003 Ralph Paschke, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum, Matthias Donath, Berlin, Moderation: Biagia Bongiorno, Technische Universität Berlin �Wie ewig sind die Denkmalfachbehörden?� war die Ausgangsfrage des Streitgespräches zwischen Ralph Paschke und Matthias Donath und der anschließenden Plenumsdiskussion. Zur Debatte stand, ob und wie die staatliche Denkmalpflege verändert werden soll. Während Ralph Paschke keinen Reformbedarf bei den gut funktionierenden Institutionen sieht, betont Matthias Donath, dass die Strukturen ineffizient und wenig bürgerfreundlich sind. Wie man aus dem Protokoll der einstündigen Debatte entnehmen kann, ist sich auch das Publikum uneins, wie man angemessen auf die schwierige Situation der Denkmalpflege reagieren soll.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectInstitutionger
dc.subjectEwigkeitger
dc.titleWie ewig sind die Denkmalschutzbehörden?
dc.typearticle
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10074361
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/7017
local.edoc.article-categorySymposium
local.edoc.type-nameZeitschriftenartikel
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
local.edoc.container-volume2004
local.edoc.container-issue1
local.edoc.container-year2004
local.edoc.container-firstpage7
local.edoc.container-erstkatid2063498-5

Show simple item record