Zur Kurzanzeige

2015-01-10Zeitschriftenartikel DOI: 10.18452/7679
Die Wandmalereien der Galerie d’Ulysse in Fontainebleau. Politische und moralische Handlungsanleitungen für den französischen König
dc.contributor.authorWagner, Yvonne
dc.contributor.editorDressen, Angela
dc.contributor.editorGramatzki, Susanne
dc.date.accessioned2017-06-16T16:25:20Z
dc.date.available2017-06-16T16:25:20Z
dc.date.created2015-01-10
dc.date.issued2015-01-10none
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/8331
dc.description.abstractDieser Artikel widmet sich der Frage, warum das Epos der Odyssee als Grundlage für die malerische Ausgestaltung der Galerie d'Ulysse in Fontainebleau gewählt wurde. Obgleich der Mythos seit der Antike rezipiert wird, beginnt in Frankreich ein Kreis von Gelehrten im 16. Jahrhundert die Odyssee in einem neuen Sinnzusammenhang zu deuten, der Hinweise zur Entschlüsselung und zum Verständnis des Bildprogramms liefert. Auf dieser Grundlage werden die Stiche, Zeichnungen und Gemälde späterer Künstlergenerationen untersucht, welche eine ungefähre Vorstellung von der einzigartigen Ausgestaltung geben.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.subjectOdysseeger
dc.subjectFontainebleauger
dc.subjectGalerie d'Ulysseger
dc.titleDie Wandmalereien der Galerie d’Ulysse in Fontainebleau. Politische und moralische Handlungsanleitungen für den französischen König
dc.typearticle
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100225282
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/7679
local.edoc.type-nameZeitschriftenartikel
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
local.edoc.container-volume2014
local.edoc.container-issue4
local.edoc.container-firstpage3
local.edoc.container-erstkatid2063498-5

Zur Kurzanzeige