Show simple item record

2014-12-30Zeitschriftenartikel DOI: 10.18452/7214
Zustand, Tendenzen und Perspektiven der Denkmalpflege im heutigen Kroatien
dc.contributor.authorŠpikić, Marko
dc.contributor.editorBrandt, Sigrid
dc.date.accessioned2017-06-16T14:11:37Z
dc.date.available2017-06-16T14:11:37Z
dc.date.created2014-12-30
dc.date.issued2014-12-30
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/7866
dc.description.abstractDie Denkmalpflege in Kroatien ist von drei Merkmalen wesentlich geprägt: einer beträchtlichen Kontinuität, einem regen Austausch zwischen theoretischen Ansätzen und praktischen Realisierungen und – einer beinahe regelmäßigen Abhängigkeit von den politischen Verwaltungsstrukturen. Viele werden darin keinen erheblichen Unterschied zu anderen mittel- und osteuropäischen Ländern sehen, mit denen Kroatien die Geschichte der Ideen zur Konservierung und Restaurierung teilt. Im vorliegenden Beitrag möchte ich Überlegungen zu neueren Tendenzen vorstellen, darunter verstehe ich die Zeit nach dem Kriegsgeschehen in den 1990er Jahren.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectGeschichteger
dc.subjectDenkmalpflegeger
dc.subjectTheorieger
dc.subjectKroatienger
dc.titleZustand, Tendenzen und Perspektiven der Denkmalpflege im heutigen Kroatien
dc.typearticle
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100224895
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/7214
local.edoc.article-categoryDenkmalpflege in Kroatien
local.edoc.type-nameZeitschriftenartikel
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
local.edoc.container-volume2014
local.edoc.container-issue3
local.edoc.container-firstpage2
local.edoc.container-erstkatid2063498-5

Show simple item record