Show simple item record

2006-06-26Zeitschriftenartikel DOI: 10.18452/7064
Ästhetische Bewertung von Architektur der sechziger Jahre
dc.contributor.authorSeeböck, Tanja
dc.date.accessioned2017-06-16T13:27:11Z
dc.date.available2017-06-16T13:27:11Z
dc.date.created2007-01-16
dc.date.issued2006-06-26
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/7716
dc.description.abstractDie Architektur der sechziger Jahre wird im Allgemeinen überwiegend als hasslich empfunden und ist häufig zum Abriss verurteilt Schlagworte wie Urbanität durch Verdichtung , kompakte Großstrukturen, Betonbrutalismus etc. erwecken oft negative Assoziationen in Bezug auf die Tendenzen dieser Zeit. Doch gerade in dieser, vor allem auch durch gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Umbrüche und Aufschwünge gekennzeichneten Phase in Deutschland kommt ein neuer Gestaltungswille zum Ausdruck. Anhand einiger Beispiele werden bauästhetische Kriterien der Sechziger-Jahre-Architektur in Essen vorgestellt.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.subjectArchitekturger
dc.subjectEssenger
dc.subjectBauästhetikger
dc.titleÄsthetische Bewertung von Architektur der sechziger Jahre
dc.typearticle
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10074944
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/7064
local.edoc.article-categorySymposium
local.edoc.type-nameZeitschriftenartikel
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
local.edoc.container-volume2006
local.edoc.container-issue3
local.edoc.container-year2006
local.edoc.container-firstpage7
local.edoc.container-erstkatid2063498-5

Show simple item record