Show simple item record

2009-04-03Zeitschriftenartikel DOI: 10.18452/7427
"Ellipse mit doppeltem Brennpunkt"Methode und Objekt in Walter Benjamins Kunstwerkaufsatz
dc.contributor.authorKoitz, Katharina
dc.contributor.editorStein, Swen
dc.date.accessioned2017-06-16T15:16:09Z
dc.date.available2017-06-16T15:16:09Z
dc.date.created2009-04-03
dc.date.issued2009-04-03
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/8079
dc.description.abstractObwohl früher entstanden, trägt der Kunstwerkaufsatz bereits deutliche Spuren von Benjamins Methode einer Materialistischen Geschichtsschreibung. Der Aufsatz geriert sich als Ellipse mit den Brennpunkten Vergangenes und Jetzt, Text und Leser, Abbildung und Konstruktion, Theorie und Praxis. In ihr Zentrum rückt Benjamin das Kunstwerk und vermittelt, ausgehend von der Geschichte seiner Reproduktion und anhand mehrerer Subellipsen - wie der Aura oder der Kunst selbst - das Bild eines Perzeptivwandels. Diese Dopplung der Struktur erschließt sich gleichfalls als Analogie von Methode und Objekt, wenn der Materialistischen Dialektik die Spannung der Mimesis zwischen Abbildung und Konstruktion von Wirklichkeit entspricht.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectWalter Benjaminger
dc.title"Ellipse mit doppeltem Brennpunkt"Methode und Objekt in Walter Benjamins Kunstwerkaufsatz
dc.typearticle
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-10097162
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/7427
local.edoc.type-nameZeitschriftenartikel
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
dc.identifier.zdb2063498-5
dcterms.bibliographicCitation.volume2009
dcterms.bibliographicCitation.issue2
dcterms.bibliographicCitation.pagestart1

Show simple item record