Show simple item record

2011-10-19Zeitschriftenartikel DOI: 10.18452/8989
Zensur und Bibliotheken
dc.contributor.authorRösch, Hermann
dc.contributor.editorKaden, Ben
dc.contributor.editorKindling, Maxi
dc.contributor.editorSchulz, Manuela
dc.date.accessioned2017-06-16T23:32:19Z
dc.date.available2017-06-16T23:32:19Z
dc.date.created2011-10-11
dc.date.issued2011-10-19
dc.identifier.urihttp://edoc.hu-berlin.de/18452/9641
dc.description.abstractZu klären ist zunächst, was unter Zensur zu verstehen ist. Ferner geht es um die Frage, ob Zensur in den westlichen Demokratien als überwundenes historisches Phänomen gelten kann oder in unterschiedlicher Gestalt auch gegenwärtig und zukünftig die Grundrechte auf Informations- und Meinungsfreiheit zu gefährden droht. Wenn, wie zu zeigen ist, Zensur eine allgegenwärtige Gefährdung darstellt, erhebt sich die Frage, wie Bibliotheken dazu beitragen können, erkennbare Ansätze zur Einschränkung der Informationsfreiheit zurückzudrängen und damit das Streben nach Zensurfreiheit nachhaltig zu unterstützen. Schließlich soll die mögliche Rolle des bibliothekarischen Berufsstandes im öffentlichen Diskurs um Zensurfreiheit und die Bewahrung der Informationsfreiheit beleuchtet werden.ger
dc.language.isoger
dc.publisherHumboldt-Universität zu Berlin
dc.subjectZensurger
dc.subjectBibliothekenger
dc.subjectCensorshipeng
dc.subjectLibrarieseng
dc.subject.ddc020 Bibliotheks- und Informationswissenschaft
dc.titleZensur und Bibliotheken
dc.typearticle
dc.subtitleHistorische Reminiszenz oder Dauerthema?
dc.identifier.urnurn:nbn:de:kobv:11-100194389
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.18452/8989
local.edoc.container-titleLIBREAS. Library Ideas # 19: Zensur und Ethik
local.edoc.pages8
local.edoc.article-categoryAufsatz
local.edoc.type-nameZeitschriftenartikel
local.edoc.container-typeperiodical
local.edoc.container-type-nameZeitschrift
local.edoc.container-issue19
local.edoc.container-firstpage17
local.edoc.container-lastpage24
local.edoc.container-erstkatid2187218-1

Show simple item record